Delegierten Telefonkonferenz

Aus Fridays for Future Wiki
(Weitergeleitet von Deli TK)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ForFuture
Die Delegierten-Telefonkonferenz (kurz Deli-TK) ist eine wöchentliche Telefonkonferenz, die außerhalb der Fastenzeit Sonntags um 17:30 Uhr stattfindet, während dieser ist sie auf 12:00 vorverlegt. Die Diskussion über einzelne Themen ist nicht vorgesehen, nur das Vorstellen und Präsentieren sowie kurze Fragen werden behandelt.


Inhaltsverzeichnis

Transparenz

Die Protokolle der Deli-TK werden zeitnah durch die Communication Task Force (CTF) veröffentlicht, gleichzeitig wird ein Dokument mit allen getroffenen Entscheidungen und Abstimmungsverhalten der einzelnen Ortsgruppen veröffentlicht.

Durchführung

Vorbereitung

Die Deli-TK wird von der CTF vorbereitet. Alle Themen, die besprochen werden sollen (Tagesordnungspunkte) müssen bis Freitag, 20:00 Uhr an die CTF übermittelt werden.

In der TK

Protokollant*in & Moderation

Die*der Moderator*in und Protokollant*in werden von der CTF vorgeschlagen. Jeder*jedem Teilnehmenden wird die Möglichkeit eingeräumt, einen Einspruch einzulegen. Findet sich keine Alternative, werden die Personen die Aufgabe weiterhin erfüllen.

Protokoll

Das Protokoll wird von einer*einem zuvor festgelegten Protokollant*in geführt. Die CTF kümmert sich anschließend um die Verbreitung des Protokolls über die Infokanäle. Außerdem wird ein Kurzprotokoll für die schnelle Informationsverbreitung herausgegeben.

Moderation

Die Moderation ist neutral, bezieht daher inhaltlich keine Position. Diese darf daher nicht als AG Sprecher*in oder Deli in dieser Telefonkonferenz aktiv sein. Das Ziel der Moderation ist die Einhaltung der Tagesordnung sowie die verfügbare Zeit im Auge zu behalten und wenn nötig, einzugreifen.

Teilnehmer*innen

Anwesend sind alle Delegierte, die die Möglichkeit haben, an der TK teilzunehmen. AG-Sprecher*innen sind nur bei Bedarf, zum Beispiel wenn sie einen TOP eingereicht haben, in der Deli-TK anwesend.

Stimmungsbild

Das Stimmungsbild kann von jeder*jedem berufen werden und wird im Protokoll festgehalten. Ein Stimmungsbild ersetzt keine Abstimmung, es kann lediglich eine Task Force legitimieren.

Alle Pad of the Weeks

26.08.2019 - 01.09.2019

Alles was wichtig wird und ist in der Woche vom 26.08.-01.09 2019 - intern!


PROTOKOLL DER LETZTEN DELITK: hier

Nutzername:

Passwort:


ABSTIMMUNGEN:


AkuSV:

Hallo liebe Ortsgruppen,😌

Wie schon vor einigen Wochen in der Deli TK vorgestellt, sehen wir es an der Zeit ein Selbstverständnis für Fridays for Future Deutschland und einen gemeinsamen Aktionkonsens zu beschließen.🎉🎉

In letzter Zeit bekommen wir von außen super oft Fragen dazu gestellt, aber auch intern ist oft unklar, wie wir uns zu bestimmten Sachen verhalten oder wie wir bspw. eigentlich eine Fridays for Future Aktion definieren.

Deswegen laden wir alle Ortsgruppen ein mit uns zusammen an diesem Aktionskonsens und Selbstverständnis (AKuSV) zu arbeiten. Ein gemeinschaftlicher Konsens muss sich aber natürlich aus dem Konsens der OGs ergeben. Deswegen sehen wir uns als an diesem Projekt arbeitende Gruppe auch nur als koordinierende Kraft an.

Wir bitten alle Ortsgruppen das unten stehende Formular mit all ihren Wünschen/Vorstellungen/Forderungen an dieses Selbstverständnis auszufüllen.

https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSe4OWR6udH5ls5zO1wCdL6JU_ESRauvdCFHjBnHiOnpr4rL6w/viewform

Wir werden diese zusammentragen und schauen, wo sich OGs widersprechen und dort das Gespräch suchen und immer wieder Zwischenergebnisse präsentieren, wo erneut Feedback gegeben werden kann.

Wir hoffen ganz am Ende eine Abstimmung in den OGs machen zu können, wo wir dann an einem Punkt sind, wo das Ergebnis angenommen wird. 🌻 Wer Lust hat im Prozess mit zu arbeiten möchte kann sich an wenden. 💥

Unsere Arbeitsschritte werden wir aber auch sonst transparent offenlegen.

Am wichtigsten ist es deswegen jetzt mit euren OGs über das Thema ins Gespräch zu kommen und einen ersten Input zu geben.

Klimafreundliche Grüße,

die Arbeitsgruppe zum AKuSV


BESTELLUNGEN:

Sticker und Plakate für den 20.09. bestellen:

Die Bestellung ist für euch vollkommen kostenfrei!

Die Designs sind noch nicht fertig, trotzdem sollte jede Ortsgruppe dieses Formular so schnell wie möglich ausfüllen:

Es werden keine Flyer geliefert, diese könnt ihr bei euch drucken (Design folgt bald) und die Kosten per Finanzformular abrechnen.

Falls ihr noch Fragen habt wendet euch am besten an Landelin


+++Lautsprechertechnik für den 20.9+++ (plus eventuell Bühnentechnik. )

Bitte ausfüllen wenn ihr Technik wollt. 📝

Damit ihr beim internationalen Klimastreik alle ausreichend Beschallung habt, haben wir Support für Technik organisiert.

Nachdem ihr das ausgefüllt habt werdet ihr kontaktiert und mögliche Unterstützung durchgesprochen.


OG-Wesite:

Da die Nachfrage gerade jetzt vor dem 20.09. sehr hoch ist haben wir uns jetzt einen Testlauf mit OG Seiten ausgedacht. Ihr könnt auf fridaysforfuture.de/Ortsgruppe/STADT eine eigene Seite (im FFF Design) haben. Alle die das wollen können sich ab jetzt eintragen. 🌍

Eure Website AG 💻🌳


WOCHENRELEVANTE INFOS:


  1. week4CLIMATE:

1. Zeitraum: 21. September bis 27. September

2. Große Demos: jeweilige Demo im Fokus

3. Bezug zu einem Themengebiet: in der jeweiligen OG, in der die große Demo stattfindet, auch etwas bewirken könnte

4. Demos: Die Demos sollen nicht zentral sein

5. Allgemeines: Es werden dringend Mitstreiter*innen für die Planung der #week4CLIMATE gesucht

Link zum Konzept: https://fffutu.re/w4c


OGs, die bereit wären, eine große Demo passend zu einem der folgenden Themengebiete zu machen:

• C: clean oceans (Stralsund)

• L: life-giving forests (bei Köln)

• I: ice landscapes (Berchtesgarden)

• M: marshlands (Coburg)

• A: asymmetry global north vs. global south (Frankfurt am Main)

• T: trustworthiness of governments (alle Landeshauptstädte)

• E: earth (Bonn, Nürnberg, Verden)


Es ist soweit, der Leitfaden zur #week4CLIMATE ist da: https://fffutu.re/w4C-Leitfaden

Lest ihn euch durch, brainstormt in eurer OG und plant die #week4CLIMATE in eurer Region. Wir freuen uns auf das riesen Comeback im September -> 20.09. global climatestrike 🌍 und direkt im Anschluss die #week4CLIMATE bis zum nächsten internationalen Streik am 27.09.! 🙌

Seid dabei!! - https://fffutu.re/w4C-Sei-dabei

Alle weiteren Infos in den Infogruppen:

Um noch mehr zu den einzelnen Themengebieten zu erfahren, schaut auf der Website vorbei: https://fridaysforfuture.de/week4climate/

Eure Task Force #week4CLIMATE


OG Leitfaden für den 20.9. #AlleFürsKlima #Week4Climate:

Die Planungsgruppe für den 20.9. bringt hier alle OGs auf den neusten Stand wenn es um die nahenden Septemberwoche geht und listet vor allem nochmal alle Partizipationsmöglichkeiten, sowie Wege diese Woche besonders erfolgreich zu machen auf.

Er ist sehr ausführlich, wir bitten euch trotzdem ihn so sorgfältig wie möglich durchzugehen.

Das wird krass people🌞

https://docs.google.com/document/d/1B6jtTauMC--1o44zhhuyejtcBJvR3VZTU1MCwjwTdE8


BITTE EUCH EINTRAGEN:


Streiks eintragen für den 20.09:

Streiks eintragen!

Streikzahlen eintragen!

Sommerkalender-Formular: https://fffutu.re/sommerkalender

Presseansprechspersonen:


Finanzansprechperson:


KURZPROTOKOLL DER DELI-TELEFONKONFERENZ VOM 11.08.2019: *kommt noch*


ALLES WEITERE:


Fragen zum Pad gerne an Hanna

19.08.2019 - 25.08.2019

Alles was wichtig wird und ist in der Woche vom 18.-25.08 2019 - intern!


PROTOKOLL DER LETZTEN DELITK: hier

Nutzername:

Passwort:


ABSTIMMUNGEN:


Finanzen:

Na Ihr,🥳 auch in Sachsen stehen die Landtagswahlen an. Um davor nochmal richtig Krach zu machen plant Dresden am 30.08 eine fette Demo, bei welcher sie finanzielle Unterstützung benötigt. Deswegen wird Geld vom Bundeskonto beantragt.

Bitte besprecht diesen Antrag in euren Ortsgruppen und stimmt danach (in einer Eilabstimmung) bis Montag 24.00 ab:) Den genauen Antrag und die Abstimmung findet ihr hier:


BESTELLUNGEN:

Sticker und Plakate für den 20.09. bestellen:

Die Bestellung ist für euch vollkommen kostenfrei!

Die Designs sind noch nicht fertig, trotzdem sollte jede Ortsgruppe dieses Formular so schnell wie möglich ausfüllen:

Es werden keine Flyer geliefert, diese könnt ihr bei euch drucken (Design folgt bald) und die Kosten per Finanzformular abrechnen.

Falls ihr noch Fragen habt wendet euch am besten an Landelin


+++Lautsprechertechnik für den 20.9+++(plus eventuell Bühnentechnik. )

Bitte ausfüllen wenn ihr Technik wollt. 📝 Damit ihr beim internationalen Klimastreik alle ausreichend Beschallung habt, haben wir Support für Technik organisiert. Nach dem ihr das ausgefüllt habt werdet ihr kontaktiert und mögliche Unterstützung durchgesprochen.


WOCHENRELEVANTE INFOS:


  1. week4CLIMATE:

1. Zeitraum: 21. September bis 27. September

2. Große Demos: jeweilige Demo im Fokus

3. Bezug zu einem Themengebiet: in der jeweiligen OG, in der die große Demo stattfindet, auch etwas bewirken könnte

4. Demos: Die Demos sollen nicht zentral sein

5. Allgemeines: Es werden dringend Mitstreiter*innen für die Planung der #week4CLIMATE gesucht


Link zum Konzept: https://fffutu.re/w4c


OGs, die bereit wären, eine große Demo passend zu einem der folgenden Themengebiete zu machen:

• C: clean oceans (Stralsund)

• L: life-giving forests (bei Köln)

• I: ice landscapes (Berchtesgarden)

• M: marshlands (Coburg)

• A: asymmetry global north vs. global south (Frankfurt am Main)

• T: trustworthiness of governments (alle Landeshauptstädte)

• E: earth (Bonn, Nürnberg, Verden)


Es ist soweit, der Leitfaden zur #week4CLIMATE ist da: https://fffutu.re/w4C-Leitfaden


Lest ihn euch durch, brainstormt in eurer OG und plant die #week4CLIMATE in eurer Region. Wir freuen uns auf das riesen Comeback im September -> 20.09. global climatestrike 🌍 und direkt im Anschluss die #week4CLIMATE bis zum nächsten internationalen Streik am 27.09.! 🙌


Seid dabei!! - https://fffutu.re/w4C-Sei-dabei

Alle weiteren Infos in den Infogruppen: Um noch mehr zu den einzelnen Themengebieten zu erfahren, schaut auf der Website vorbei: https://fridaysforfuture.de/week4climate/

Eure Task Force #week4CLIMATE


BITTE EUCH EINTRAGEN:

Streiks eintragen für den 20.09:


Streiks eintragen!


Sreikzahlen eintragen!


Sommerkalender-Formular: https://fffutu.re/sommerkalender

Presseansprechspersonen:


Finanzansprechperson:


KURZPROTOKOLL DER DELI-TELEFONKONFERENZ VOM 11.08.2019: *kommt noch*


ALLES WEITERE:


Fragen zum Pad gerne an Hanna

12.08.2019 - 18.08.2019

PROTOKOLL DER LETZTEN DELITK: hier


ABSTIMMUNGEN:


CTF Abstimmung:

Endlich! Das Grande Finale steht an -

Die erste große Wahl zur CTF, der Communication Task Force.

Alles, was ihr sonst noch so wissen müsst, wer sich eigentlich alles bewirbt und ganz viele weiter Informationen findet ihr direkt in der Abstimmung.

Bitte stimmt hier bis zum 15.8., 20h, im Namen eurer OG ab! https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSfUq2Qv7gvPDkiZye78g99SNY1WlpefPiI-LEy_JbPTfKSryQ/viewform

Hier findet ihr alle Bewerbungen als pdf:


Framing am 20.09:

Hallo liebe Menschen,

in der Planung zum 20.09. gibt es Differenzen. Und zwar geht es um das genaue Framing dieser Großdemo, bei dem wir entweder den Streik als Generalstreik, oder als Klimastreik framen können.


Dazu starten wir jetzt eine dringende Abstimmung. Bitte besprecht die Argumente eurer OGs und stimmt danach bis spätestens Mittwoch 22:00 ab. Die Argumente, eine genaue Erklärung und die Abstimmung findet ihr hier https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSewEMiZTEq4c4CnX8SidfQeWXSZToKC4fn-O5u67eSOTTCvng/viewform?usp=sf_link


+++Lautsprechertechnik für den 20.9+++(plus eventuell Bühnentechnik. )

Bitte ausfüllen wenn ihr Technik wollt. 📝

Damit ihr beim internationalen Klimastreik alle ausreichend Beschallung habt, haben wir Support für Technik organisiert. Nachdem ihr das ausgefüllt habt werdet ihr kontaktiert und mögliche Unterstützung durchgesprochen.


BESTELLUNGEN:


Sticker und Plakate für den 20.09. bestellen:


Die Bestellung ist für euch vollkommen kostenfrei!

Die Designs sind noch nicht fertig, trotzdem sollte jede Ortsgruppe dieses Formular so schnell wie möglich ausfüllen:

Es werden keine Flyer geliefert, diese könnt ihr bei euch drucken (Design folgt bald) und die Kosten per Finanzformular abrechnen.

Falls ihr noch Fragen habt wendet euch am besten an Landelin


WOCHENRELEVANTE INFOS:

  1. week4CLIMATE:

1. Zeitraum: 21. September bis 27. September

2. Große Demos: jeweilige Demo im Fokus

3. Bezug zu einem Themengebiet: in der jeweiligen OG, in der die große Demo stattfindet, auch etwas bewirken könnte

4. Demos: Die Demos sollen nicht zentral sein

5. Allgemeines: Es werden dringend Mitstreiter*innen für die Planung der #week4CLIMATE gesucht


Link zum Konzept: https://fffutu.re/w4c


OGs, die bereit wären, eine große Demo passend zu einem der folgenden Themengebiete zu machen:

• C: clean oceans (Stralsund)

• L: life-giving forests (bei Köln)

• I: ice landscapes (Berchtesgarden)

• M: marshlands (Coburg)

• A: asymmetry global north vs. global south (Frankfurt am Main)

• T: trustworthiness of governments (alle Landeshauptstädte)

• E: earth (Bonn, Nürnberg, Verden)


BITTE EUCH EINTRAGEN:

Streiks eintragen für den 20.09:


Streiks eintragen!


Streikzahlen eintragen!


Sommerkalender-Formular:


Presseansprechspersonen:


Finanzansprechperson:


KURZPROTOKOLL DER DELI-TELEFONKONFERENZ VOM 11.08.2019: *kommt noch*


ALLES WEITERE:

Fragen zum Pad gerne an Hanna

05.08.2019 - 11.08.2019

Alles was wichtig wird und ist in der Woche vom 05.-11.08 2019 - intern!


PROTOKOLL DER LETZTEN DELITK: hier


ABSTIMMUNGEN:

CTF Abstimmung:

Endlich! Das Grande Finale steht an - Die erste große Wahl zur ctf, der Communication Task Force.

Alles, was ihr sonst noch so wissen müsst, wer sich eigentlich alles bewirbt und ganz viele weiter Informationen findet ihr direkt in der Abstimmung.

Bitte stimmt hier bis zum 15.8., 20h, im Namen eurer OG ab!

Hier findet ihr alle Bewerbungen als pdf:


WOCHENRELEVANTE INFOS:

  1. week4CLIMATE:

1. Zeitraum: 21. September bis 27. September

2. Große Demos: jeweilige Demo im Fokus

3. Bezug zu einem Themengebiet: in der jeweiligen OG, in der die große Demo stattfindet, auch etwas bewirken könnte

4. Demos: Die Demos sollen nicht zentral sein

5. Allgemeines: Es werden dringend Mitstreiter*innen für die Planung der #week4CLIMATE gesucht

Link zum Konzept: https://fffutu.re/w4c


Suche:

OGs, die bereit wären, eine große Demo passend zu einem der folgenden Themengebiete zu machen:

• C: clean oceans • L: life-giving forests • I: ice landscapes • M: marshlands • A: asymmetry global north vs. global south • T: trustworthiness of governments • E: earth

Joschi schreiben


BITTE EUCH EINTRAGEN:

Streiks eintragen für den 20.09:

Streiks eintragen! https://fffutu.re/streikregistrierung

Sommerkalender-Formular: https://fffutu.re/sommerkalender

Presseansprechspersonen: https://forms.gle/teT9JyDJjyZiDZQW6

Finanzansprechperson: https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSem73l0wTLkmfTd9MPIjxsyeUv7Hw7trOF0jjgAae_QG5UyEQ/viewform


KURZPROTOKOLL DER DELI-TELEFONKONFERENZ AM 2019:

  • kommt noch*


ALLES WEITERE:


Fragen zum Pad gerne an Hanna

29.07.2019 - 04.08.2019

Alles was wichtig ist und wird in der Woche vom 29.07-04.08.2019 - Intern!!


PROTOKOLL DER LETZTEN DELITK: hier


WICHTIGE ABSTIMMUNGEN:

DeliTK am 04.08: https://forms.gle/QKaeGJ7okFjiHgmR8


WOCHENRELEVANTE INFOS:

  1. week4CLIMATE:

1. Zeitraum: 21. September bis 27. September

2. Große Demos: jeweilige Demo im Fokus

3. Bezug zu einem Themengebiet: in der jeweiligen OG, in der die große Demo stattfindet, auch etwas bewirken könnte

4. Demos: Die Demos sollen nicht zentral sein

5. Allgemeines: Es werden dringend Mitstreiter*innen für die Planung der #week4CLIMATE gesucht

Link zum Konzept: https://fffutu.re/w4c


Suche:

OGs, die bereit wären, eine große Demo passend zu einem der folgenden Themengebiete zu machen:

• C: clean oceans • L: life-giving forests • I: ice landscapes • M: marshlands • A: asymmetry global north vs. global south • T: trustworthiness of governments • E: earth

Joschi schreiben


BITTE EUCH EINTRAGEN:

Streiks eintragen!

