Fotokoordination

Aus Fridays for Future Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fotokoordination

Fotos sind wichtig, um einem Protest auch im Nachhinein potenziell noch viel Reichweite zu geben – sei es in der Presse, auf unseren Social-Media-Kanälen oder durch Einzelpersonen ("Guck mal, wo ich war!"). Dabei gibt es ein paar Fotokategorien, die nach keiner Demo fehlen sollten:

  • Frontbanner
  • Menschenmassen
  • Redner*innen und Künstler*innen
  • Schilder/Plakate

Dieser Artikel zählt zum Skill-Sharing.

Demoblöcke

Wenn die Demo in thematische Blöcke eingeteilt ist, ggf. mit eigenen Frontbannern, sollte es in der Regel auch von jedem Block Fotos geben. Je größer die Demo, umso schwieriger wird es, alle Blöcke gerecht fotografisch abzudecken. Deshalb:

  • Schritt 1: Kontaktiert die Bündnispartner*innen und fragt, ob sie eigene Fotograf*innen haben bzw. organisieren können oder ob sie Unterstützung brauchen. Gebt externen Fotograf*innen Zugriff auf die Cloud, damit im Anschluss alle die Bilder nutzen können!
  • Schritt 2: Wenn Frontbanner und Bühnenprogramm abgedeckt sind, legt im Vorhinein fest, wer welchen Block möglichst während der gesamten Demo begleitet.
  • Idealerweise pro Fotograf*in nur ein oder zwei benachbarte Blöcke! Umso wichtiger, je größer die Demo ist.
  • Achtet darauf, dass die Fotograf*innen, die einem Block zugewiesen sind, zu wichtigen Zeitpunkten nicht andernorts gebraucht werden, z.B. an der Bühne. Wenn es eine Laufdemo gibt, sollte der Block bestenfalls nicht nur im Stand fotografiert werden.

Checkliste

  • Bühnenprogramm abgedeckt?
  • Frontbanner abgedeckt?
  • Blöcke abgedeckt?
  • Wissen die Fotograf*innen, wo sie wann sein müssen?
  • Wissen die Fotograf*innen, wo sie ihre Fotos hochladen können (+ Dateinamen- und Ordnerkonventionen)?
  • Weiß das Social-Media-Team, wo es die Bilder finden kann?
  • Steht ein Konzept zur schnellen Auswahl und zum schnellen Upload von Fotos für Presse und erste SoMe-Posts?
  • Bühnenfotograf*innen: Backstage-Zugang organisiert?
  • Erkennungsmerkmal für FFF-Fotograf*innen organisiert, z.B. Westen?
  • Wissen die Ordner*innen, wie sie unsere Fotograf*innen erkennen und wo sie uns ggf. Vorrang geben sollten (Podeste, Leitern, abgesperrte Bereiche)?
  • Sind Special Guests vor Ort (z.B. weit angereist), die sich Portraits wünschen? Mit welchen anderen Aktivisti zusammen?
  • Gebäudezugänge für Fotos von oben geklärt?