Matrix

Aus Fridays for Future Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Matrix ist ein dezentrales, offenes und größtenteils Ende-zu-Ende verschlüsseltes Protokoll für Echtzeitkommunikation, welches von der Matrix Foundation entwickelt wird. Wir als Fridays for Future Deutschland haben dafür einen eigenen Server: fff.chat

Funktionen

Matrix besitz im Grunde genommen alle üblichen Features eines Messengers:

  • Das Versenden von Textnachrichten (manche Clients unterstützen auch Sprachnachrichten)
  • Das Versenden von Dateien (das Limit der Größe ist vom Homeserver abhängig, 50MB bei fff.chat)
  • Das Reagieren auf Nachrichten
  • Direktnachrichten, standardmäßig E2E verschlüsselt
  • Gruppennachrichten, ebenfalls standardmäßig E2E verschlüsselt, ohne Teilnehmerbegrenzung
  • Audio- und Videotelefonie

Abgesehen davon gibt es noch weitere Funktionen, unter anderem

  • Nachrichten anpinnen
  • Formatieren der Nachrichten mit HTML oder Markdown (clientabhängig)
  • Sticker (clientabhängig)
  • vielseitig nutzbares Rechtesystem
  • durch die offene Spezifikation ist es möglich Bots zu Entwickeln
  • ...

Bridges

Ein weiteres sehr nützliches Feature ist die Möglichkeit, existierende Telegram- und Discord-Räume in die Matrix zu „bridgen“ (also Nachrichten zwischen den Diensten austauschen), um den Umstieg so nutzerfreundlich und übersichtlich wie möglich zu gestalten. Kein Mitglied von FFF soll dadurch mehr gezwungen sein, sich einen bedenklichen Messenger inklusive Telefonnummern-Zwang zu installieren und existierende Nutzer bei Telegram und Discord werden durch die Bridges nicht ausgeschlossen, sondern haben wie gewohnt Zugriff auf ihre Räume.

Für Telegram bietet die Matrix UG bereits eine Bridge an. Wie du diese einrichten kannst findest du hier: Matrix How-To

Struktur & Funktionsweise

Jeder Client sendet Nachrichten an seinen Homeserver. Der Homeserver sendet die Nachrichten dann an alle anderen an der Kommunikation beteiligten Homeserver. Die Client erhalten ihre Nachrichten immer nur von ihrem Homeserver.

Das Matrix-Netzwerk besteht aus sogenannten Homeservern. Dies sind Server die direkt mit den Clients kommunizieren. Wenn ein Client eine Nachricht senden will macht er dies, indem er die Nachricht (oft verschlüsselt, sodass selbst der Homeserver den Inhalt nicht lesen kann) an den Homeserver und die Clients fragen ihren Homeserver regelmäßig nach neuen Nachrichten ab. Die Homeserver sorgen dafür, dass die Nachrichten zwischen den Homeservern verteilt werden. Dieses Verteilen bezeichnet man als Föderation.

Außerdem sind die Homeserver für das Verwalten von Nutzerkonten verantwortlich. So kann jeder Homeserver Konten anbieten. Diese Konten haben einen eindeutigen Namen im folgenden Format: @USERNAME:HOMESERVER


Beispiele: @deee:fff.chat oder @someone:matrix.org

Vor- & Nachteile

Vorteile

  • Dezentral. Durch die Wahl deines Homeservers kannst du selbst entscheiden, wer deine Daten speichert. Außerdem haben große Konzerne wie Facebook, Telegram und Google keine Möglichkeit an deine Daten zu kommen und haben keine Chance durch Monopole Kommunikation zu beeinflussen.
  • Sicher. Durch eine leistungsstarke Implementierung von einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung können deine Nachrichten von niemanden außer dem Ziel gelesen werden. Selbst der Homeserver hat keine Möglichkeit eine verschlüsselte Nachricht zu entschlüsseln.
  • Open Source. Die Spezifikation des Matrix-Protokolls ist öffentlich. Außerdem ist der Quellcode der meißten Matrix-Clients und Server öffentlich einsehbar.
  • Datenschutzgerecht. Matrix benötigt wirklich fast keine Daten von dir. Deine Telefonnummer benötigt Matrix gar nicht, im Gegensatz zu anderen Messengern.
  • Individual. Für das Matrix-Protokoll gibt es viele Clienten - jeder kann einen programmieren. Dadurch hast du die Möglichkeit dir deinen Lieblingclient auszusuchen. Beachte aber: nicht jeder Client hat alle Features implementiert!
  • Portabel. Matrix-Clients gibt es für alle Plattformem. Außerdem kann man einige Clients auch direkt im Browser nutzen.