Sommerkalender-Formular: https://fffutu.re/sommerkalender

Presseansprechspersonen: https://forms.gle/teT9JyDJjyZiDZQW6

Finanzansprechperson: https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSem73l0wTLkmfTd9MPIjxsyeUv7Hw7trOF0jjgAae_QG5UyEQ/viewform


KURZPROZOKOLL DER DELITK AM 28.07.2019:

  • kommt noch*

ALLES WEITERE:

Fragen zum Pad gerne an Hanna

22.07.2019 - 28.07.2019

Alles was wichtig wird und ist in der Woche vom 22.-28.07 2019 - intern!


PROTOKOLL DER LETZTEN DELITK: hier


ABSTIMMUNGEN:

AG Legitimation:

Geht noch bis Donnerstag um 13Uhr!

Bitte stimmt über folgende AGs ab: https://drive.google.com/file/d/1yuIygw-IBNTVrZyJbyJe2cfB7yMxa_1F/view?usp=sharing

Hier könnt ihr abstimmen:


WOCHENRELEVANTE INFOS:

Sommerkongress:

Es gibt noch Plätze für den Kongress!!!

Anmeldung: https://kongress.fridaysforfuture.de

Weitere Fragen per WhatsApp:


Information aus der AGSK

—> zur nächsten Vorgehensweise betreffs des Vetos


Liebe Menschen, das wichtigste zuerst: nachdem das Veto in der dringenden Abstimmung für zulässig befunden wurde, wurde es in der DeliTK am 21. Juli angenommen und ist deshalb offiziell in Kraft getreten!

Das zweitwichtigste danach: Die AGSK lädt die votierenden Parteien (und alle anderen Interessierten) in ihre AGSK-TK am Dienstag um 20h ein, um gemeinsam einen Kompromiss/eine Lösung zu finden. Die AGSK möchte die Legitimierung der ctf gerne so schnell wie möglich fortsetzten. Da die Lösungsvorschläge der votierenden Parteien ja bereits bekannt sind, hoffen wir, dass dieser etwas kurzfristige Termin für alle in Ordnung ist!


Infopart: Ein Transparenzdokument zur Zulässigkeitsabstimmung könnt ihr hier einsehen:

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1mBfXiAQ6LMOrmAWUQ1Uhw9rECSDeVccnLY7m5LlLpWI/edit?usp=sharing

Eine Aufschlüsselung der Abstimmung in der DeliTK ist hier zu finden:

Fragt bei weiteren Fragen gerne und schreibt zum Beispiel eine Mail an agsk@fridaysforfuture.de

🌻 Viele Grüße aus eurer AGSK und hoffentlich bis Dienstag 🌻

P.S.: Eine (aktuelle) Chronologie der Ereignisse findet ihr hier:


  1. week4CLIMATE:

1. Zeitraum: 21. September bis 27. September

2. Große Demos: jeweilige Demo im Fokus

3. Bezug zu einem Themengebiet: in der jeweiligen OG, in der die große Demo stattfindet, auch etwas bewirken könnte

4. Demos: Die Demos sollen nicht zentral sein

5. Allgemeines: Es werden dringend Mitstreiter*innen für die Planung der #week4CLIMATE gesucht

Link zum Konzept: https://fffutu.re/w4c


Suche:

OGs, die bereit wären, eine große Demo passend zu einem der folgenden Themengebiete zu machen:

• C: clean oceans • L: life-giving forests • I: ice landscapes • M: marshlands • A: asymmetry global north vs. global south • T: trustworthiness of governments • E: earth

Joschi schreiben

Neue TaskForce:

Abgeordneten Gespräch TF: Karl (Berlin)


BITTE EUCH EINTRAGEN:

Streiks eintragen für den 20.09:

Streiks eintragen!


Sommerkalender-Formular: https://fffutu.re/sommerkalender

Presseansprechspersonen: https://forms.gle/teT9JyDJjyZiDZQW6

Finanzansprechperson: https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSem73l0wTLkmfTd9MPIjxsyeUv7Hw7trOF0jjgAae_QG5UyEQ/viewform


KURZPROTOKOLL DER DELI-TELEFONKONFERENZ AM 21.07. 2019:

  • kommt noch*


ALLES WEITERE:


Fragen zum Pad gerne an Hanna

15.07.2019 - 21.07.2019

PROTOKOLL DER LETZTEN DELITK: hier


ABSTIMMUNGEN:

Finanzabstimmung:

CTF Abstimmung:


WOCHENRELEVANTE INFOS:

Sommerkongress:

Es gibt noch Plätze für den Kongress!!!

Anmeldung: https://kongress.fridaysforfuture.de

Weitere Fragen per WhatsApp:


Greta kommt nach Berlin:

Greta kommt am 19.07 nach Berlin und hält dort eine Rede!

Es startet um 10.00Uhr im Invalidenpark


  1. week4CLIMATE:

1. Zeitraum: 21. September bis 27. September

2. Große Demos: jeweilige Demo im Fokus

3. Bezug zu einem Themengebiet: in der jeweiligen OG, in der die große Demo stattfindet, auch etwas bewirken könnte

4. Demos: Die Demos sollen nicht zentral sein

5. Allgemeines: Es werden dringend Mitstreiter*innen für die Planung der #week4CLIMATE gesucht

Link zum Konzept: https://fffutu.re/w4c

Suche: OGs, die bereit wären, eine große Demo passend zu einem der folgenden Themengebiete zu machen: • C: clean oceans • L: life-giving forests • I: ice landscapes • M: marshlands • A: asymmetry global north vs. global south • T: trustworthiness of governments • E: earth

Joschi schreiben

BITTE EUCH EINTRAGEN:

Streiks eintragen! https://fffutu.re/streikregistrierung

Sommerkalender-Formular: https://fffutu.re/sommerkalender

Presseansprechspersonen: https://forms.gle/teT9JyDJjyZiDZQW6

Finanzansprechperson: https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSem73l0wTLkmfTd9MPIjxsyeUv7Hw7trOF0jjgAae_QG5UyEQ/viewform


KURZPROTOKOLL DER DELI-TELEFONKONFERENZ AM 14.07. 2019:

  • kommt noch*


Fragen zum Pad gerne an Hanna

01.07.2019 - 07.07.2019

PROTOKOLL DER LETZTEN DELITK: hier


ABSTIMMUNGEN:

+++ gibt grade noch nichts, wird laufend ergänzt +++


WOCHENRELEVANTE INFOS:

Sommerkongress:

nur noch bis zum 7. Juli anmelden!!!

Anmeldung: Kongress.fridaysforfuture.de

Weitere Fragen per WhatsApp: oder Anruf:

Neues Finanzformular:

Finanzkonzept: https://fffutu.re/Finanzkonzept


Struktur AG sucht Hilfe:

struktur@fridaysforfuture.de oder Discord Server:

Themen Schwerpunkte:

Deli-Tk/Transparenz, Umsetzung Strukturpapier, Änderungsanträge, Plattform Thema, P4f-Struktur, Int. Speaker Structure, Landesebene


  1. week4CLIMATE:

1. Zeitraum: 21. September bis 27. September

2. Große Demos: jeweilige Demo im Fokus

3. Bezug zu einem Themengebiet: in der jeweiligen OG, in der die große Demo stattfindet, auch etwas bewirken könnte

4. Demos: Die Demos sollen nicht zentral sein

5. Allgemeines: Es werden dringend Mitstreiter*innen für die Planung der #week4CLIMATE gesucht

Link zum Konzept: https://fffutu.re/w4c


Suche:

OGs, die bereit wären, eine große Demo passend zu einem der folgenden Themengebiete zu machen:

• C: clean oceans

• L: life-giving forests

• I: ice landscapes

• M: marshlands

• A: asymmetry global north vs. global south

• T: trustworthiness of governments

• E: earth

Joschi schreiben


BITTE EUCH EINTRAGEN:

Streiks eintragen!

Sommerkalender-Formular:


KURZPROTOKOLL DER DELI-TELEFONKONFERENZ AM 30.07. 2019:

+++ folgt +++


Fragen zum Pad gerne an Franzi

03.06.2019 - 09.06.2019

PROTOKOLL DER LETZTEN DELITK: hier

Streiks eintragen!


ABSTIMMUNGEN:


AG-Legitimierung

Die Vorstellungen: https://t1p.de/3jq4

Die Abstimmung:


WICHTIGES:

SocialMedia-Infochannel: Leitet diesen Link also an die SoMe-Ansprechpersonen eurer OG weiter, um nichts mehr zu verpassen an Sharepics usw.:


Finanzkonzept:

Das neue Finanzkonzept ist beschlossen worden und ihr findet es hier: https://docs.google.com/document/d/1g2eKT63zGB9TK9ldrJ9OLW4nc1lM37EkBgh578sz-IE/edit?usp=sharing --> Bitte lesen!

Es gibt ein neues Finanzformular und ihr könnt es alle benutzen. Den Link zum Formular findet ihr hier:

Allgemein werden momentan einige Prozesse in der Finanz-AG angeschoben, die hoffentlich für mehr Transparenz und eine höhere Effizienz sorgen. Hierzu folgen mehr Infos!

Die FinanzAG ist unter finanzen@fridaysforfuture.de erreichbar


KURZPROTOKOLL DER DELI-TELEFONKONFERENZ AM 19.05. 2019:

+++ folgt +++


Fragen zum Pad gerne an Ferdi oder Jonathan


20.05.2019 - 27.05.2019

PROTOKOLL DER LETZTEN DELITK:

Streiks eintragen!


ABSTIMMUNGEN:

+++ folgen +++


WICHTIGES:

24.5.

Let's fets! Machen wir die Europawahlen zu Klimawahlen!


Aachen 21.6.

Ticket-Verkauf:

Website: http://ac2106.fridaysforfuture.de

OG-Ansprechpartner eintragen:


Finanzkonzept Hier nachlesen: https://docs.google.com/document/d/1BwEQOo1GMVDsaXSiTdpX1PVOpp65WhztZDVxVWxe6-I/edit?usp=sharing Hier abstimmen: +++folgt+++


KURZPROTOKOLL DER DELI-TELEFONKONFERENZ AM 19.05. 2019:

+++ folgt +++


Fragen zum Pad gerne an Ferdi oder Jonathan Das Pad der letzten Woche: -


13.05.2019 - 19.05.2019

Alles was wichtig wird und ist in der Woche vom 13.-19.05.2019 - intern!

  • Protokoll der letzten DeliTK: hier

Streiks eintragen!

  • Abstimmungen:

AG-Legitimierung

In den letzten Tagen hat die Struktur AG die aktuellen (und neuen) AGs gesammelt und daraus jeweils eine umfangreiche Vorstellung erstellt. Bitte nehmt euch die Zeit euch das alles durchzulesen um danach darüber abzustimmen. Abstimmungsende Donnerstag, 16.05.2019, 21 Uhr. Die Vorstellungen: https://t1p.de/3jq4 Die Abstimmung:


  • Wichtiges:

Entwurf des neuen Finanzkonzepts:

https://docs.google.com/document/d/1BwEQOo1GMVDsaXSiTdpX1PVOpp65WhztZDVxVWxe6-I/edit?usp=sharing

Alle Änderungsvorschläge bitte an Linus


Einladung 2. Telefonkonferenz FfF Position zum Klimanotstand

Am Montag um 20 Uhr findet die angekündigte zweite Telefonkonferenz zu unserer Position zum Klimanotstand statt.

Ziel: Austausch und eine mögliche gemeinsame Linie von FfF finden.

Es besteht Gesprächsbedarf, ob ein Klimanotstand sinnvoll ist oder nicht ?

Die Konferenz wird über Zoom stattfinden, der Meetingraum ist:

Pad zur Konferenz:


Hashtag-Suche Wir suchen einen nicen # für den 24.5. der bestenfalls folgende Kriterien erfüllt:

•Aufruf zur Mobi für den 24.5.

•An eine junge Zielgruppe (9-18), also kein Aufruf zur Wahl etc.

•Bestenfalls deutsch (wegen junger Zielgruppe) oder einfaches Englisch!

Seid kreativ! Es gibt (fast) keine schlechten Ideen!

Vorschläge bitte privat an mich


  • Kurzprotokoll der Deli-Telefonkonferenz am 12.05. 2019:


Alle Tagesordnungspunkte für den 19.05. bitte bis Samstag an Franzi

1. Letzte Demo und wichtiges Zeugs:

- Wir sind cool

- Streikzahlen (mehrere Tausend)

- nicht Motivation verlieren: Mobi Mobi Mobi -> 24.05


1.1. Pads (Pad of the Pads) und Infrastruktur erklären

- Pad of the Week wurde erstellt.

-Das Pad der nächsten Woche:

-> wird jetzt aktuell gehalten, bei Sache die dort rein sollen bei Ferdi melden

- PotP wurde überarbeitet

- wenn ihr Kontakte usw. such am besten zuerst ins PotP schauen

- Kontakt: Ferdi ()


2. Finanzkonzept: Erneuerung

- viele Kosten wurden nicht gedeckt, trotz genug Geld

- Finanzkonzept wird erweitert, Abrechnung an nächster Woche per Formular

- nicht nur Mobi Sachen, auch Technik

- Abrechnungen werden um einiges schneller bearbeitet

- neues Finanzkonzept: https://docs.google.com/document/d/1BwEQOo1GMVDsaXSiTdpX1PVOpp65WhztZDVxVWxe6-I/edit

- Kontakt: Linus:


3. Struktur AG

-> Erklärung & Input

- die Arbeitsgruppen-Legitimierung läuft noch bis nächsten Donnerstag

- bitte in der OG absprechen

- Kritik am Verfahren des Strukturpapiers wurde aufgenommen

- Umsetzung lief bis jetzt nicht so wie geplant, Änderungseinträge werden eingearbeitet

-Kontakt: Philipp


4. P4F Rechtshilfe für Lehrer und Schulleiter

- P4F hat in Kooperation mit uns Zettel entworfen, der dabei helfen, dass Lehrer und Schulleiter am Ball bleiben

- bitte in den Ortsgruppen verteilen

- Kontakt:


5. Kino-Kampagne

- 4 Spots zu der Klimawahl wurden von 40 Personen produziert und werden jetzt in Kinos gezeigt

- bereits potenziell 160 Kinos erreicht

- 3. Spot wird am Dienstag veröffentlicht und sollen nur vom Bundesaccount geteilt werden

- wir wollen viral gehen, bitte ganz viel teilen, klicken, liken usw. Danke

- Kontakt: cinemacopy@fridaysforfuture.de www.fridaysforfuture.de/klimawahl


6. Social Media Werbung

-> Ergebnis und weiteres Vorgehen

- Ergebnis:

- Abstimmung wurde wiederholt, da viele Trolle abgestimmt haben

- neue Abstimmung ist klar für bezahlte Social Media ausgegangen (bis zum 24.05.)

- Kontakt: Finn


7. Studi-Aufruf

- Studis sollen sich vermehrt an den Streiks beteiligen

- Stimmungsbild zu Legitimation der Studi- AG positiv zum Abschicken des Aufrufs


8. Jugend im Parlament

-> Planspiel im Bundestag

- Jugendliche können zwei Tage in den Bundestag

- am Zweiten kommen sie auch in den Plenarsaal, in den man ein Die In, o.ä. machen könnte

- Link zum Eintragen für die Aktion wird erstellt und in die OGs geschickt

-> einige können sind eintragen

-Kontakt: Maximilian


9. offener Brief: Statement OG (Ortsgruppe) FFM

–> kurze Erklärung und Erläuterung

- einige Fehler im Brief, z.B. OGs die eigentlich nicht unterschrieben haben

- Bitte nicht für solche kleinen Fehler haten, sind durch Zeitduck entstanden

- Kritik an der geringen Wahlbeteiligung und anderen undemokratischen Dingen

- es gab verhärtete Fronten, jetzt wird gemeinsam an Verbesserung gearbeitet

- Kontakt: Konstantin (


Fragen zum Pad gerne an Ferdi oder Jonathan


06.05.2019 - 13.05.2019
  • Deli-Protokoll: hier


  • Abstimmungen:

Abstimmung "Social Media Werbung":

Bitte bis zur nächsten Deli TK abstimmen. Bei "Name" bitte OG-Name eintragen!

Bei Fragen an Luca wenden.

Infos: https://pad.fridaysforfuture.de/p/r.3837d8dd4b82c73a73051e21c860b0d7

Abstimmung:


Abstimmung "Religionen":

Bitte bis zur nächsten DeliTK über das Kooperationskonzept mit den Religionsgemeinschaften ab!

Abstimmung:

Kritik:

Pro/Contra Liste :


  • Wichtiges:

Links und Infos zum neuesten Clip der Kampagnen AG:

YouTube: https://youtu.be/IXDdxrJoY0k

Facebook: https://www.facebook.com/2010920999000602/posts/2224177741008259?s=100004565950507&v=e&sfns=mo

Twitter: https://twitter.com/FridayForFuture/status/1122855768162746368

Instagram: https://www.instagram.com/p/BxGvkGxASjw/?igshid=y5ebn8xq9fjk


Offener Brief an G7 wegen Sidibu:

  • 30 Sekunden für die Zukunft von Europa: Unterzeichnet jetzt! WICHTIG UND SEHR DRINGEND Diesen Donnerstag wird in Sibiu mit allen Staatschefs die "Zukunft von Europa verhandelt". Gerade sieht es so aus, als wäre das Klima keine der Prioritäten für die nächsten drei Jahre. Das ist ein Skandal, und wir lassen das nicht zu. Wir werden nicht nur vor Ort streiken, sondern auch in einem offenen Brief, unterzeichnet von jungen Menschen aus ganz Europa, fordern das Klima zum Thema zu machen. Unterzeichnet jetzt auch, Deadline ist heute (Dienstag) abend Schickt es in alle Gruppen, es kann nicht angehen, dass nach 5 Monaten Streiks, Regierungsschef*innen zusammen kommen, und das Klima außen vor lassen. They watch us. Spread the word ?


  • Sonstiges der Woche:
  • Fahrt nach Sidibu:

Dazu plant die FFF Gruppe in Sibiu eine Demonstration am 09.05. (Donnerstag). Um die Ortsgruppe zu unterstützen sind Aktivisten aus ganz Europa eingeladen. Aus München fahren auch zwei Busse! Ein Ticket kostet 20€. Um einen Platz zu Reservieren fülle bitte das Formular aus: Für weitere Fragen steht euch Antonia (Toni) aus der OG München zur Verfügung. E-Mail: Telefon:

  • Aktion zum TV Duell

Hey? Heute ist das Tv-Duell der Europakandidat*innen im Fernsehen. Wir wollen die ARD unter dem #askaboutclimate dazu auffordern Fragen zum Klimaschutz zu stellen. Also pusht den #askaboutclimate auf allen Kanälen und lasst uns damit trenden! Die SharePics dafür gibts als Anhang:

Alle Deli-TK-Protokolle

01.09.2019 | 68 Teilnehmer*innen | 12 TOPs

1. Begrüßung, Wichtiger Stuff

Streikzahlen: 11260 Leute

nächste Streiks und Aktionen:

-> Maira(Köln)


2. Aachenzug Updates

- es wird gerade überlegt, was überhaupt schief gelaufen ist

- es wird noch ein Statement geben

- es soll einen Überblick geben, was genau passiert ist

- wird erst öffentlicher gemacht, wenn es das fertige Statement gibt

- alle sollen erstmal friedlich bleiben

Fragen an Linus (Finanz AG)


3. Finanztransparenz

- wollen mehr tun

- wollen mehr Transparenz zeigen

- soll monatlich in einem Finanzbericht geupdatet werden

-> Linus (Finanz AG)


4. Gründung einer TF zur Erstellung des Aktionskonsens und des Selbstverständnis.

Wurde vor ein paar Wochen schon genannt, jedoch schien es untergegangen zu sein.


Handlungsspielraum der TF:

- Ziel: Aktionskonsens und Selbstverständnis für FFF De finden und den OGs zur Abstimmung stellen

- Definition von Aktionskonsens und Selbstverständnis finden

- Wir entwerfen und koordinieren die Abstimmungen über den Konsens

- Dabei sammeln wir Meinungen und Anregungen der OGs

- Im Falle von Differenzen vermitteln wir

- Wir sind nicht legitimiert irgendetwas zu beschließen, wir lassen alles über OG Abstimmungen laufen

- wird aufgelöst, sobald es ein fertiges Dokument dazu gibt


Stimmungsbild:

+ ist für die TF

- ist gegen die TF

26 +, 4 -

- sind jetzt also eine TF, jeder, der mitmachen möchte, darf dann jetzt also dazukommen (bei Helena (Frankfurt) melden:

-> Pauline (Köln)


5. Abstimmungsverfahren über den AKuSV

- 1,5 wöchige Abstimmung über Rahmenbedingungen der baldigen Abstimmung wird bald in die Gruppen geschickt;

- Wie soll mit Vetos umgegangen werden?

- Wie viel Prozent müssen abstimmen bzw dafür stimmen?

- usw.

->Pauline (Köln)


6. Mitte-Süd-West-Demo

- wurde auf SoKo besprochen

- geht um mehrere Demos mit verschiedenen Aktivitäten

- gibt schon eine WA-Gruppe

Taskforce?

Stimmungsbild: 23 +, 2 -, 4 o

-> Julius


7. Finanzen 20.09.

unterstützendes Unternehmen: On Fire

- rund 300.000 Teinnehmer können mit der Technik versorgt werden

- maximum 240.000€

- davon rund 100.000 € Puffer

-realistisch sind rund 150.000€

- 50ct pro person, anstatt 2 bis 3€ pro Person

- wird schriftlich nochmal in die Gruppen kommen

- wird auch eine Warteliste geben

- OGs können immernoch Technik beantragen

-> Yannick

Frage von Hannah: Wie arbeitet dieses Unternehmen?

Antwort von Yannick: Technik wird beschafft, bei der Logistik soll auch auf die Umwelt geachtet werden

leider nicht sehr nachhaltige Produkte an sich

Frage: Was wird daran an Geld genau gespart? Kann das transparent gehandhabt werden?

Antwort: genaue Rechnung wird es noch geben, kann jedoch derzeit noch nicht aufgestellt werden


8. Deutsche Bahn Umfrage

- viele sollen noch teilnehmen

- für jede 10. Person wird ein Baum gepflanzt

- Abstimmung läuft nur noch bis zum 12.09.

- Ziel ist es, 3000 Antworten zu bekommen, also macht noch alle fleißig mit!

Umfrage: https://bahn.rogsurvey.de/data/bahn3/FridayforFuture/

-> Johanna (Nürnberg)


9. 05.09.Amazonas Tag

- gibt internatonale Gruppen zu den Amzonasbränden

- globale Aktion(en) am Amazonastag (5.9.)

- müssen keine riesigen Aktionen sein, sondern eher Aktionen in jeder OG, um es in den Köpfen der Menschen zu behalten

- internationale Forderungen sollen entwickelt werden

-> Anna (Freiburg)

deutsche Whatsappgruppe #houseonfire

ausschließlich Infos

Tool Kit: https://docs.google.com/document/d/1Mz_YluUNEyZ8F6jHEpNGHqhxFmSQ8RJ5OzcBDoNu5Pk/edit?usp=sharing

Nummer Anna

Nummer Line


10. Ankündigungen zur #week4CLIMATE

- Demowoche vom 21.09. bis 27.09.

- an jedem Tag gibt es Fokusdemos

- wichtig, dass jede OG so viel wie möglich macht

- internationale Menschenkette - vermutlich die ganze Woche möglich, jedoch mit Fokus auf dem 27.09.

- muss viel auf SM beworben werden

- können auch noch Hilfe in der TF gebrauchen

Formular:

->Leah

Anna: Freiburg hat eigene Themen und macht die Aktionswoche etwas anders als das Konzept ist. Ist das schlimm?

Antwort: Ihr könnt euch auch ein 1 oder 2 Tage beschränken, jedoch wäre es gut, wenn an jedem Tag eine Stadt streikt und so viele Demos wie möglich sind

Formular zum Eintragen der Aktionen und Streiks(auch für die w4C)


11. Zentraler Klimastreik Erfurt 27.09.

- geht um die Landtagswahlen in Thüringen am 27.10.

- Prognosen sehen eher schlecht aus

- sehr wichtig, dort Präsenz zu zeigen

- es wird schon viel Mobi gemacht

- sind momentan noch zu wenige Leute

- Erfurt bittet um SM-Präsenz und Reposts

-> Cosima


12. Youtube/VideoAG

- haben Mobivideo für w4C gedreht

- ist schon jetzt ein ziemlich gutes Video

- w4C sollte auch sehr supportet werden, da der 20.09. schon sehr unterstützt werden

- AG braucht noch Unterstützung

-> Hanna


Allgemeines:

Kommunikation ist in letzter Zeit etwas gescheitert - soll besser werden

Ganz viel Liebe an alle

mehr Positivität wäre nice


25.08.2019 | 64 Teilnehmer*innen | 07 TOPs

1. Streikzahlen:

- 11.000 Teilnehmer am letzten Freitag

- bitte alle Demos zum 20.09. anmelden und einzutragen!!!

--> wir viele


2. Neue DeliTK Plattform?

- Jitsi ist eine kostenlose Plattform für Telefonkonferenzen

- hat kaum Nachteile für uns

- ist sehr sicher, man braucht keine App, Einwahl per Telefon und übers Internet möglich, usw.

- Stimmungsbild: 20 x + / 6 x -

- Kontakt: Tobias


3. Week4Climate Finanzen, Menschenkette und Co


3.1 Finanzen

- 11 OGs haben einen Antrag eingereicht

- die Abstimmung mit allen Anträgen von OGs der W4C kommt heute in die Infogruppe


3.2 Abstimmung zu einer Menschenkette

- internationale Abstimmung über das Datum und den Zeitraum der Menschenkette läuft

- gerne in alle internationalen Gruppen schicken: https://fffutu.re/humanchain-vote


3.3 Leitfaden & FAQ - zu wenig Aufmerksamkeit bekommen

- Leitfaden mit vielen verschiedenen Aktionsideen und FAQ mit allen wichtigen Fragen: https://fffutu.re/w4C-Leitfaden

- Kontakt: Benny


4. Medienkritik AG Vorstellung und Legitimation

- viele negative und nicht sachliche Artikel in letzter Zeit

- AG soll Leserbriefe usw. schreiben

- Stimmungsbild: es soll keine AG dazu gegründet werden

- Stimmungsbild: sie soll in die Presse-AG integriert werden

- Kontakt: Magdalena


5. Nordzucker

- hat Kohlekraftwerke zur Produktion von Zucker

- hat durch FFF einen Kohleausstieg vor 2030 angekündigt

- FFF könnte weiter Druck machen, da sie viel Angst vor negativer Presse haben

- Pascal


6. Finanzstruktur

- für Mehr Transparenz wurde ein Pad erstellt: https://pad.fridaysforfuture.is/p/r.a578a2f712c4155802f778be0dc48572

- so kann man Kritik äußern und die Finanz AG optimieren

- Kontakt: David (Kalsruhe)

Für Fragen zu Finanzen, die ins FAQ mit rein können: Helena:


7. Auflösung Demo Anreise AG

- AG hat sich nach Aachen aufgelöst

- Stimmungsbild: positiv zum auflösen der AG

- AG ist aufgelöst

- Kontakt: Philipp


18.08.2019 | 60 Teilnehmer*innen | 10 TOPs

1. Begrüßung, Streikzahlen, 20.09

- 6 000, werden nach den Sommerferien wieder deutlich mehr

- alle für den 20.09. Demos anmelden, die Zahl der Städte ist super wichtig!!! wer bist du?

- der 20.09. kann unser größter Streik werden!!!

- alle Streiks bitte so schnell wie möglich eintragen:


2. Einladung zur Workshop AG

- sucht noch mehr Teilnehmer*innen

- versuchen Workshops in Schulen usw. zu organisieren

- organisieren Fortbildungen

- Kontakt: Flora


3. #week4CLIMATE:

- die OGs, in denen es große Demos gibt fangen gerade an zu planen usw.

- Leitfaden wurde ausgearbeitet: https://fffutu.re/w4C-Leitfaden

- Motivationsschreiben: https://fffutu.re/w4C-Sei-dabei

- Finanzantrag: (zwei Abstimmungsrunden, da einige OGs noch nicht wissen wie viel Geld sie benötigen)

Abstimmung: Insgesamt beantragtes Geld: 11.403€ (wird in die OGs geschickt)

- Kontakt: Line

- Finanzanträge der einzelnen OGs: https://pad.fridaysforfuture.de/p/r.b2c2316a165392a3331c771836ca99fd


4. Sommerkongress:

- Umfrage und Stimmungsbild zum SoKo kommt

- super schön, dass so viele Menschen da waren und die Stimmung so toll war!

- Finanzen vom Kongress liefen super, vermutlich wurde kaum kaum Minus gemacht

--> kein Geld vom Spendenkonto wurde genutzt

- nein, wir haben uns nicht von EG (Ende Gelände) distanziert

- eventuell Planung eines Winterkongresses

- wenn ihr in die Kongress AG wollt, gerne bei Jakob melden

- Kontakt: Ragna


5. Kooperations AG:

- Aktion am Tag der deutschen Einheit sollen Bäume mit Unterstützung von FFF gepflanzt werden

- am 03.10.

- dabei u.a. Eckart von Hirschhausen

- Stimmungsbild: einstimmig positiv

- Kontakt: Maximilian


6. Music For Future

- AG will bis zum 05.12. einen Song für FFF machen

- sucht noch Unterstützung

- Kontakt: Luisa


7. Mobi Video 20.09 & Week4CLIMATE:

- Untergruppe der SM AG

- hat auch die Aachen Mobivideos gemacht

- machen kurzes Video zum 20.09.

- wird in Köln gedreht

- wer helfen will: Hanna


8. Anti INSM (Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft) Kampagne:

- Gegenkampagne wird geplant

- hat schon zwei Demos in Berlin und Köln durchgeführt

- schickt immer wieder Updates rum, damit alle auf dem neusten Stand sind

- bitte Aussagen in der Presse zu INSM immer belegen können!

- #INSMbedrohtParis

- Leitfaden: https://pad.fridaysforfuture.de/p/r.5893cd1b8f246392ceaa8a35a409c6d5

- Infochannel:

- Kontakt:


9. Finanzantrag Villingen-Schwenningen:

Hallo, wie schon in einer vorherigen Deli-Tk angesprochen, machen wir vom 26. bis zum 30. August eine Aktionswoche, es werden Leute übernachten, 24 Stunden Mahnwache in der Stadt etc.. . Damit sind natürlich auch Kosten verbunden, deshalb nachfolgender Finanzantrag. Wer Fragen dazu hat wendet sich an Jonas.


Wir versuchen die Kosten möglichst gering zu halten, und auch vor Ort über Spenden während der Woche wieder einiges Reinzuholen, daher werden die endgültigen Kosten deutlich geringer ausfallen. Wir haben einen relativ großen Puffer geplant, da wir noch für viele Sachen keine Zusage haben von Privatleuten, dass wir es kostenfrei geliehen bekommen und das im Notfall kostenpflichtig leihen müssten. Des weiteren bekommen wir lokal keine finanzielle Hilfe von NGO's.


Zelte zur Massenunterbringung

350€

Farben, Pinsel, Malutensilien (Siebdruck...)

100 €

Bühne und Bühnentechnik für die Demo

700€

Stromversorgung für Demo und Aktionswoche

500€

Anschubfinanzierung für Essen und Trinken, Kosten für Küche, Rest über Sachspenden

400€

Sanitäre Anlagen für die Aktionswoche

130€

Anfahrtskosten für Künstler

100€

Awareness

30€


-->2310€

Puffer für Unerwartetes

540€


2850€ Gesamt

Werbung für die Aktionswoche: gerne machen, Sharepic kommt nochmal in SM-Vernetzung /Deli-Info Gruppen.


Hallo liebe Mitaktivist(inn)en,

die Organisation für unsere Aktionswoche vom 26. bis 30. August ist in vollem Gange und wir laden euch dazu herzlichst ein. Der Streik beginnt am Montag und endet am Freitag, um 12 Uhr mit einer Zentraldemo. Die Streikwoche bietet Programmpunkte wie Podiumsdiskussionen, verschiedenste Workshops, einen Rave und auch eine Transpi Party an. Wir freuen uns auf euch! 💚 Bald werden wir auch ein Programm veröffentlichen.

Falls ihr es noch nicht getan habt, meldet euch an:

Alle neuen Infos bekommt ihr in der WhatsApp Gruppe

Bei Fragen wendet euch gerne an Jonas


leitet diese Nachricht gerne an alle FFF-Gruppen, Freunde und Interessierte weiter #fridaysforfuture #aktionswochevs


10. Finanzen:

- laufen gerade noch nicht perfekt

- Kontakt: Linus:


11.08.2019 | 62 Teilnehmer*innen | 06 TOPs (+ 3 "Minitops")

1. Begrüßung, Streikzahlen und Co.

- Freitag wieder mehrere 1000 in vielen Städten trotz Ferien

- Streiks bitte in Formular eintragen!! Siehe padofthepads

- Streiks für die Website eintragen:

- Streikzahlen eintragen:

- Sonst gehen Zahlen verloren :(


2. Finanzantrag Freiburg (Felix aus Freiburg)

- Geld beantragen für Streiks, insbesondere 20.09.

- 200.000 Einwohner, keine Stiftungen, nicht genug Geld aber immer viele Demonstrierenden (Letztes mal über 10.000) -> Viel Technik notwendig

- 7737€ für Bühne, Plakate, Megafon, Mobile Anlage für Auto, Farbe und Fronttranspistoff, Miete für ein Auto

- zusammenfassende Nachricht kommt demnächst

- Abstimmung kommt bald in die Gruppen durch kommissarische CTF

- keine Fragen soweit, alles weitere an Felix:


3. Anti INSM Kampagne (Cornelis, nah zu Dortmund)

- Initiative neue Soziale Marktwirtschaft: 12 Fakten zum Klimawandel (Halbwahrheiten), Volker Quaschning hat Artikel dazu geschrieben

- konkrete Klimaschutzpläne: eher Greenwashing, wollen dass sich möglichst wenig ändert

- Verband Gesamtmetall, große energieintensive Industrien stecken dahinter

- kein echtes Interesse am Klimaschutz -> Wirtschaftslobby

- viel Recherche für Gegenkampagne (bisher intransparent)

- wer will mitarbeiten? Gibt einen Infochannel, Link hat Tara

- Infos kommen noch

- Freitag Demo in Berlin und vielleicht in Köln zur Wirtschaftslobby ohne zu viel zu verraten (gerne kommen)

- Frage: Wir arbeiten an Gegenkampagne, wer ist wir?

- Antwort: Untergruppe Kampagnen AG, loser Zusammenschluss aus Menschen aus FFF und Journalist*innen und Wissenschafler*innen


4. Bericht von Smile (Annika aus Winsen, Maximilian aus Rensburg)

- vor zwei Monaten wurde Ausschreibung rumgeschickt wer nach Lausanne will: wurde per Losverfahren entschieden (30 von 70 Menschen konnten fahren)

- internationale Vernetzung

- Konsensfindung

- jeder hat in eigenem Namen entschieden

- große Plena und Diskussionen, keine Entscheidungsfindung sondern Meinungsaustausch

- große Demo am Freitag

- dt. Teilnehmer*innen schreiben Bericht und geben bei der nächsten Deli-TK mehr Infos

- wenig Medienpräsenz in Osteuropa

- gemeinsame inhaltliche Idee mit Werten (niemand wird ausgegrenzt etc.), Declaration kommt noch


5. 20.09. (Pauline aus Köln, Luisa aus Berlin)

- Kampagnen und Koop AG und TF haben sich zusammengetan für den 20.09.

- lange und hitzige Diskussionen um Framing: Klimastreik // Generalstreik pro und contras

- dazu wird dringende Abstimmung gestartet, muss sein da schon lange medial berichtet wird

- mit OGs diskutieren und abstimmen bitte

bei Fragen bzgl. des Generalstreikframings (pro) bei Beriwan melden

- Anmerkung: müssen uns gut mit Gewerkschaften stellen

- internationaler Raum benutzt 'general strike', weswegen Medien das vermutlich aufgegriffen haben

- Leitfaden für Arbeitnehmer*innen in Arbeit

- Parents schreiben an Brief für den 20.09., kommt bald in Deli-Gruppen

- Zusammenfassung der Aktivitäten der P4F wäre sinnvoll für die Deli-TK

- Richtungsentscheidung sollte informiert gefällt werden


Abstimmungstext:

Hallo liebe Menschen, In der Planung zum 20.09 sind wir auf inhaltliche Differenzen gestoßen.

Und zwar geht es um das genaue Framing dieser Großdemo, bei dem wir entweder den Streik als Generalstreik framen können, oder als Klimastreik. Der Ausgangspunkt der Debatte ist, dass der politische streik in Deutschland verboten ist (das ist in anderen Ländern anders). Das heißt, auch ein politischer Generalstreik ist verboten, und Menschen die sich daran beigelegen, können fristlos gekündigt werden. Nach langen Debatten, wurde sich darauf geeinigt, dass als Abstimmung an die OGs weiter zu geben. Dazu starten wir jetzt eine dringende Abstimmung. Hier sind die Argumente für beide Seiten:


Argumente für Generalstreik:

- Es wurde schon als Framing von manchen Zeitungen genutzt. Jetzt das Framing zu ändern wäre unprofessionell.

- das rechtliche Problem mit den Gewerkschaften kann sehr einfach umgangen werden, sagt ein Rechtsguthaben: die Gewerkschaften rufen selbst nicht zum Generalstreik auf. Sie rufen zu Protesten auf, wir rufen zum Streik auf – das widerspricht sich nicht und stellt keinerlei Gefahr für die Gewerkschaften dar.

- politische Streiks sind in Deutschland nicht offiziell verboten. Wir würden einen weitergehenden wichtigen politischen Beitrag leisten, wenn wir uns für ein offizielles politisches Streikrecht einsetzen würden, was auch unserer (Streik)Bewegung zugute kommen würde.

- europarechtlich sind politische Streiks erlaubt.