Nachteile

  • Es kann vorkommen, dass manche Clients nicht mit der Entwicklung der Spezifikation mithalten können. Dadurch fehlen diesen evtl. einige Features
  • Da die Schlüssel von dir auf keinem Server gespeichert werden, kannst du evtl. manche Nachrichten nicht mehr lesen. Wenn du mehrere Geräte angemeldet hast, kannst du evtl. die Schlüssel von einem anderen Gerät anfordern. Neue Nachrichten kannst du aber in jedem Fall lesen.
  • Matrix ist durch die Föderation etwas langsamer als zentrale Messenger.

Clients

Da Matrix ein offenes Protokoll ist, gibt es eine Vielzahl an Clients, mit denen man es nutzen kann (ähnlich wie bei E-Mail). Eine offizielle Liste findet ihr hier. Nachfolgend haben wir euch jedoch ein paar Empfehlungen zusammengestellt.

Name Plattformen (Mobil) Plattformen (Desktop) Beschreibung
Android iOS Ubuntu Touch Windows macOS Linux Web
Element ja ja nein ja ja ja ja Standard-Client mit allen Funktionen und modernem Design
FluffyChat ja ja ja nein nein ja ja Moderner Client, ähnlich wie Element und optimiert für Touchscreens
SchildiChat ja nein nein ja ja ja ja Stammt von Element ab, ähnelt jedoch im Design bekannten Messengern
nheko nein nein nein ja ja ja nein Ressourcensparsamer Client, welcher die meisten Funktionen unterstützt

Element

Element ist der Standard-Client für alle Plattformen und hat das breiteste Spektrum an Funktionen.

Auf dem Desktop bietet er z. B. Funktionen wie das Einbetten von externen Videokonferenzplattformen und Pads in Kanälen, außerdem hat er eine sehr moderne Nutzeroberfläche. Ein Nachteil von Element ist, dass die App etwas mehr Arbeitsspeicher verbraucht als andere Clients. Für Menschen mit sehr alter Hardware ist daher von der Nutzung auf dem Desktop abzuraten.

FluffyChat

FluffyChat ist ein weiterer moderner Mobil- und Desktop-Client mit einfacher Benutzeroberfläche, aber breitem Funktionsumfang. Die Nutzeroberfläche ist für Geräte mit Touch optimiert.

Schildichat

SchildiChat ist ein Fork, also eine Veränderung, von Element, um es mehr wie eine Mainstream-Chat-App aussehen zu lassen. Nutzer:innen von klassischen Chatsystemen wie WhatsApp freuen sich hier möglicherweise über eine andere (bekannte) Nutzeroberfläche. Ansonsten ist es Element im Funktionsumfang sehr ähnlich. Besonders ist jedoch, dass Gruppen- und Privatchats in einer gemeinsamen Liste auffindbar sind, während sie bei Element getrennt gelistet werden.

nheko

Nheko ist ein einfacher und ressourcensparsamer Client, der die meisten gängigen Features unterstützt. Er lässt sich ein wenig anpassen, was aber dazu führt, dass die Standardeinstellungen je nach Betriebssystem nicht gerade hübsch sind. Das Ändern der Schriftart sorgt aber meist dafür, dass auch Smileys und ähnliches problemlos funktionieren, wenn das bei der Systemeinstellung nicht der Fall sein sollte.

Interessantes

Manche staatlichen Institutionen nutzen Matrix, unter anderen französische Behörden oder die Bundeswehr.

Weiterführende Links

  • fff.chat - Die Website des Matrix-Servers von FFF Deutschland
  • tu-dresden.de - Dokumentation und Erläuterungen zu Matrix der TU Dresden
  • matrix.org - Website der Matrix Foundation