- was offiziell verboten ist, sind Schüler*innenstreiks. Das ist illegaler als politische Streiks von lohnarbeitenden Menschen. Das machen wir schon seit einem halben Jahr, darauf fußt unsere Bewegung. Wenn wir jetzt die Schüler*innen zum Streik aufrufen und die anderen Menschen nicht, dann hat das nicht sehr viel mit dem Vereinigungsgedanken vom 20.9. zu tun.

-+ wenn wir einfach nur eine möglichst große, möglichst niedrigschwellige Demo wollen, dann macht der Freitag überhaupt keinen Sinn. Dann müssten wir die Demo an einem Samstag machen; das ist der Tag, an dem am meisten Menschen zu Demos kommen. Einen Freitag auszuwählen und dann nicht streiken zu wollen, ist taktisch nicht klug, denn: 1. kommen trotzdem weniger Leute als samstags, und 2. hat es nicht die politische Stärke eines Streiks, welcher die geringeren Zahlen wieder wettmachen würde.

-+ wenn wir zu Streiks UND Protesten aufrufen, können die Menschen selbst entscheiden, wie weit sie gehen wollen. Wenn wir jedoch den Streikbegriff ganz herausstreichen, macht es überhaupt keinen Sinn mehr, zu streiken. Sagen wir Generalstreik, rufen im Aufruf jedoch auch zu anderen Protestformen auf, geben wir den Menschen den größtmöglichen Handlungsspielraum.


Argumente für Klimastreik Framing:

- Zahllose Expert*innnen, Menschen mit juristischer Erfahrungen und die großen NGOs, die mit uns mobilisieren raten davon ab das Wort zu benutzen - wir machen uns und anderen das leben schwer und haben mit dem Wort „Klimastreik“ ein begriff, der einwandfrei funktioniert.

- Der Generalstreik ist verboten, mit Klimastreik sind wir sicher dass wir niemanden gefährden und ermöglichen allen Menschen ganz unkompliziert zu kommen.

- das Wort Generalstreik schürt sehr hohe Erwartungen denen wir nicht gerecht werden können. Indem wir zum Klimastreik aufrufen, stellen wir sicher, dass die Erwartungen übertroffen werden und die berichte positiv. Außerdem wäre es medial ziemlich blöd, wenn wir zum Generalstreik aufrufen, es aber dann kein Generalstreik wird.

- Wir wollen uns mit dem Streik bewusst mit Arbeiter*innen solidarisieren, genau denen machen wir es aber mit dem Begriff schwer.

- Gewerkschaften, die zum Generalstreik bzw. zum politischen Streik aufrufen, können von den Unternehmen auf Schadensersatz verklagt werden

- durch das Framing können wir die Gewerkschaften, welche wir auf unserer Seite brauchen verärgern,

-Das Klimastreik Framing ist rechtlich absolut unbedenklich, wie man schon daran sehen kann, dass wir dieses Framing seid über einem halben Jahr benutzen.

- Es ist unser Framing. Wir sind eine Klimastreik Bewegung, denn wir streiken fürs Klima, und dies sollte immer im Vordergrund stehen.

- Wenn es stärkere rechtliche Probleme durch das ausrufen eines Generalstreikes gibt, werden weniger Menschen zu der Großdemo kommen, da sie vielleicht stärkere Angst haben, ihre Arbeit zu verlieren.

- Wir streiken für das Klima. Daher rufen wir zum Klimastreik auf, und am 20.9. mit allen zusammen. #AlleFürsKlima sagt es richtig gut - lasst uns dabei bleiben!


Bitte sprecht mit euren Ortsgruppen ab, wie ihr euch dazu positionieren wollt, und stimmt ab.

Love


6. 07.10. Extinction Rebellion (Yannik aus Itzehoe)

- Gespräch mit XR Hamburg, planen sehr sehr große Blockade in Berlin, wollen Berlin lahmlegen

- könnten von Medien als militant dargestellt werden ähnlich Ende Gelände

- wollen wir uns solidarisieren? Demotrainings könnten angeboten werden

- Stimmungsbild (Frage: Wollen wir uns mit XR vernetzen?):

-> Einstimmig: 18+ (bzw. 22+ mit unbenannten Menschen)

- Vernetzung der OG Berlin mit XR Berlin wäre gute

- auch Brandenburg ist interessiert

- Formulierung von EG Soli gruppe?

- Anmerkung: Selbstverständnis und Aktionskonsens TF arbeitet schon an ähnlichem, Solidarisierung mit allen Klimaschutzgruppen, Unterstützung wird noch gesucht (Melden bei Pauline aus Köln)

- Abstimmung wäre eh notwendig

- Meinung: wenn was schief geht, haben wir ein riesiges mediales Problem, weil wir als gewalttätig oder kriminell gelten könnten

Nummer von ilga:


Mini TOP 7. Mail-AG

- Liste mit allen OG-Adressen

- Rundmail an alle OG-Adressen soll rumgeschickt werden um zu sehen, welche OGs ihr Mailkonto aktiv betreuen: bitte darauf antworten!!

- Ihr könnt auch Vincent aus Kiel schreiben:


Mini Top 8. Telegram (Mo aus Jena)

- kein Whatsapp, Infos aus Telegram viel zu spät (Einladung zur Deli-TK 17:17)

- Gruppe auf Telegram noch nicht offiziell

- sollte sich mit Legitimierung der CTF klären


Mini Top 9. - nach Anmeldung einer OG ist lange passiert, hats bisher nicht auf die Website geschafft

- Kommunikation scheitert


10. Abmoderation

- ABSTIMMUNG ZUR CTF LÄUFT NOCH! BITTE ABSTIMMEN <3

- Formular zur Lautsprechertechnik für 20.09.

- Bestellung Sticker und Plakate für 20.09.

- Trage eure Streiks und Teilnehmerzahlen rechtzeitig ein!

- separates Formular für 20.09.

- RICHTIG HART BALLERN das nächste halbe Jahr besonders jetzt nach dem neuen IPCC report, wir sind richtig richtig cool und können noch was reißen

- 55 min Deli TK whoop whoop


06.08.2019 | 54 Teilnehmer*innen | 12 TOPs | Wegen Soko und Abstimmungen an einem Dienstag

1. Begrüßung, Streikzahlen und Stuff

Bis 17:35 Uhr MOD

- Streikzahlen: ?


2. Aktionswoche und BW-Demo

Bis 17:45 Jonas (Villingen-Schwenningen)

- Camp vom 26. bis zum 30. August

- Aktionswoche parallel zu der in Potsdam in Villingen-Schwenningen

- Freitag ist dort BaWü-Weite Demo geplant -> Infos folgen

- Innenstadtcamp mit Workshop, Filmabend, Treffen, Klimanotstand-Abstimmungsvorbereitung

- Orgaleute gerne willkommen:

- Mobi ab morgen

- Sharepic und texte kommen

-Kontakt:Jonas


3. #week4CLIMATE

Bis 18:00 Joschi (Lüneburg)

- Konzept: 20. - 27. September

Demoreihe zu bestimmten Themen im Fokus auf die Erde:

1. CleanOcean: Stralsund

2. Wälder: Köln

3. Gletscher: Berchtesgaden

4. Trockenlegung der Moore: Coburg

5. Global North and South: Frankfurt (Main)

6. Vertrauenswürdigkeit der Regierung: alle Landeshauptstädte

7. Earth: Verden, Bonn, Nürnberg


Jeden Tag wird gestreikt in allen OGs die Lust haben. Unterstützung der Fokusdemos ist gewünscht. Aktionsmöglichkeiten werden ausgearbeitet und stehen vielen zu Verfügung

Fragen an Joshi: Design für Werbung und Werbung an sich kommt noch. Stimmungsbild zu den Standorten der week4climate ist überwiegend bis vollständig positiv.


4. Einladung zu den Fortbildungstagen der WorkshopAG

Bis 18:10 Flora (Landau)

- In Hannover wird es eine Fortbildung zu "Wie halte ich Workshops".

- 23.08. um 14Uhr - 24.08. 15 Uhr

- Zulassung von 35 Leuten

- Vorträge werden gehalten über Klimakrise, Internationale und deutsche Klimapolitik etc.

- Folien werden teilw. bereitgestellt. Am nächsten Tag wird es Workshops zum Thema Kommunikation geben.

- Ziel: Netz von Personen die gut Vorträge halten können in ganz DE, so kann man FFF DE mit Vielen Gesichtern durch Vorträge stärken

- Finanzen: werden noch geklärt; Eventuell Fahrtunterstützung oder auch Essen,...

Fragen an: Flora (Landau):(https://wa.me/4915233777734)


5. Großdemo in Erfurt Finanzen

Bis 18:25 Flo (Jena)

- In Erfurt wird eine Großdemo am 27.09. veranstaltet

- Es werden Gelder benötigt (für Bühne, Klos, Werbung,...) die OG ca. 2000 - 2800Euro

- Wollen 3500 Euro beantragen -> Im Nachhinein soll Kostenaufschlag erstellt werden und dann das Restgeld zurücküberwiesen werden

- Werbung soll auch gemacht werden, tolles Programm wird noch kommen

- Kira (Frankfurt) Schlägt eine GoFundMe Aktion vor -> Eventuell etwas zu spontan, doch es wird darüber überlegt

- Übernachtung bei der Demo möglich, doch-> Auf Anfrage

Bei Fragen an Flo: oder an die nicen Leute aus Erfurt wie zum Beispiel die : Cosima aus Erfurt

6. FFF offen gegen Rassismus, Menschenhass aussprechen?

Bis 18:35 Leander (Recklinghausen)

- Frage: Wollen wir uns offen gegen Rassismus, Hass, Faschismus aussprechen?

- Stimmungsbild: gemischt

- Verfahren: Abstimmung wird eingereicht

7. Offene Briefe zum 20.09

Bis 18:40 Leander (Recklinghausen)

- Frage: Soll ein offener Brief auf Bundeseben geschrieben werden -> an Einzelpersonen, Firmen,...

- Vorschlag: AG Bonn, die schon eine geschrieben haben senden sie an Vertreter*innen der Texte AG

Vincent: Kooperations AG wird sich darum kümmern

-> Kooperations AG kümmert sich um diesen Brief und um die Kooperation


8. Emails auf der Website Bis 18:45 Dennis (Darmstadt)

- Alle E-Mailadressen sollen auf die Website, da die Erreichbarkeit so einfacher ist-> Verdreifachung des E Mail Teams

- Wurden vorher runtergenommen, da es viel Spam gab

- Jeder der seine Mailadresse (AG Mail, OG Mail,..) nicht auf der Seite haben will soll sich beim E Mail Team melden: ag.website@fridaysforfuture.de


9. Kirchenaufruf zum 20.09

Bis 18:50 Anneke (Tübingen)

- Kirchen sollen auch angefragt werden -> ACK anfragen

- Liberale christliche Zeitungen anfragen

- Vorschlag: Auch andere Religionsgemeinschaften anfragen oder atheistische Gruppen

- Kirchen in verschiedenen Städten haben sich solidarisch mit uns als Bewegung gezeigt ud das auch öffentlich

- Stimmungsbild allgemein positiv, doch dringender Vorschlag auch nicht-christliche Gruppen anzusprechen

-> Weiterleitung und Kommunikation mit Kooperations AG


10. Super wichtiger TOP für den 20.09

Bis 18:55 Luisa (Berlin)

- NGOs unterstützen uns wie bei jeder Großdemo finanziell

- In Städten, die Hilfe brauchen mit der Bezahlung der Technik übernehmen die diese Kosten

- Formular zur Beantragung wird in näherer Zukunft in WID geleitet -> Keine Garantie des Bekommen des Geldes, sondern nur Anfrage nach Bedarf

Frage: Darf man das Wort Generalstreik für den 20.09. benutzen?

-> Antwort: Es soll in den Deli Gruppen nochmal nachgefragt werden


11. Umfrage der Deutschen Bahn

Bis 19:05 Johanna (Nürnberg)

- war nicht in der TK anwesend und hatte keine Vertretung

28.07.2019 | 46 Teilnehmer*innen | 8 TOPs

1. Streikzahlen, nächste Deli TK.

Bis 17:35

- mehrere Tausend über 40 Städte

- nächste Deli-TK: Abstimmung ob stattfinden soll (https://forms.gle/QKaeGJ7okFjiHgmR8 ), da Sommerkongress vorher war und eventl. Abbau


2. Streiks am 20.09 eintragen

Ben (Darmstadt) bis 17:40

- STREIKS EINTRAGEN! in Link (https://fffutu.re/20sept-OGs )

- Wichtig, da Generalstreik-> früh informieren damit viele kommen (auch "Erwachsene")

- Generell immer zeitig eintragen


3. Gewerkschaft

Kadde (Leipzig) bis 17:50 Uhr

- letzte Wochen Leidfaden für Erstkontakt ausgedacht -> Brief entworfen an Gewerkschaften

- Menschen die arbeiten einbinden über Gewerkschaften

- Kontakt wird regional aufgebaut

- für 20.09.

- Bundesweite Gewerkschaften angesprochen (verdi, ig metall, DGB Jugend, Eisenbahn, Wissenschaftsgewerkschaft,...)


4. Veranstaltungsanfragen

Carla (Münster) bis 18:00 Uhr

- Veranstaltungsfragen zentriert auf wenige Städte

- Auslagern auf andere Städte

- Leute die nicht aus den Städten kommen wo viele Veranstaltungen sind Tragen sich in ein Formular / Tool -> werden dann auf Veranstaltungen verteilt, damit nicht immer nur Leute aus großen Städten für FFF auftreten


5. Sachsen und BB weite Demo am 30.08

Tim (Leipzig) bis 18: 05 Uhr

- 30.08. ganz Sachsen und Brandenburg dezentrale Demos (3 min vor 12 Start der Demo) -> Wegen Landtagswahlen

- 26.08.-31.08. Potsdam Camp vor Landtag

- 30.08. Brass Riot spielt in Dresden

- MOBI und Personenunterstützung gewünscht

- Probleme mit Rechten-Szenen -> wenige Leute trauen sich auf die Straße zu gehen -> andere OGs unterstützen

- Infomaterial -> wird in Gruppen geteilt

- Studierende können unterstützen, da die noch frei haben

- Vorschlag: "Städte-Dorf Partnerschaft" -> Unterstützung von kleinen Dörfern durch Partnerstädte

-> Interesse, bei Tim melden


6. Plattform

Antonia (Osnabrück) bis 18:25 Uhr

Plattform-AG ist eine Unter-AG der Struktur-AG

1. Zielsetzung: bestenfalls für die ganze for Future Bewegung, oder Großteile davon, eine Plattform (bestenfalls mit Messenger) finden, die uns voranbringt. Insbesondere soll die Organisation verbessert werden. Anforderungen an die Plattform: siehe unten.

2. Arbeit der letzten Monate:

Formulierung von Anforderungen an eine Plattform https://pad.fridaysforfuture.de/p/Anforderungen_FfF_Plattform


Bestätigung der Anforderungen durch eine Umfrage

(Zahlen im Anforderungen Pad geben Mittelwerte der Zustimmung an: 5 = sehr wichtig, 1 = nicht wichtig): https://de.surveymonkey.com/results/SM-XVTVYJ25V/

Verglichene Plattformen

Hubzilla, [Gluu], Nextcloud [+ Collabora], Mastodon, Diaspora, Friendica, Grouprise, WeChange, Human Connection, Drupal, Sandstorm. MessengerVerknüpfungeno Verknüpfungen : rocket.chat, mattermost.


3. Aktueller Stand

Unsere Sieger:

Nextcloud und WeChange

Noch im Rennen: Human Connection und Sandstorm

Ausgeschieden aufgrund der Anforderungen: der Rest

Nextcloud ist von uns mit dem Messenger Mattermost verbunden worden.

WeChange hat keinen Messenger, kann aber laut den Developern bald mit rocket.chat verbunden werden.


4. Nächste Schritte

Praxistests!

OGs/ AGs können unsere besten Plattformen testen, wobei wir sie supporten und den Test laufend auswerten.

Zeitplan:

ab sofort: erste OGs und AGs wechseln auf eine Plattform, Plattform AG supportet sie

bis 26.08.: testen, testen, testen und laufend supporten und verbessern

ab 27.08.: ausführliche Auswertung des Tests.

Wenn sich eine praktikable Plattformlösung gezeigt hat, wird diese Anfang September der Bewegung (über die Deli TK) präsentiert, ansonsten wird nachgebessert.

- Nachfragen: Antonia


7. ,,Learning for Future"

Ronald und Verena (Hamburg) bis 18:35

Auf dieses Dokument solltet ihr während der TK Zugriff haben:

- Learning for Future -> Lernprozess/Lernformen Idee für FFF

Wer ist Learning for Future?:

- Verknüpfung von FFF und Lernen (im Bachelor/Master/...) Ideen in Realität umzusetzen

- Engagement mit Lerne in Schule und Hochschule verbinden

- mit Lernen reale Probleme lösen

- Verschiedene Disziplinen (Economy, Engeneer,...) mit Öko-Themen und Aktionismus von Fridays for Future verbinden

- Suchen Unterstützung und wollen mit uns zusammen arbeiten

- Haben Umfrage erstellt, ob Interesse an zusammenarbeit erstellt

- eigentlich soll es über Kooperations-AG laufen -> sie sollen Kooperations-AG ansprechen


8. ,,Let's talk climate"

Amina (Singen) bis 18:35

Nachfragen: Amina

- in BaWü wurde schon Let's talk climate gemacht in Stuttgart

- FFF Aktivisten mit Politikern, PFF, Bürger, SFF... eingeladen -> Austausch / Dioalogveranstaltung

- Wunsch der Ausbreitung in anderen Städten -> Anregung für andere Städte

- Konzept:

Redner - Diskussion (offen)


21.07.2019 | 80 Teilnehmer*innen | 11 TOPs

Protokoll:

Beginn: 17:39

Ende: 19:40


1. Begrüßung, Streikzahlen und Stuff:

zweite TK über Zoom

Streikzahlen 20.000 über 40 Städte


2. Ergebnis der Veto-Legitimitäts Abstimmung und weiteres Vorgehen:

Lucie (München): Einsetzung der CTF, Die AGSK musste das machen, Die AGSK stellte ein Team vor, es wurde ein Veto eingesetzt gegen die ganze Abstimmung, wir stimmen über das Veto ab, es kann einen DeliTK Beschluss geben, die Abstimmung hat dies abgestimmt: Das Veto ist legitim, damit das Veto jetzt angenommen werden kann, gibt es jetzt eine Abstimmung, es geht nur um die erste Einsetzung nicht um die komplette Einsetzung.

Kontra Argument: Die Ersteinsetzung wird eigentlich nur durch die AGSK gemacht werden da es die CTF noch nicht gibt, Die ctf ist eigentlich nur Verwaltungsarbeit, es ist eigentlich nur in der Bundesebene deswegen ist es schlauer wenn man es nur in der Bundesebene wählt? da es die OGs nicht viel betrifft, wenn wir das Veto annehmen, kann z.b die AGSK nicht richtig arbeiten, man kann auch immer noch Sachen ändern, wir brauchen die CTF damit die AGSK auch richtig arbeiten kann. Leon(Göttingen): Die OG Göttingen möchte ein Veto. Veto in Bezug auf die Abstimmung über die Mitglieder der CTF einlegen. Es geht nicht um die Personen, wo es keine Vetos geben würde, sondern darum, dass wir es für unbedingt notwendig halten das Verfahren zu modifizieren.

Die Wahl der CTF wurde komplett von der AGSK organisiert. Dafür mussten alle potentiellen Bewerber*innen zuerst ein Dokument ausfüllen, um dann, oder möglicherweise auch nur ein ausgewählter Teil, der "CTF-Bewerber*innen" Gruppe hinzugefügt werden. Jede*r der Bewerber*innen in dieser Gruppe sollte sich zur weiteren Auswahl entweder in einer TK oder per Sprachnachricht vorstellen. Konkret, also die eigene Eignung für die CTF präsentieren. Von diesen Menschen hat die AGSK 8 ausgewählt und zur Abstimmung gestellt. Die AGSK sagt selber, dass nicht alle Kriterien zu dieser Auswahl vor der Wahl veröffentlich werden.

Im Ganzen halten wir die momentane Vorgehensweise für zu intransparent, siehe z.B. die "geheimen" Kriterien und warum welche Personen für engere Auswahlen ausgewählt wurden.

Unserer Meinung nach, sollten nicht nur von der AGSK ausgewählte Bewerber*innen zur Abstimmung stehen. Stattdessen sollten alle ca. 25 Bewerber*innen mit selbst verfassten Qualifikationstext zur Abstimmung stehen. Konkret heißt das, dass die Abstimmung einfach um die weiteren Bewerber*innen ergänzt wird. Ansonsten würde die Abstimmung gleich bleiben. Die Menschen mit den meisten ja stimmen würden reinkommen, evtl. müsste es eine Stichwahl geben.

Im Zuge dessen, werden wir auch erstmal alle Personen die momentan zur Abstimmung stehen vetoen. Insofern unsere Kritik angenommen oder eine andere Lösung gefunden wird, werden wir natürlich alle Vetos zurückziehen.

Viele OGs haben Interesse an der Abstimmung teilzunehmen und dann hat man auch eine weitere Basis, Vetos sind eine wichtige Sache und jede Debatte ist erst durch ein Veto entstanden und dann kann man auch alle mit auf die Abstimmung packen

David (Kalsruhe): Es wäre undemokratisch von der Struktur aus

Lukas(Lübeck): Es ist viel Unmut aufgekommen wegen dem Link zur TK, da er nicht in die WID

       geschickt wurde

Konstantin: Der delitk Beschluss ist so ausgelegt, dass man gegen den Beschluss kein Veto eingelegt werden kann, aber gegen die Abstimmung


Stimmungsbild:

Veto wird anerkannt: + 33

Veto ist annerkannt


3. Satire Accounts: Kira: Es wurden kritische Fragen an die OGs Köln und Frankfurt von Sophia Schirmer von Zeit Campus gestellt. Alle Satire Accounts sollten am besten auf privat gestellt werden, damit Presse nicht einfach darauf zugreifen kann.


4. Vorstellung und Bericht über Sommerkongress und ,,Organize future":

Ragna: Seit einigen Tagen ist die Workshop Liste online, auf der Website einfach nachschauen, es sind auch noch Plätze frei

Jakob: Anmeldungen werden am Mittwoch geschlossen, es werden keine mehr angenommen wegen wichtigen Infos etc... kommt all möglichst pünktlich und fährt spät wieder weg, Es wurde ein Verein gegründet für die Finanzen und den Rechten, Ragna/Lukas und Jakob kümmern sich darum, es gibt ein Vereinskonto, es wird keine Verluste und keine Gewinne geben, es ist kein offizieller FFF Verein, sondern nur eine Zusammenarbeit, alles was für FFF relevant wird, wird nicht über diesen Verein laufen, wir können den aber immer benutzen. Das Geld was der Verein bekommt für FFF, werden auch keine anderen bekommen, sondern werden für die Schulden benutzt. Sie gehen mit Summe 0 aus dem Kongress raus. Es werden Fahrtkosten bezahlt für Orgaleute und Teilnehmer. Wurde mit einer Anwaltskanzlei erstellt. Es wird ein Verein für Klimabewegungen. Es stand schon auf der Website, sollte aber nochmal in der DeliTK angesprochen werden. Zum Verein gibt es noch mehr Infos, u.a. die Satzung und die Gründungsmitglieder unter https://fragdenstaat.de/anfrage/organize-future-ev/


5. Demo gegen AKW Tihange:

David(Krefeld): Es ist noch nichts teilrecht geplant, noch kein Konzept, Idee: im Winter große Demo gegen das AKW, es würde später mehr kommen wenn alles klappt.

Alex(Cloppenburg): Ist es schlau wenn wir uns zu allem positionieren? Atomkraft hat nichts mit dem Klima zu tun.

David(Krefeld): wenn das Kraftwerk aber in die Luft fliegt, hat es was mit dem Klima zu tun.

David(Karlsruhe): FfF ist auf der Wissenschaft aufgebaut, die Wissenschaft um die Atomenergie ist sehr umstritten.

Vielleicht kann sich ja eine kleine Gruppe darum kümmern


6. Vorstellung eines Konzepts der For future AG:

David(Krefeld): eine AG nicht auf Bundesebene, soll eine UmweltAG sein, soll dazu führen das Jugendliche sich auf einer neutrale Ebene für die Themen um das Klima wie z.b Politik interessieren. Innerhalb der Schule alles und man sollte mit dem Schulleiter reden.

Ansprechperson: David (Krefeld):


7. Veto der OG Dresden bezüglich der Thematik ,,Finanzierung Aachenzüge":

Nico(Dresden): Veto gegen die Entscheidung(Finanzabstimmung): Veto Fridays for Future Ortsgruppe Dresden bezüglich der Thematik „Finanzierung Aachenzüge“

Liebe Fridays for Future Aktivist*innen,


Wir als Fridays for Future Dresden legen ein Veto gegen die Finanzabstimmungen bezüglich der Aachen Züge ein, da wir Grund zur Annahme haben, dass diese Situation das Wohl der Bewegung gefährden könnte, sollten Informationen davon nach Außen oder gar an die Presse geraten. Zudem besteht eine Gefahr nach Innen, da der Frieden in der Bewegung akut gefährdet ist.


Viel zu viele Dinge sind in diesem Fall derzeit noch zu undurchsichtig. Wir fordern eine Verschiebung der Abstimmung verbunden mit einer objektiven Aufklärung der Situation. Diese muss im Gespräch mit allen Personen, die mit der Thematik etwas zu tun hatten, geschehen, alle Seiten müssen betrachtet werden.


Diese Aufarbeitung soll eine Abstimmung mit allen Fakten und Daten ermöglichen, sowie eine Aufschlüsselung der Geschehnisse beinhalten.


Des weiteren muss nach der Klärung des Falles darüber gesprochen werden, wie mit eigenmächtigen Handlungen, Emotionaler Grausamkeit, sowie öffentlicher Diffamierung umgegangen werden muss, und welche Konsequenzen den Personen drohen, die absichtlich und in vollem Bewusstsein die genannten Handlungen vollführen.


Außerdem wollen wir im Zuge der Aufarbeitung anregen, klare Richtlinien zu formulieren, was Finanztransaktionen betrifft. Wir halten eine Begrenzung der Auslegehöhe, sowie verbindliche schriftliche Vereinbarungen in solchen Fällen für zwingend notwendig, um solche Situation in Zukunft zu vermeiden.

Inhalte der Abstimmung:

Rückerstattung der Geldausgaben von Jannik für die Beschaffung der Züge nach Aachen

Wir als Fridays for Future Dresden hoffen auf eine Konstruktive und Objektive Klärung des Falles und mehr Transparenz für die abstimmenden OGs.

Bei Fragen schreibt bitte einfach:

Nico

Paul


Niklas(Bonn): Er weiß gar nicht was vorgefallen ist es wurde nochmal kurz vorgestellt

Chiara: Niemand weiß wirklich was mit den Zügen passiert ist, da viel zu wenig Informationen an die OGs gingen

David(Kalsruhe): Yannik wollte Sonderzüge, es gab einen Finanzrahmen aber ohne die Sonderzüge, kurz vor Aachen wusste niemand wirklich was woher die Züge kamen etc... weil ein paar Züge nicht finanziert werden konnten, sollten die gestrichen werde, aber Yannik übernahm es dann (77tsd. Euro), Yannik bekam kein Geld zurück und nun soll es eine Abstimmung geben ob er Geld zurück bekommt.

Maximilian: weniger Emitionsbeladen besprechen, wir sollten darüber auch nochmal diskutieren. Eine weitere TK sollte darüber sprechen

Jojo(Teltow): Wie ist es dazu gekommen, dass so viel Geld vorgestreckt wurde, es sollte nicht mehr vorkommen, dass so viel Geld vorgestreckt wird

Jakob: Er war nicht wirklich eingebunden, hat sich nur eingemischt. Hat mit NGOS telefoniert und die meinten max. 1 Zug. Man sollte früher damit anfangen und nicht erst ein Monat vor der Demo, Yannik wollte es nicht in der DeliTK abstimmen, sondern übernahm es lieber gleich privat.

Nico(Dresden): Ziel dass es eine Diskussion und eine extra TK gibt

Konstantin: Frankfurt hatte ja auch ein Veto gemacht, es gibt keinen Finanzbericht oder ähnliches und das Leute beschuldigen. Es gibt sehr sehr schwere Anschuldigungen, 40tsd Euro sind nicht nichts und man sollte nicht nur Leute beschuldigen.

David(Karlsruhe): Es sollte Möglichkeiten geben dass Leute nicht so viel vorstrecken sollten!


Stimmungsbild, ob das Veto anerkannt wird:

Veto wird anerkannt: 31

Veto wird nicht anerkannt: 0

Enthaltung: 6

Veto ist anerkannt


8. Abgeordneten Gespräche TF:

Karl (Berlin): Es gab in den vergangen Monaten Gespräche mit Abgeordneten, man kann die Forderungen dadurch sehr gut unterbringen, dann verändern sie sich vielleicht in der Klimapolitik, OGs sollten sich auch darum kümmern dass sie Gespräche haben, Link zu einem docs für andere OGs aus Berlin: https://docs.google.com/document/d/19vaIRKcYXkBeSe5XulHZwQfzWk3haI1_hIu_7hw62bg/edit?usp=sharing Nächste Woche könnte man eine TK machen um sich auszutauschen. Vielleicht könnte man eine Taskforce machen. Es wäre wichtig eine Temporäre Taskforce machen für einen kritischen Zeitraum zu haben, die danach vielleicht eine AG wird.

David(Karlsruhe): wann wurde gesagt das wir Abgeordnete auf Bundesebene sprechen?

Karl(Berlin): Es war meistens eigentlich immer nur von der OG aus. Diese Taskforce unterstützt nur OGs und hält keine Gespräche..

Sana(Mannheim): Es gab schon vor Monaten die Möglichkeiten mit Abgeordneten zu reden. Die Gespräche waren nicht von Vertretern von FfF sondern nur von Studenten und Schülern die bei FfF aktiv sind.

Maximilian: Jede OG kann Veranstaltungen von sich selbst organisieren, wenn es aber von FfF Deutschland ausgeht sollte man esin der DeliTK besprechen. Es soll die Infos über diese Taskforce an OGs weitergeleitet werden.

Stimmungsbild:

Taskforce darf gebildet werden:

Taskforce darf sich nicht bilden:

Enthaltung:


Legitimierung der "Task Force MdB-Gespräche" per Stimmungsbild

(1) Kompetenzen bzw. Entscheidungsspielräume Organisatorische, inhaltliche und strategische Unterstützung der FFF-OGs bei der Planung und Vorbereitung von Gesprächen mit lokalen Bundestagsabgeordneten (MdBs)

Erarbeitung allgemeiner Tipps für MdB-Gespräche sowie wissenschaftlich untermauerter Argumentationshilfen (mit Scientists4Future) Identifikation einflussreicher MdBs, Analyse der politischen Positionen und Werte der MdBs, Erarbeitung MdB-spezifischer Gesprächsstrategien und Argumentationen

Dokumentation und Nachbereitung der Gesprächsergebnisse im Hinblick auf Folgegespräche

Vermittlung von Vertreter*innen der Scientists4Future und anderer ForFuture-Gruppen zur gemeinsamen Teilnahme an MdB-Gesprächen Digitale Trainings- und Workshopangebote für Vertreter*innen von FFF-Ortsgruppen

(2) Auflösen der Task Force am 20.09.2019

(3) Task Force Ansprechpartner ist Carl (Berlin)

task force ist anerkannt


9. Vorstellung der INSM Antiklimakampagne:

Nick(Bamberg): INSM macht eine große Kampagne, sie ist eine große gefahr für uns und wir sollten eine gegenkampagne machen. Es wurde eine Gruppe gebildet wer da hinter steckt. Es wird mit der Wissenschaft besprochen!

Ansprechperson: Nick (Bamberg):

Lukas (Lübeck): sprach mit einer Expertin, die CO2 Steuer soll von denen aus verhindert werden! Es ist super wichtig die ISMN als Lobbyverband zu benennen.

Niklas(Bonn): Vielleicht kann man eine PM rausschicken und alle OGs sollten sich darum kümmern.

David(Karlsruhe): Papier ist problematisch weil es sehr gut geschrieben ist und man es mit einem sehr großen Lobbyverband zu tun hat.


10. Update zur AG-Orga des 20.09:

Maximilian: Vernetzungsgruppe der KooperationsAG und der ...AG, beim SoKo kann man unsere Website für den 20.09 preisgeben wo sich Promis etc. eintragen können die mit uns zusammenarbeiten wollen. Sie könnten heute ein Grundkonzept vorstellen damit es auf dem SoKo schon fertig ist.

Lukas: Er weiß nicht ob man darüber abstimmen kann bzw. ob man das eigentlich machen muss!

Stimmungsbild:

Link darf auf die Website: 21

Link darf nicht auf die Website: 0


Enthaltung: 9


11. Mehr LIEBE für alle:

Helena: Zunehmende Diskussionen mit persönlichen Meinungen, wir sollten daran denken was wir schon alles geschafft haben und dass wir alle das gleiche wollen. Diskussionen sind wichtig sollte aber mit mehr Liebe sein.


14.07.2019 | 69 Teilnehmer*innen | 12 TOPs

1. Begrüßung, Streikzahlen und Stuff:

- Kommt alle zum Sommerkongress!

- Denkt an den 20.9.

- Streikzahlen der Woche: Über 10k


2. Streik mit Greta in Berlin:

- Greta kommt diesen Freitag nach Berlin: 10:00 Uhr, Invalidenpark

- Sie hält eine Rede

- Die Aktion wird uns einen Pressepush geben, der uns über das Sommerloch helfen wird

- Bei Fragen an Franzi (Berlin) wenden


3. News Sommerkongress:

- Jetzt in der heißen Phase (dieses Wochenende war sehr produktiv)

- Montag kommen die Workshops raus! Es wird über 200 Stk. geben

- Website ist aktualisiert: Schaut euch die spannenden Podien an :)

- Beispielpodium: Ist Klimaschutz nur Aufgabe der Politik? An wen adressieren wir unseren Protest?

- Insgesamt schon über 1000 Anmeldungen, aber es gibt noch ca. 200-300 freie Plätze - meldet euch an

- Bewerbung ?

->Internetverbindung abgebrochen. Ragna schreibt eine Nachricht in die WID Gruppe


4. Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen

- Landelin: Beide Bundesländer werden am 16.8. Forderungen veröffentlichen (Noch interne Info)

- Evtl. kommt am 23.8. noch was tolles und großes auf uns zu :) -> Nächste TK

- 24.8. Große #Unteilbar Demo in Dresden mit FFF-Block

- 30.8. Großstreik in Brandenburg und Sachsen, gerne auch andere OGs mobilisieren

- 1.9. Landtagswahl


5. Unternehmensdialog

- Kampagnen AG: Steht momentan in Kontakt mit einigen Menschen in Zusammenhang mit Unternehmen und schaut, wie man eine FFF-Kampagne starten könnte

- Ziel: unsere Forderungen durchsetzten


7. #AllinforClimateAction

- Linus erzählt von deutschen UN Jugenddelegierten für Nachhaltige Entwicklung

- Streiken extra am 20.9.

- In den Forderungen steht zB das 1,5 Grad Ziel noch nicht drin. Das wird nun erweitert


8. AGSK (AG Sprecher*innen Konferenz)

- CTF: kümmert sich zB. um Vorbereitung der Deli-TKs , Transparenz/Protokolle der Deli-TK gewährleisten, Informationsfluss zur Bewegung gewährleisten, Anträge annehmen, Vetos annehmen, Notfallnummer... -> Siehe Strukturpapier

- Bei Fragen zum Verfahren: an die AGSK-Email oder AG-Sprecher*innen wenden


8.1 Abstimmungsverfahren

Die Abstimmung:

- Die Abstimmung geht von der Deli TK am 14.07.19 bis zum 25.07.2019 13Uhr über die OGs

- Die Personenabstimmung ist eine Einzelabstimmung, die einfache Mehrheit (50%+1) ist maßgebend

- ein Veto ist wirksam, wenn

1) Das aufschiebende Veto in der Deli TK mit 1/3 einer einfachen Mehrheit angenommen wurde und

2) wenn mindestens 1/4 am prozentualen Anteil der Abstimmung zur Person Vetos sind (in der ersten Abstimmung).


Begründung:

Da Abstimmungen über Personen im Strukturpapier noch nicht geregelt sind, hat dieses Veto in diesem Fall keine zwingende aufschiebende Wirkung und ist zulässig. Um ein*e Bewerber*in trotz eines Vetos anzunehmen, ist eine einfache ¾ Mehrheit notwendig. . Deswegen müssen 1/4 am prozentualen Anteil der Abstimmung zur Person Vetos sein, damit diese Person nicht legitimiert wird.


8.2 AGSK Team Vorschlag für die CTF

Benny (Lüneburg)

Lina (Aachen)

Jaro (Potsdam)

Hanna (Northeim)

Franzi (Berlin)

Jakob (Osnabrück)

Luca (Hamburg)

Kira (Frankfurt)


8.3 Entscheidungskriterien

Die Entscheidungskriterien -> nach Strukturpapier

(1) Erfahrung in einer Bundesweiten AG ist nötig aber kein Ausschlusskriterium, da wir den Bewerber*innen die Möglichkeit geben möchten sich auf Bundesebene zu beteiligen, jede*r Bewerber*in hat die Möglichkeit während der Abstimmung einer Bundesweiten AG beizutreten.

(2) Der*die Bewerber*in sollte ebenfalls große, konstante zeitliche Ressourcen verfügbar haben.

(3) Jede*r Bewerber*in sollte sich seiner*ihrer Vorbildfunktion bewusst sein und sich deswegen in keinster Weise mögliche kontroverse oder negative Aktionen in der Öffentlichkeit geleistet haben.

(4) Man darf kein*e AG-Sprecher*in sein.

(5) Bundesebene aktiv gewesen sein, zumindest schon mal von jemanden gehört haben.

(6) Erfahrung von Mediation/Moderation bei Tks.

(7) Gesamteindruck der Person in der Bewerber TK, Bewerberformular, AG Mitarbeit.


9. Große Kampagne gegen Fridays for Future

-> Vertagt


10. #Week4CLIMATE

- Findet vom 21.9.-27.9. statt

- Konzept ist in allen Deli-Gruppen

- Leitfaden und FAQ werden noch vor dem Sommerkongress veröffentlicht

- Die Großdemos werden gerade auf die versch. Städte verteilt

- 27.9. internationale Menschenkette (Infoblatt wird erstellt)

- Wer mithelfen möchte, melde sich bei Joschi (Lüneburg) https://wa.me/4915734415914


11. Europafahrten für OG's

- Es gibt die Möglichkeiten, dass Abgeordnete des EU-Parlaments eine OG einladen

- Einzelne OGs haben es schon gemacht

- Man lernt politische Prozesse kennen und wie man sie besser beeinflussen kann

- Wir bleiben trotz allem überparteilich!

- Gründung einer Task Force, die sich drum kümmert (z.B. Anmeldung solch einer Fahrt)

- TF muss ein konkretes Ende haben. Evtl. lieber ein anderes Gremium zB. AG, Verein


12. Verabschiedung

- Danke an Jonathan Auer für Zoom

- Kommt zum Sommerkongress

- Wir haben gerockt! Die TK ging genau eine Stunde, so schnell waren wir noch nie :)

- Danke an Maira für die Moderation

- Danke an Kira fürs Protokoll


07.07.2019 | 78 Teilnehmer*innen | 11 TOPs

1. Begrüßung, Streikzahlen und Stuff + FFF Zeugnisse:

Über 50 OGs in den Sommerferien regelmäßig beim Streiken, das ist super cool.


2. Sommerkongress:

Anmeldung läuft weiter, haben Kapazitäten geschaffen, dennoch kann diese bald geschlossen werden, deswegen meldet euch an! Wir sind super froh mit der Organisation und freuen uns auf den Sommerkongress. Die Anmeldung läuft bis die Kapazitätsgrenze erreicht ist.

Es gibt Übernachtungsplätze, Anmeldung angeben wo du schlafen möchtest.

Überweisung technischer Fehler behoben, läuft normal in der Frist von 14 Tagen.


Finanzen (aus Aachen gelernt) -> Transparenz ist uns wichtig:

-> 237.000€ Maximalkosten

-> 127.000€ realistische Szenario

Finanzplan ist durch AG-Legitimierung fix.

Zusätzliche Finanzierung durch FFF wird bundesweit abgestimmt.


Allgemeines:

ÖPNV Ticket für alle

Müllmanagement 3.000€ (Kosten können sinken)

Transport: 8.000€ (sicher)

Essensspenden: finanzieren

Übernachtung: 3.500€ (Kosten können sinken)

Fahrtkosten für Helfer*innen werden gestellt: 3.500€ (Budget)

-> keine Programhefte

Security: 20.000€ (Auswahl nach unseren Kriterien -> Gewerkschaft -> Tarifbindung etc.)

Technik: 45.000€ (Kosten können massiv sinken und nicht höher werden)

Einnahmen:

Bundesumweltministerium: 10.000€

Mercator: 35.000€

Go-Fund-Me (gut angelaufen): 50.000€

Teilnehmer*innen Beiträge: 67.000€

Bundeskonto: 75.000€ -> Abstimmung darüber Puffer für den Sommerkongress (50.000€ realistisch brauchen wir)


3. Dauerstreik in Köln:

Vorstellung und Unterstützung:

Vor den Sommerferien -> 1 Woche Streik -> dauernde Mahnwache -> Programm, Workshop, Dikussionsdebatten -> Verpflegung

Lokale Presse -> kann einschlagen

Social Media Unterstützung der OG Köln #WeekForFuture, lokale Presse informieren -> PM über NRW Verteiler

Bei Fragen bei Pauline melden


4. Struktur AG

1) Der Task_Force Strukturvorschlag wurde von 29 OGs abgestimmt und mit 85,7% angenommen: https://docs.google.com/document/d/1Ps4OALNFiQLbdM2i1E-lfR9d3eXvBeEzjcTsNf-p2jQ/edit?usp=sharing

Abstimmungsergebnisse zu dem Task_Force Strukturvorschlag:

2) Somit können sich die Task Force 20.09. und die #weekforclimate heute theoretisch per Stimmungsbild legitimieren lassen und andere Task Forces ab jetzt

5. Task Force:

1) Legitimierung der Task Force 20.09. per Stimmungsbild


8.2 (1) Kompetenzen bzw. Entscheidungsspielräume:

-> Ansprechpartner für die Internationale Großdemo am 20.09.2019

-> Aufträge an AGs für die Int. Großdemo, Mobi-Aktionsform, Kooperation etc..

-> Mobilisierungskonzept für den 20.09.2019

-> Mobilisierung, Ablauf & Konzept


8.5 (3) Auflösen der Task Force 20.09.2019 am 30.09.2019


8.6 (4) Task Force Ansprechpartner sind Beriwan und Marius

Beriwan: Marius:


I.) Stimmungsbild der Deli TK (07.07.19) : + 21x, -6x, 02x wird verworfen, da Diskussionsbedarf generell über Task Force

Task Force soll die Feinabstimmung machen, bei Großereignissen oder Aktionswochen oder Veranstaltungen.

II.) Stimmungsbild der Deli TK (07.07.19) : +12x, -3x, 015x (Enthaltungen beeinflussen das Ergebnis nicht)


Damit ist die Task Force 20.09. legitimiert.


2) Legitimierung der #weekforclimate per Stimmungsbild

8.2 (1) Kompetenzen bzw. Entscheidungsspielräume:

-> Wir wollen die #week4CLIMATE 21.09.2019 - 27.09.2019 insoweit vorplanen, dass jede OG diese ohne große Schwierigkeiten umsetzen kann.

Hierzu gehören: ● Kooperationen organisieren (bspw. mit OurPlanet) -> Kooperations AG Absprache

● Die Mitplanung und Koordination der Großdemonstrationen zu den spezifischen

Themengebieten liegt bei der AG #week4CLIMATE. Die Auswahl der Veranstaltungsorte wird in Zusammenarbeit mit den OGs und der Deli-TK getroffen.

● Planung von (internationalen) Aktionen (wie z.B. der Menschenkette)

● Leitfäden, FAQs erstellen, Informationstexte usw. erstellen

● Das Konzipieren von Social-Media-Challenges, Promo und evtl. Mobimaterial, die Erstellung erfolgt in Zusammenarbeit mit den zugehörigen AGs


8.5 (3) Auflösen der Task Force #weekforclimate am 30.09.2019


8.6 (4) Task Force Ansprechpartner ist aktuell Joschi (Lüneburg)


III.) Stimmungsbild der Deli TK (07.07.19) : +22x, -1x, 02x (Enthaltungen beeinflussen das Ergebnis nicht)


Damit ist die Task Force #week4climate legitimiert.


3) Legitimierung der Taskforce Realpolitik

Taskforce Realpolitik

1) Was für einen Aufgabenbereich deckt eure TF in Fridays for Future ab?

Fridays for Future hat es geschafft im Sturm den politischen Diskurs zu beeinflussen. Jetzt müssen Strukturen geschaffen werden, um einen regelmäßigen politischen Austausch auch auf Bundesebene zu gewährleisten. Auf der Ortsgruppen Ebene findet dieser Austausch längst statt und auf Landesebene oft ebenso. Die Bundesebene darf, wegen ihrer offenkundigen Verantwortung, den Dialog mit der Politik nicht verweigern. Zudem braucht es dringend einen Gegenpol, zu den großen Lobbyverbänden die täglich Politiker beeinflussen. Die Wissenschaft gibt die Maßnahmen vor, wir haben die Macht diese Maßnahmen in die Demokratie zu tragen und wir haben die Verantwortung diese Maßnahmen im konstruktiven Dialog umzusetzen.


Umsetzung:

1. In Kontakt zu Bundestagsfraktionen treten und regelmäßige Treffen abhalten, um über Maßnahmen zu debattieren und für die konkrete Umsetzung dieser zu werben und zu sorgen.

2. Zusammen mit der Kooperationen TF mit anderen Klimainitiative und Umweltbewegungen vernetzten um eine “Klimalobby zu erschaffen”

3. Ein Konzept ausarbeiten, welches die Entstehung und Umsetzung der Maßnahmen in einem Bezug zur Zeit plant und regelt.


2) Was soll euer Handlungsspielraum sein

a) Eine Kontaktaufnahme und regelmäßige Treffen mit einer Bundestagsfraktion oder NGO/Bürgerinitiativen vorschlagen und der Deli-TK zu Abstimmung geben.

b) Kooperationen mit Bürgerinitiativen vorschlagen und der Deli-TK zu Abstimmung geben.

3) Was sind eure Ziele (Produktion, Strategie, Endprodukt)? Unser allgemeines Ziel ist die Umsetzung der Bundesweiten Forderungen von Fridays for Future Deutschland auf Bundesebene. Dieses Ziel ist groß und braucht lange Zeit, aber muss über allem stehen. Zudem geht es darum einen Gegenpol zu Lobbyarbeit der klimaunfreundlichen Konzerne zu bilden und ein Netzwerk und eine Struktur zu schaffen, die Fridays for Future eng, aber überparteilich, mit der Politik vernetzt und es so ermöglicht Realpolitische Prozesse anzustoßen und zu beeinflussen.

4) Offene Fragen und Probleme Die TF soll sicherstellen, dass unser Klima wirklich gerettet wird. Viele Politiker*innen stellen sich auf unsere Seite und wollen vermeintlich das Gleiche. Ein Blick auf das Wahlprogramm entsprechender Parteien zeigt jedoch, dass immer noch nicht ansatzweise die nötigen Maßnahmen getroffen werden sollen. Allerdings gibt es schon entsprechende Konzepte von Seiten der Wissenschaft und uns rennt allmählich die Zeit davon. Wir vertrauen unseren Politiker*innen nicht, dass sie es schaffen die Klimakrise zu stoppen! Daher wollen alles in unserer Macht stehende tun und selbst Vorschläge machen, wie es klappen könnte. Diese sollen auf genau diesen Konzepten der Wissenschaft basieren, die es bereits gibt und wir wollen durch unseren Rückhalt in der Bevölkerung und den Druck, welchen wir aktuell auf die Politik haben diese Maßnahmen durch Lobbyarbeit realisieren. Lobbyarbeit ist unsere einzige Chance uns noch weiter in die Politik als nicht Wahlberechtigte einzubringen. Jedoch birgt es auch viele Gefahren. Daher muss die Arbeit in dieser TF transparent sein! Auch ist es für das Überleben der Bewegung wichtig, dass sie mediale Aufmerksamkeit bekommt. Beides könnte durch Social Media Berichte von Fridays for Future-Seite, sowie von der Seite der Fraktionen gegeben sein. Dagegen spricht, dass diese Treffen von Fraktionen oder von Vertrer*innen von FFF dazu genutzt werden könnten, sich zu profilieren. Aus diesen Gründen stehen wir hierbei vor einer schwierigen separaten Entscheidung. Wir als Ersteller schlagen folgendes umgehen mit der Öffentlichkeit vor: Lobbyarbeit und Treffen hinter verschlossenen Türen, werden dann schwierig, wenn sie absolut intransparent sind.

1. Deshalb verpflichtet sich die Realpolitik AG zur offenen internen Berichterstattung in schriftlicher und (falls gewünscht) mündlicher Form. Diese Berichte müssen jedem zur Verfügung stehen.

2. Die Realpolitik TF wird in Zusammenarbeit mit der Social Media AG die Öffentlichkeit über jedes Treffen informieren. In Zusammenarbeit mit der Presse AG werden Treffen und Inhalte so gut wie möglich transparent gestaltet.

3. Den Parteien bleibt eine eigene Berichterstattung selbst überlassen, es muss aber von Seiten Fridays for Future Deutschland eine eigene Darstellung der Treffen geben um profilierungen auf Kosten der Bewegung entgegenzutreten.

4. Die im Zuge der Realpolitik TF gezeigten Menschen auf Social Media rotieren, damit sich kein Mensch in den Mittelpunkt der medialen Aufmerksamkeit drängen kann und so die Ziele der TF gefährdet.


5) Grundsätze:

1. Die Termine der Telefonkonferenzen werden aufgrund von Umfragen festgelegt.

2. Alle Handlungen, welche die TF tätigt werden demokratisch von den Mitgliedern der TF abgestimmt.

3. Alle Informationen zur TF-internen Arbeit sind für Mitglieder einsehbar.

4. Die TF ist für jeden offen.

5. Die TF löst sich am 01.09 selbst auf.


Kontakt: Konstantin (Frankfurt)


IV.) Stimmungsbild der Deli TK (07.07.19) : wurde vom Antragssteller zurückgezogen (Konstantin)


6.Teilnahmebestätigung der OGs für den 27.9


Kontakt: Cosima (Erfurt)


7. gemeinsamer Aktionskonsens & Selbstverständnis (TF)

-> gemeinsamer Aktionskonsens & Selbstverständnis ausarbeiten, wäre sinnvoll für die Zukunft

-> Vorschlag AG oder TF für dieses Thema

-> Wer mit machen will -> bei Carla melden


8. Internationales FFF Camp am 09.08.-16.08.

-> XR Youth unteranderem stellt für 70 Leute nähe Hambi ein Camp bereit und in Brüssel können erlernte Skills angewandt werden, wie kann ein gewaltfreier Protest ablaufen etc..

Anmeldungsformular für 10 Leute aus Deutschland:

Hi there!!

Are you interested in doing something to stop global warming and the destruction of our beautiful planet, are you between 14 and 22 years old and can you follow English conversations? Then this project could be something for you! It consists of two youth get-togethers/trainings: an action summer camp in Germany (August 9-16, 2019) and a Brussels lobbying conference (October 28-30, 2019). Applicants are expected to participate in both events.


9. #allinforclimateaction

Kampagne von der UN-Nachhaltigkeitsbotschafter*innen für den 23.09.2019

-> Aufforderung für Klimaschutz einsetzen

-> Petitionen in jeweiligen Länder

-> Jugend hat eine Meinung, Jugendbotschafterin Rebecca Freitag hat sich gemeldet, Social Media für die Kampagne pushen -> Petitionen für den 20.09.2019 super sinnvoll, würde uns pushen -> Kooperations AG weiß bescheid und kümmert sich darum.


10. Internationale UN-Kampagne

Abstimmung darüber, ob wir uns auf die Petition schreiben, andere Länder auch davon überzeugen?

Social Media Kanäle pushen für die UN Kampagne möglich.

-> ganz normale Abstimmung über 2 Wochen über die OGs

-> Kontakt bei Interesse mitzuwirken: Linus


11. AG Legitimation Workshop AG

Legitimationsabstimmung wurde verzögert durch das Veto, wäre wichtig das wir legitimiert werden (Ende der Sommerferien)

-> Rückmeldung Philipp (Struktur AG) auf jeden Fall vor dem Sommerkongress/Sommerferien

-> hat sich verzögert Entschuldigung dafür

-> bei Nachfragen Philipp (Struktur AG):


12. Neuer Vorschlag von TF

Task Force 20.09.2019

  1. weekforclimate 21.09.2019 - 27.09.2019


13.Vorschlag für die Vorbereitung einer Dankeschön Aktions AG für S4F

POWER ON – DIE ZUKUNFTSKONFERENZ

Baden Württemberg

Dankeschön Aktion, sehr vage, eher kein Stimmungsbild, Stimmungsbild für die Deli TK nicht geregelt, nicht verbindlich.


V.) Stimmungsbild der Deli TK (07.07.19) : +8x, -3x, 06x (Enthaltungen beeinflussen das Ergebnis nicht)


+ für einen AG-Legitimationsantrag

- anderweitige Legitimation durch eine TF oder Untergruppe der Aktionsformen AG oder eingliederung/kooperation mit der Aktionsformen AG


15. Boykott gegen Stadtradeln

-> Stadtradeln wird als Vorwand für Kommunen, für das "positive" Image der Stadt verwendet, obwohl oft dem nicht so ist

-> Andere Meinungen: Positiver Nutzen, wenn Stadtradeln mit konkreten Forderungen von der OG bestückt werden, Ideen: Bürgermeister*in einladen für Fahrradwege, zu zeigen wo es Schwierigkeiten gibt.


16. Treffen mit den Hessischen Regierungsparteien

-> mehrere OGs aus Hessen, Hilfe für Hessen für Kontakte

-> Ansprechperson fürs Mitmachen:


17. Finanzantrag Düsseldorf

-> verschiedene OGs, 10 in der Region Niederrhein-Wupper, Großdemonstration 12.07.2019, Planungen seit zwei Wochen

-> Budget: 7.000€ insgesamt -> 4.000€ vom Bundeskonto, wenn möglich

-> diverse Organisationen machen mit, nach Zeugnisübergabe -> sinnvolle Unterstützung, FFF auch im Sommer!

-> Link zum Finanzplan: HeRiXPp.png

-> Ansprechperson: Cedric

-> Struktur AG wegen dringende Abstimmung (vorher mit Finanz AG abklären): Philipp


14. Streik für Co2 Steuer (Streiks in Wahlkreisen von CDU Bundestags-Abgeordneten, die die Co2 Steuer verhindern)

-> wird auf die nächste TK verschoben, da sich die Ansprechperson nicht gemeldet hat


18. Verabschiedung

30.06.2019 | 78 Teilnehmer*innen | 11 TOPs

2. legitimierung und vorstellung der vorläufigen CTF

-> CTF ist noch nicht legitimiert oder gewählt

-> es braucht aber trotzdem menschen, die die Telefonkonferenz vorbereitet und andere Aufgaben übernimmt

-> wir machen ein Stimmungsbild

-> Aufgaben: Deli TK

-> pad of the weeks

-> Konferenzbericht von unserer Task force

-> anfangen AG Berichte per mail anzufragen und diese zu veröffentlichen

-> Ansprechpartnerin: Franzi oder die ctf@fridaysforfuture.de

-> Konstantin hat bedenken durch intransparenz der deli tk vorbereitungsgruppe und dass keine klaren Aufgabenbereiche abgesteckt werden

-> Frankfurt legt ein veto ein

-> David fordert, dass die CTF alles verschriftlicht und durch den normalen Abstimmungsprozess eine Abstimmung und Legitimierung läuft

-> David sieht das als Druckmittel und meint es kann auch nächste Woche eine Deli-TK geben

-> konstantin: die Deli-TK wird von der AGSK einberufen und legitimiert sich selbst die Deli-TK legitimiert

-> Vorschlag: die menschen, die neu dazu gekommen sind könnten jetzt durch ein Stimmungsbild kommissarisch legitimiert werden.

-> Veto aus Frankfurt

-> Phillip: Strukturkonzept sagt die erste Legitimierung der CTF wird durch die AGSK gestellt

-> gab Verzögerungen

-> Franzi kann das alles nicht alleine machen

-> Tara stellt die Menschen vor, die die DELI TK vorbereiten:

Tara (Köln), Hanna (Northeim), Franzi (Berlin) , Konstantin (Frankfurt), Lu (Frankfurt), Vincent (Köln), Rike (Frankfurt) , Kira (Frankfurt), Luca (Frankfurt)

-> David: wollte Plakate aufhängen, wurde von abgeraten, da die Menschen nur aus dem Kern zum Kongress kommen sollen stimmt das?

-> Merle: es gibt Sticker, Flyer und Plakate: kommen

-> Sommerkongress richtet sich an junge Menschen

-> es können auch gerne neue dazu kommen

-> Deli aus Jena: ist es wirklich sinnvoll Flyer und Sticker für 500 OGs zu drucken? was machen wir mit übrigen Flyern? Bitte vorsichtig mit Mobimaterialien umgehen, da wir uns ja für Nachhaltigkeit einsetzen

-> hier das Tauschpad für Sticker für den Kongress:


3.1 Frage nach Programm:

-> es wird geregelte Zeiten geben wann wer wo sein soll aber auch Workshops und so bei denen mensch frei wählen kann wohin man gehen will

-> motiviert alle Menschen es wird richtig krass!!!!

-> alle fragen ans Infohandy oder die Infomail vom Sommerkongress

-> Fragen zum Sommerkongress bitte an +4915736533095


4. Kooperations AG

-> es gibt eine Untergruppe der Koop AG die sich mit Gewerkschaften zusammensetzt

-> es sind gerne alle eingeladen mit ihren Gewerkschaften vor Ort zu quatschen

-> die unter AG kümmert sich um den bundesweiten Dialog


5. Task Force 20.09 (verschoben nach hinten)

-> Format der Task-Force macht sinn parallel zu einer AG zu haben

-> Leitlinie:


5.1 Task Forces (TFs)


5.1 LEGITIMIERUNG

(1) Bereits bestehende Task Forces müssen zuerst ihren Handlungsspielraum selbstständig definieren.

(2) Dieser muss anschließend durch die Deli-TK bestätigt werden.


5.2 NEUBILDUNG EINER TASK FORCE

(1) Jede potentielle Task Force legt ihre Kompetenzen, bzw. Entscheidungsspielräume selbstständig, schriftlich fest (Protokoll Deli-TK) (vgl. 5.1 Legitimierung, §2).

(2) Der Entwurf des Handlungsspielraums wird von jeder potentiellen Task Force in der Deli- TK vorgestellt (vgl. 3.2 Vorbereitung, §2).

(2.1) Für die Durchführung der Abstimmung, reicht ein Stimmungsbild (vgl. wird ergänzt [einfache Mehrheit]).


8.7 Entscheidungsfindung

(1) AGSK Entscheidungen stehen über TF Entscheidungen.

(1.1) Jede AG hat das Recht eine TF Entscheidung, vor allem wenn sie in ihre Handlungskompetenz fällt, zu übernehmen und/oder in Kooperation die Aufgabe zu bewältigen.

(2) AG Entscheidungen stehen über TF Entscheidungen, diese müssen vor der AGSK und der Deli TK gerechtfertigt werden können.

-> Stimmungsbild: 21 mal + / 2 mal - / 7 mal 0

-> es gibt ein Veto

-> müssen im normalen Verfahren abgestimmt werden und nicht in einer Deli-TK

-> es wird ein Stimmungsbild gemacht ob das Veto angenommen wird.


-> das Veto ist legitim und somit setzt Phillip von der Struktur AG eine Abstimmung dazu auf

-> Bedenken wegen strafrechtlicher Relevanz

-> Unternehmen können frei geben

-> gab keine rechtlichen konsequenten für politische Streiks

-> David Verfahrensvorschlag:

1. AG gründen für den 20.9. und durch eil verfahren legitimieren lassen

2. einfach weiter arbeiten

-> Darmstadt zu 2. TF arbeitet vorübergehend -> darf keine Entscheidungen treffen -> keine Verträge unterschreiben etc. -> erst nach Legitimation Entscheidungen treffen

-> vorher nur Pläne und Ideen sammeln

-> Stimmungsbild:

17 mal 2

6 mal 1

6 mal 0

-> Taskforce sollte möglichst schnell eine Legitimierung beantragen

-> es ist sinnvoll, dass die Gewerkschaften AG bzw Koop AG dann die Aufgaben übernimmt und mit der

        Taskforce für den 20.9. gemeinsam arbeitet 


6. Finanzen

-> mit Aachen hat alles gut geklappt es wird sich im Budget bewegt von 50k Euro

-> alle die Busrechnungen bekommen schickt die Rechnungen bitte an die Finanz AG

-> Sonderzüge wurden unlegitimiert von Einzelpersonen gebucht

-> die kosten sind nicht gedeckt, da es einige Stornierungen gab

-> der Zug insgesamt hat 55,9 k gekostet 31 k wurden durch Tickets eingenommen

-> Verlust von 24k Euro die gerade auf einer Einzelperson sitzen

1. Option: Person bekommt 31k Euro überwiesen

2. Option: Person bekommt noch 24k oben drauf vom Bundeskonto

3. Option: Person bekommt insgesamt 60 k weil sie ihre spende gerne zurück haben möchte, die sie getätigt hat

-> dazu gibt es bald eine Abstimmung

-> Stimmungsbild ob das zu einem Journalisten in 2 Wochen auch öffentlich kommuniziert wird + für in 2 Wochen veröffentlichen - nur intern

-> Ergebnis: 13 mal - / 5 mal + / 7 mal 0

-> dem Journalisten wird abgesagt

-> Sonderzug aus dem osten wurde abgesagt, der osten fühlt sich vernachlässigt

-> Quer-Durchs-Land-Tickets sollten erstattet werden? gibt's da schon was konkretes?

-> noch nichts konkretes

-> meldet euch bei Ferdi der versucht was rauszufinden

-> David aus Karlsruhe: wie viel Kapital hat die Person die die Züge gebucht hat?

-> Person hatte 4 Sonderzüge geplant

-> Person hat dann entschieden sie macht das auf eigenes Risiko

-> Person hat sich eine Woche vorher aus der Orga zurückgezogen

-> Daniel aus Darmstadt: warum hat der Zug nicht...

-> Lukas aus Hamburg: wirklich wichtig also ganz wichtig

-> der Zug aus dem Osten hätte ziemlich viele Verluste gemacht und ist dadurch nicht zustande gekommen

-> den 1. Punkt von Lukas habe ich leider nicht verstanden


6.1 300€ für OG Kreis Kleve

-> Kleve hat mit ganz vielen Menschen wegen 300 Euro geschrieben und 3 mal Finanzantrag gestellt: ist nichts passiert

-> Kleve soll sich bei Louis melden

-> Louis antwortet nicht und geht nicht ans Handy und hat sich auch nicht von sich aus gemeldet


7. #week4CLIMATE

-> ist noch nicht legitimiert ist aber schon was geplant

-> das Konzept wurde mit 80 Prozent legitimiert

-> vom 20. bis 27. September 40 Prozent dafür

-> mit der Doku reihe planet wird kooperiert

-> Menschen können sich gerne bei Joshi melden und sehr gerne mitarbeiten


7.1 Ergebnisse der Umfrage


7.2 Werbung für AG


7.3 Vorstellung der Städte für die Großdemos

-> 7 mal großdemo verschiedenen Themen

-> ihr könnt euch melden wenn ihr zu den Themen eine Demo machen wollt


7.4 Menschenkette

-> geplant am 27.9 Thema earth

-> es soll eine internationale Menschenkette gebildet werden

-> es wird ein km-zähler geben

-> Darmstadt: Vorschlag

- möglichst viele Großdemos im Osten

- Menschenkette von Stadt zu Stadt?

- vielleicht am besten einfach bei Joshi bei Fragen und so weiter

-> am 27.9. Großdemo in Erfurt

-> OGs nach Erfurt mobilisieren

-> bitte bis zum 15.7 bescheid geben

-> es kann gerne deutschlandweit mit geholfen werden

-> einen Monat später sind in Thüringen die Landtagswahlen

-> Daniel aus Darmstadt:

- von Darmstadt nach Erfurt zweieinhalb Stunden. Wenn Demo nach 18 Uhr endet, gibt es dann schlafplätze und essen etc...?


8. Große Demo in Kempten

Corrina aus Kempten:

-> am 12.7. gibt's eine Demo

-> wird ziemlich fett

-> es wird aus allen Alpenländern mobilisiert

-> in Zusammenarbeit mit NGOs etc.

-> Start 13 Uhr am HBF; Ende 17 Uhr

-> mit dem Bayernticket kann angereist werden

-> Wunsch nach mehr Mobi über die SM-Kanäle

-> Thema Klimwandel in den Alpen

-> es wird übernachtungsplätze geben

-> meldet euch wenn eure OG dort hin fahren möchte

-> wenn ihr bei der Orga helfen wollt gerne bei Corinna melden

-> es wird kein essen geben. gibt aber Supermärkte

-> anreise wird nicht übernommen

-> in Nürnberg wird an dem Tag auch eine Demo sein wegen Klimanotstand.

-> ist schade, dass es am gleichen tag sein wird


9. Niedersachsenweite Demo, Conference for Future, die Petition, Klimakonzerte

Conference for Future

-> 3.7. bis 5.7 in hannover

-> 200 schlafplätze

-> Klimakonzert mit Irie Revoltes:

Hannover Opernplatz 16:30 direkt nach der Demo am 5.7.

-> Petition kann gerne unterschrieben und verbreitet werden: https://www.openpetition.de/klimaschutz


10. Projekt in Mosambik

-> Spendensammeln zusammen mit deutschem roten kreuz

-> es gab eine Umfrage

-> geringe Beteiligung

-> wäre schön wenn sich mehr Leute an der Umfrage beteiligen

-> Umfrage wird nochmal durch die Deligruppen geschickt


11. Osten wird vernachlässigt? West -> Ost Support!

Landelin aus Brandenburg

-> Landelin will keine Infos geben sagt es gibt aber Konzepte

-> wer mitarbeiten möchte Sachsen Thüringen und Brandenburg für die Landtagswahlen zu supporten meldet sich bitte bei Tara

-> es gibt eine Whatsapp gruppe mit voll vielen Menschen aus den östlichen Bundesländern

-> wir haben diese Woche die 2. Telefonkonferenz. Meldet euch gerne, wenn ihr Bedenken und Wünsche zum Ost-support habt, dann könnt ihr in die Gruppe

-> Menschen aus allen anderen Bundesländern können sich gerne auch bei mir melden wenn ihr Lust habt an den Umsetzungen der Pläne mitzuhelfen meldet euch auch gerne bei mir

-> Jena: es kommen keine Infos in den Osten

-> es ist sehr kompliziert, Reskpekt an alle, aber der Osten sollte nicht vernachlässigt werden

-> Sommerkongress und Aachen beides in NRW. Das ist voll kompliziert für Menschen aus dem Osten dahin zu kommen

-> gerne zukünftige Projekte auch mal im Osten

-> darüber nachdenken, dass es auch Kohlekraftwerke in der Lausitz gibt und man da auch mal eine große Demo machen können

-> es gibt Pläne für eine große Demo im Osten


4. 11.8 klimacamp im Leipziger Land

-> Konstantin: Osten ist wichtig, dort gibt es auch große Städte, es wäre ein hammer Zeichen gewesen im Osten 40.000 Menschen auf die Straße zu bringen.

-> Veto gegen die vorläufige CTF

Frankfurt und Leipzig

-> Stimmungsbild ob Veto angenommen wird oder nicht

19 mal -

4 mal +

1 mal 0

-> Veto darf erst nächste Woche abgestimmt werden

-> Begründung des Vetos:


Auszug Strukturpapier:

3.4 I. Aufschiebendes Veto

(1) Das Veto ist ein aufschiebendes Veto

(2) Ein Veto kann von jeder OG eingelegt werden, es ist als ultima ratio anzusehen

(2.1) Das Veto muss innerhalb der Rückmeldefrist für reguläre Abstimmungen zusammen mit einem konstruktiven Feedback, (vgl. 3.3 Durchführung / Entscheidungsfindung, §4.3) eingereicht werden. Spätere Rückmeldungen können nicht mehr berücksichtigt werden

(2.2) das konstruktive Feedback (= Begründung des Vetos) muss von einer einfachen 1⁄3 Zustimmung in der darauf folgenden Deli-TK angenommen werden

Philipp (Struktur AG)

-> Aufschiebendes Veto nur bei Abstimmungen, also nicht möglich!

-> Man sollte auch mal wichtige Abstimmungen durchlassen

Tim (Leipzig)

-> Stimmungsbild mit 50 Leuten?

-> Es ist nicht Transparent!

-> Es sollte ein Informationspapier geben die mindesten über 3 Tage läuft

-> Zweifeln an der Transparenz

-> Stimmungsbild als Abstimmung?


Konstantin (Frankfurt)

-> Er steht auf der Seite einer demokratischen Fridays-for-Future-Bewegung

-> Warum haben wir ein Strukturkonzept obwohl der Sprecher sagt man könnte doch auch mal überschauen

-> Veto ist ein Veto und ein Minderheitenschutz

-> Veto wäre komplett hinfällig

-> Wenn es so weiter läuft hätte FfF ein riesiges Problem und würde bald zusammenkrachen

Abstimmung:

-> Vorläufige CTF legitimieren:

-> Die CTF darf einzig und alleine die Deli-TK vorbereiten: +/8

-/6

0/7

Es gibt ein Veto:

Begründung:

-> Wir haben Personen durch ein Stimmungsbild probiert zu legitimieren

-> es sollte eine richtige Abstimmung geben

Konstantin: -> Ein Veto abzustimmen steht nicht im Strukturpapier

Abstimmung

-> Annahme oder Ablehnung des Vetos:

+/8

o/6

Veto/2?

23.06.2019 - Ausgefallen wegen zentralem Streik in Aachen
16.06.2019 | 79 Teilnehmer*innen | 11 TOPs

1. Wichtige Infos und Zeugs

Streik 14.06

25.000 in ganz Deutschland

Hamburg : 7000 Menschen

Zoom

so viele bei FFF Mitglieder nicht kostenlos telefonieren

--> hohe Kosten


2. Aachen

!Extra TK für Finanzen ? / Anschluss an die DemoTK

Streik im größten Braunkohlerevier Deutschlands

mit z.B Culcha Candela, Brass Riot , ESC-Gewinnerin Ruslana, Rezo


Allgemeines

-> gute Vorbereitung

-> Greta ruft nach Aachen auf

Züge

-> zu hohes finanzielles Risiko
-> Keine Sonderzüge!
-> Wenn, auf EIGENES Risiko

Finanzielle Unterstützung an yannik wegen des Sonderzuges

1) Möglichkeit : keine Unterstützung
2) Verlustbetrag für den Bayern 24.000/55.000 (übliche Summe 24.000€)
3) komplette Summe (60.000€)


Argumente:

- nicht genügend abgesprochen

- Mobilisation ist das wichtigste, Finanzmittel für Mobi

- Einmalige Aktion

- Yannik: Nicht unmöglich, schwierig alleine die Kosten für Yannik

Verfahrensvorschlag:

Abstimmung über die 3 Optionen rumschicken an die OGs

Formular der Finanz-AG

Transport

Zwei Sonderzüge

München- Baden-Württemberg- Hessen-Aachen

Schweizer Zug

Busse

- nicht mehr mit 35€ pro Person machbar (eher 65€)

- Teurere Busse aus Dresden/Hannover, werden Kosten von FinanzAG übernommen?

  • keine Entscheidung so schnell
  • 15€ pro Person(bei 5 Personen) mit dem Quer-durchs-Land-Ticket für eine Fahrt (30€ hin und zurück)
  • falls nicht Möglich: bei FinanzAG melden


Unterbringung

Parkhaus(Parkhotel)

Website mit Ticketnummer eintragen

Bettenbörse

Helfen

Fr/Sa Ordner*innen (Demo/Schlafen)

--> Formular wo Mensch sich eintragen kann

Awareness (bei (Solli?) melden)


Samstag

Kanten zum Tagebau, Unterwegs Presseaktionen: Teach-In (Klassenzimmer aufbauen) Jeder irgendwas mitbringen (Block,Stift,Bücher etc.)

Mobi!


EG-Solidarsierung

- momentan keine Vetos

- Vorschlag wird momentan überarbeitet (Klarstellung: Nur die Formulierungen und Rechtschreibung; nicht der Inhalt)

- Reminder nach TK

- Drüber abstimmen

- Aachen Orga : online Statement gegen EG?!


Filmtrailer Aachen (finanzielle Unterstützung)

für Kinos

sehr professionell

ca: 2000/2500€


Argumente

- VideoTeam Berlin macht Videos/Film

- nicht vorher abgesprochen


Verfahrensvorschlag

Abstimmung an die OG´s


3. 19.06 Demo in Goslar

Angela Merkel am 19.06 nach Gosslar um mit Schüler*innen

-> Demo von FFF

Mobilisierung ist schwierig

-> mit andere OGs in der Nähe absprechen


4. Sommerkongress 31.7-4.8

WE: in Dortmund

-> Website neu gemacht https://kongress.fridaysforfuture.de/ (guckt es euch an!)

-> Finanzrahmen Plan

-> Ziel : alle zusammen bringen , Strukutur die Vernetzung schafft aus allen OGs

-> mit scientists 4 future

-> in Dortmund , Unterbringung in Zelten

-> Jetzt anmelden (ca. 3000 plätze )


5. Kampagnen-AG (Šana)

Neue Aktionsformen nach "Sommerloch"

Fahrradtour Von Süden in Norden zum Kanzleramt Forderungen überreichen

Im OG ansprechen bei Šana (01522 8912667) melden


6. Rückblick aufs CleanUp 14.06

35 Städte in Deutschland (Luft nach oben)

weiterer Bundesweiter CleanUp

Werbung in OG (easy zu organisieren)


7.1. Kommunikation und Delegation - wie FFF in Zukunft mit Macht und Missbrauch umgeht

Macht in der Bewegung verteilt (90% nicht legitimiert!!!)

Macht über persönliche Kontakte verteilt: insbesondere deren Kritik

Gruppen auf Bundesebene verselbstständigen sich

-> neue Struktur?


7.2. Parteimitglieder im Rampenlicht von FFF

politische Mitgliedschaft bei denen Grünen schwierig

7.3. Umgang mit Kritik innerhalb der Bewegung und Diskussionsstruktur

Whatsapp nicht der richtige Ort, da nicht auf persöhnlicher Ebene


7.4. Berichte von AG's und Transparenz in der Bewegung

Transparenz: woran welche AG arbeitet

Untergruppe der StrukturAg an alle OG Wichtig Gruppen

-> demokratisieren, transparenter gestalten

-> zu viele AG´s

Reformgruppe:


8. Vorstellen der Gewerkschaftsgruppe


9. Realpolitik AG (Konstantin)

FFF: auf Straße oder Politik weitermachen

auf bundesebene lobby politik machen (transparent)

-> besprechen in den OGs

-> Nachricht an die OGs

30.06 Frist


10. 2. Runde der AG Legitimierung (Philipp)

Die zweite Legitimierungsrunde der AGs steht an, bitte stimmt in euren OGs darüber ab

dazu gibt es ein Infomationspapier: [ https://drive.google.com/file/d/1hogcyhVIOoCjm4-mb6n6CCojaouW4Pqz/view ]


11. Economies for future

Šana

Forderungen an Unternehmen um greenwashing zu vermeiden

-> Ag-Konzept wird geschrieben


10.06.2019 | 69 Teilnehmer*innen | 10 TOPs | Wegen Pfingsten nach Abstimmung auf Montag verlegt

1. Stuff und wichtige Infos

- Berliner Kooperationen wegen negativem Stimmungsbild abgebrochen

Notiz für neue Delis: es ging um das Klopapier & die Flaschen

- sollten ursprünglich auf Bundesebene ausgeweitet werden

- viele Fragen, weil Greta ein Jahr nicht in die Schule geht, ist in Schweden relativ normal (sowas wie ein Gap Year)


2. Aachen!!!


2.1 Infos + Sonderzug Debatte

- es wird 2 oder 3 Sonderzüge geben

- bitte noch mal richtig Mobi machen, die Züge sind noch nicht voll

- der dritte Zug ist noch nicht komplett sicher, fährt über Prag, Dresden, Leipzig, Berlin, Hannover (wenn er überaupt fährt, Entscheidung heute Abend)

- es wird eine Person gesucht, die das finanzielle Risiko auf sich nimmt (bis heute abend!!)

- große Mehrheit für

- Kontakt: Jannik


2.2 Mobi Video Aachen

- wurde gestern gedreht

- soll auf SM veröffentlicht werden


2.3 Ende Gelände Solidarisierung

- es gab eine Abstimmung, von der OG Köln ausgehend

- einige OGs haben Vetos eingelegt und in einer TK Lösungen diskutiert

- Abstimmung zu:

1. Drei Tage Soli Statement, dann Eilverfahren 72 Stunden vor Aachen Option

2. Taks Force, die Solidarisitätsbekundungen zu anderen Teilen der Klimagerechtigkeitsbewegung ausformulieren und länger Zeit das abzustimmen in den OGs

- Ergebnis mit einer 25 zu 21 Mehrheit für 2.


3. Finanzkonzept

Infos, Fragen, etc.

- gerade über 300.000 Euro, davon sollen 50.000 für Aachen als bundesweite Veranstaltungen zur Verfügung stehen

- Abstimmung dazu: klar positiv

- es wird weiter an der Umsetzung des Finanzkonzepts gearbeitet

- ab jetzt kann man per Formular abrechnen

- bei nicht digitalen Rechnungen muss man einen Brief an Plant for the Planet schicken

- bei Fragen immer an die Finanz AG wenden

- Kontakt: finanzen@fridaysforfuture.de


4. Berlin Aktion 28.06

Infos, Motivation

- Demo vor dem Bundestag, praktisch die Politiker einsperren, um zu framen, dass sie ihre Hausaufgaben nicht gemacht haben (nach der letzten Sitzung vor der Sommerpause)


5. Sommerkongress

Infos und so


- JETZT WERBUNG MACHEN/ANMELDEN, weil Menschen JETZT ihre Sommerferien planen.

- nicht warten mit Werbung machen

- Logistik steht weitesgehend

- ist eine super wichtige Möglichkeit sich zu sehen und zu planen

- viele Promis wurden angefragt

- ist in den Sommerferien aller Bundesländer

- Formular zur Anmeldung: https://kongress.fridaysforfuture.de

- Formular zum anmelden eines insta Info-Livestreams:


6. Streik


6.1 Klären der Missverständnisse

- nach größeren Diskussionen gibt es bei FFF fast einen internationalen Konsens für den 20.09.

- ist ein super Comeback nach den Sommerferien


6.2 Internationale Kampagne

- zur besseren Verbindung von FFF zur Klimakonferenz per Petition

- Kontakt: Linus:


7. Koop-AG

Pianisten für Benefizkonzerte

- hat letztes Jahr 50.000 mit einer Kampagne eingenommen

- möchte jetzt das gleiche für uns machen, Orte sollten mit seiner Tour kompatibel sein

- Nachricht mit mehr Infos kommt in WID


8. Kampagnen AG

Sommerloch überbrücken, Streikzahlen werden sinken

Konzeptvorschlag:

- Übergang zu Aktionen, die viel Aufmerksamkeit, mit wenig Personen bekommen

- dabei soll ein Aktions-Kalender helfen

- Jede OG soll sich weitere Aktionen ausdenken können


9. Week 4 Climate

Abstimmung, mehr Daten, etc.

- bis jetzt erst 4 Abstimmungen, bitte bis Sonntag abstimmen

- einige neue Daten wurden hinzugefügt

- Link zur Abstimmung:

- Kontakt: Joschi


10. Ostdemo vor den Landtagswahlen

- Unterstützung durch sächsische OGs

- am 1.9. sind LTW in Sachsen und Brandenburg

- Unterstützung vom Westen für den Osten wäre cool

- wäre cool wenn die westlichen Länder am 30.8 streiken und bei ihrem streik auf die LTW aufmerksam machen


02.06.2019 | 61 Teilnehmer*innen | 10 TOPs

1. Wir sind immer noch cool :D

- Orga Stuff: Protokoll usw.

- mehrere Tausend letzten Freitag

- Motivation spreaden!

- Mobilisierungskonzept: kurzen Text für neue Gruppe für Mobibollerwagen

- Livestandort für den Mobibollerwagen

-Plakate in Schaufenster (Genehmigung)

-Flyer verteilen (mit Gruppenlinks) (werden zentral gedruckt)

- Social Media TK heute Abend 20:00


2. Großdemo in Aachen am 21.06

-> aktueller Stand

- Anreise (4 Züge, Zeiten auf der Website)

- Demo am Freitag ab 12:00 mit vers. Zügen, treffen sich und ziehen zur Abschlusskundgebung zum Stadion

- Übernachtung: viele Plätze in der Bettenbörse, Parkhaus (6 Fußballfelder) direkt neben dem Stadion: Sanitäranlagen sind vorhanden

- Samstag: Demo am Tagebau Garzweiler mit Kundgebung von #alleDörferbleiben und anderen NGOs

- EG ist auch da hat aber nichts mit FFF zu tun; wird auch von der Polizei getrennt!

-> Mobi (über alle Wege, mit 15 Ländern!)

- Infolivestream+Video

- Tickets: Anreise Und/Oder 8 = 35€ gerne mehr zahlen

-> Fragen beantworten

- Website ist down, weil daran gearbeitet wird

- alle Infos auf der Website

- spontan kommen ist problematisch, am besten Bescheid geben & Ticket buchen


3. Rückblick auf die Aktion in Brüssel

- EU-Parlament wurde besetzt von FFF-Aktivisten um auf die #klimawahl aufmerksam zu machen

- neutrales Gebiet (Platz vorm Parlament) wurde auch besetzt

- Polizei + Bürgermeister wollten, dass das Camp abgebaut wird, weil 12h vor der Wahl keine Wahlwerbung gemacht werden darf

- Entweder in den Park oder ohne Banner und Zelte vor

- Banner und Zelte wurden entfernt

-> OG Frankfurt erzählt und shared Eindrücke

- Bedenken: widerstand sofort gebrochen - ist das FFF?

- hätte mehr bewirken können

- mehr Konsequenz in Zukunft


4. Aktion in Berlin am 28.06

- letzte Plenarsitzung: Aktion vor dem Bundestag (Sitzstreik?); Betten werden gestellt

- nice Pressewirksame Aktion


5. Sommerkongress in Dortmund

- Motivation & Werbung

- Vernetzung und Austausch

- 3000 Menschen, 40 Workshops, Bands

- Westfalenhalle

- Anmeldung ab nächster Woche über die FFF-Website

- aktueller Stand

-> Anmeldung & Mobi Material (Formular in der Deli-info Gruppe)


6. Struktur AG

- AG Legitimation-> nur wenige haben bisher abgestimmt!

Abstimmungslink:

- aktueller Stand


7. Kooperations AG


7.1 - Preis : Gemeinsam Leben

-> anderer Lifestyle Modell Typ (3500€)

- annehmen- Stimmungsbild: 21x+;1x-;6x0

-> Leute aus OG Berlin und Umland nehmen den dann an (Franzi - Berlin)


7.2 Mobi Video für Aachen

Alle Dörfer bleiben+ Ende Gelände + FFF

- unbekanntes Gesicht?

-Stimmungsbild Mobivideo-> 34x+; 1x-; 1x0

-Stimmungsbild Luisa vs unbekannt -> 7x Luisa, 10x Unbekannt, 4x L+U

(Luisa - Berlin)


7.3 Klopapier & Flaschen

- mit Demosprüchen (von den Schildern)

- von Einhorn (fairtrade, vegan, CO2 neutral)

- in der Ecke unsere Logo

- Gewinn nur für uns

- wird dann bei dm verkauft

- nur limitiert

- Stimmungsbild (Kooperation weiterlaufen lassen)? 12 x+; 9 x0; 16x-

- Flaschen werden mit Logo bedruckt für den Sommerkongress-> Infos Folgen

- sind auch öko etc.

Stimmungsbild Flaschen: 10x+; 14 x-; 10x0

(Emil - Berlin)


8. Week 4 Climate

-> Konzept und Abstimmung

- in den Sommerferien -> besseres Bild, für FFF

- vers. Themen mit Großdemos in vers. Städten (z.B. Ozeane-Hamburg)

- letzter Tag: Thema Earth -> Menschenketten in vers. Orten, Kilometer werden gezählt (symbolischer Zusammenhalt)

- Kooperation mit "Our Planet" auf Netflix? (gegenseitige Werbung; Nutzen von Filmmaterial)

- OGs sind frei in der Gestaltung, nur Themen und Reihenfolge stehen fest

- Abstimmung über den Termin folgt


9. "Ostdemo" 27.9

- zentrale Demo in Thüringen in der OG Erfurt

- Überlegung der OG Erfurt

- in Thüringen streiken sehr wenig Menschen

-> Mobi in Thüringen schwer

- andere OGs sollen sich anschließen zB. Sachsen, BB, ...-> Stimmungsbild: x+; x-; x0

- fragen an OG Erfurt


10. Vernetzung zwecks Redebeiträge, Kreative Demogestaltung, Aktionen außerhalb der Demo

- Reden sollen ausgetauscht werden, damit nicht immer was neues geschrieben werden muss

- Kreative Ideen für das Programm sollen besser ausgetaucht werden

- Link zur Whatsappgruppe:


11. Sprüche AG

-> Probleme mit einem Spruch

(-> nicht da)


26.05.2019 | 73 Teilnehmer*innen | 13 TOPs

1. Letzte Demo+ wichtiges

- Wir haben super gerockt und uns das Feiern verdient <3

- Zoom

- nächste Telko wird über Zoom stattfinden (auf dem Handy braucht man die App)

- Man kann sich auch über das Telefon einwählen, oder über das WLAN


2. Kurzupdate Aachen

- Stefan (Vertretung Lennard), Aachen

- Delegiertentreffen:

- Allgemeines:

- wird Freitag stattfinden, ca. 17/18 Uhr, Programm wird von Delis entschieden (Gruppe wird gebildet)

- wie viele Teilnehmer werden erwartet? Soll es offen oder geschlossen gestaltet werden?

- Kontakt zu Lennard für Teilnahme an AG:


3. Generalstreik Erfurt

- Rene, Erfurt

- 20.9 Generalstreik

- zentral in Erfurt (zumindest Thüringenweit), weil in der Nähe nur kleine OGs sind und die nicht 2 Wochen in Folge streiken können/wollen


4. Struktur AG Update

- Philipp, Bamberg (Vertretung: Yannik, Berlin)

- Abstimmung zu den AGs: durch den 24. verzögert, Abstimmung läuft noch, festes Enddatum gibt es noch nicht (sollte aber in den nächsten 2 Wochen geschehen); damit so viele OGs, wie möglich, beteiligen

- Alle AGs findet ihr hier: https://t1p.de/3jq4

- Abstimmung:


5. Registrierungskram

- Vincent, Kiel

- Fragen an Vincent aus Mainz

- Wer schon eine FridaysForFuture Mailadresse hat, braucht keine neue, im Formular MÜSSEN 2 Personen angegeben werden (von diesen wird Name und Telefonnummer gespeichert)

- Wartezeiten können vorkommen, 2-3 Wochen sind normal


6. Finanzen

- Linus

- OGs haben Änderungen zur Erweiterung des Finanzkonzepts vorgeschlagen

- https://docs.google.com/document/d/1BwEQOo1GMVDsaXSiTdpX1PVOpp65WhztZDVxVWxe6-I/edit?usp=sharing

- Ziel: transparenter, schneller etc; auch Ausgaben außerhalb von Streiks erstatten lassen

- OGs und AGs bekommen Geld, keine Einzelpersonen

- es muss einen bestimmten Zweck geben z.B. größere Aktionen

- Konzept steht jetzt zur Abstimmung:

- bis Dienstag, 28.05. abstimmen!

- bei weiteren Fragen Linus schreiben

- alte Anträge

- die, die den vorherigen Regeln entsprechen, werden bearbeitet

- viele waren fehlerhaft (fehlende Angaben)!

- bitte drauf achten (zumindest bis neues Formular bereit steht)


7. Klarstellung 20.9 und 27.09

- Linus, (&Luisa)

- 27.09. Earth Strikers rufen zum Generalstreik auf, letzten Herbst beschlossen

- kein Schulstreik; von Erwachsenen organisiert, Generalstreik für alle

- vorher findet der Climate Summit in New York statt (23.9) -> Es macht Sinn, vorher einen großen Streik zu machen

- für den 20.9. zum nächsten großen Streik aufrufen und auch Erwachsene ansprechen

- u.a. von Greta mit initiiert, war nicht klar, dass das so groß wird, krasse Leute und nachhaltige Unternehmen haben schon zugesagt

- Kommunikation lief schlecht

- Idee: 20. Fragen junge Menschen Erwachsene um Hilfe, 27.9. großer Earth strike

-> Wie können wir das intern und extern vermitteln (Gruppe wird von Linus gegründet, bei Interesse Linus anschreiben)


Fragen zum 20.9. und 27.09.

- Soll es davor keine größeren Streiks mehr geben, außer Aachen? (Anke, Freising)

- wahrscheinlich nicht, v.a. wegen der Sommerferien

- Was ist mit der "Week For Future"? (Gwen, Brandenburg an der Havel; Finn, Hamburg)

- bleibt den OGs überlassen, je nach Kapazität (@Clara)

- hat nichts mit September zu tun, es geht um die Sommerferien (jeden Tag soll irgendwo was stattfinden) --> das wird in der nächsten TK besprochen

- andere Organisation möchte jeden Tag zwischen dem 20. und dem 27. kleinere Aktionen machen

- Fällt der 27.09. evtl. ganz aus? (Jonah, Wuppertal)

- Das ist von einem anderen Bündnis organisiert und wird stattfinden

- Brief von Earth Strike (wegen 27., warum wir nicht mit ihnen zusammen streiken wollen): Absage entfernt uns nur weiter von Erwachsenen --> Besprechung in der von Linus gegründeten Gruppe

- Wo findet der 20./27. statt?

- Üblicherweise dezentral in den OGs


8. Holidays for Future

- Marco Kempten

- Zeltlager für FFF

- 6.8.-16.8. im Anschluss an den Sommerkongress in Dortmund

- Wegen Finanzierung besteht Kontakt mit der FinanzAG, vermutlich zwischen 10.000 und 20.000 -> danach gibt es Nachrichten mit mehr Infos

- wird voraussichtlich zwischen 10 und 20€ kosten pro Teilnehmer


9. Relaunch Diversity AG

- Enes, Recklinghausen

- OG Berlin Konflikt mit Chefket (war für den 24. angefragt, wurde nach Zusage wegen Kapazitätenmangel abgesagt, Gesprächsangebot wurde gemacht, die Situation war ein Missverständnis

- OG Berlin entschuldigt sich, verspricht Besserung. War ein Missverständnis

- Wie können wir als Bewegung diverser werden?

- Diversity AG in den letzten Monaten inaktiv und Relaunch wäre sinnvoll

- Ziel: Bildungsschichten, Altersschichten und Ethnien besser repräsentieren

- Auftrag geht an alle OGs: v.a. nach außen hin diverser werden


10. 3,5% Regel

- Enes, Recklinghausen

- Wissenschaftlerin aus Harvard meint, Bewegungen brauchen auf Dauer 3.5% der Bevölkerung hinter sich

- In der Vergangenheit ist keine Bewegung gescheitert, die mehr als 3,5% der Bevölkerung hinter sich hatte

- In Deutschland wären das 2,8 Millionen

- Link: http://www.bbc.com/future/story/20190513-it-only-takes-35-of-people-to-change-the-world


11. Vernetzung der OGs zur besseren Ausgestaltung von Aktions - und/oder Demotagen

- Flo, Jena

- nicht anwesend -> bis auf Weiteres verschoben


12. Fragebogen des IKG

- Fynn, Bielefeld

- Fragebogen zusammen mit dem Institut für Gewaltforschung der Universität Bielefeld entwickelt

- Inhalt: Wer ist in der Bewegung dabei? Was motiviert die Leute? ...

- Nutzen: Wir bekommen ein genaueres Bild von der Bewegung

- Stimmungsbild gewünscht, damit das an die ganze Bewegung gehen kann

- stark überwiegend positiv, keine Gegenstimmen

- Frage: Ist es eine qualitative oder eine quantitative Umfrage? --> Paar qualitative Fragen, offene Fragen, insgesamt gemischt

- Frage: Warum wird das Geschlecht nicht abgefragt? --> wird nochmal nachgefragt

- Anmerkung: bitte m/w/d

- Kontakt zu Fynn und Fragebogen: Handy Nr.: Link zum Fragebogen: https://www.dropbox.com/s/npjotc83fydwbn3/Fragebogen%20FFF_15.05.2019.pdf?dl=0

- Stimmungsbild positiv

- Den Fragebogen bitte nicht an die komplette Bewegung weiterleiten (das soll später über die Online-Umfrage geschehen)! Delis bitte konkrete Änderungsvorschläge an Fynn schicken.


13. CFF

- Marie, Bitburg

- Instagramseite: antikapitalistische FFF-Plattform; niemand weiß, ob das offiziell ist

- Problem: wir sind überparteilich und haben verschiedene politische Strömungen

- Anmerkung: Zeitungsartikel in kleinerer Zeitung, "Antikapitalisten fühlen sich unterdrückt"

--> Meinung: wir sollten eine Diskussionsplattform schaffen, bevor sich etwas spaltet und verselbstständigt

- Meinung: Kleinster gemeinsamer Nenner: 1,5 Grad Ziel

- Meinung: Vermeiden, dass die Presse uns alle in eine Ecke stellt

- Verfahrensvorschläge

- Gemeinsame Whatsapp/Telegram Gruppe, um zu verhindern, dass sich Unternetzwerke bilden, zusätzlich TKs --> Marie und Konstantin würden sich darum kümmern

- Nummer von Marie:

- wir haben jetzt viel Zeit, uns mit sowas auseinanderzusetzen, nachdem der 24


Sonstiges:

- Simon (Bamberg): Artikel über Baden Baden (Treffen mit CDU) -> OG Sache, wurde in mehreren Grupen thematisiert, ist nicht so krass wichtig und wir sollten es nicht aufblasen


- Konstantin (Frankfurt): Brüssel ist vieles suboptimal gelaufen --> Punkt für nächste Woche


19.05.2019 | 90 Teilnehmer*innen | 11 TOPs

1. Letzte Demo und wichtiges Zeugs:

- Wir sind cool

- Streikzahlen (mehrere Tausend), da Vorbereitung für den 24.05.

- nicht Motivation verlieren: Mobi Mobi Mobi -> 24.05

- Verlängerung AG-Abstimmung (Struktur AG), kommt noch mal in WID (wichtige Infos Delegierte)

- kommissarische CTF

- Connection Task Force soll eingerichtet bzw. überarbeitet werden

- soll erstmal am laufen gehalten werden (z.B. für die Deli TK), aber noch nicht die im Strukturkonzept festgelegte Macht haben (Stimmungsbild dazu: -x3 0x5 +x29)


2. Kampagnen AG

-> Europawahl Kampagne

- Anfrage von CondomsforFuture

- haben die Parteiprogramme der 6 großen Parteien zur EU Wahl gecheckt und veröffentlicht

- soll als Türanhänger gedruckt werden (15 000)

- für das Sponsoring wäre unser Name (Fridays For Future) hilfreich

- super kurzfristig, sollen Montag in den Druck gehen

- Kritik: nur Parteiprogramm, nicht Abstimmungsverhalten berücksichtigt


3. OG-Buddy System

-> Erklärung, Vorgehensweise

- ist dazu da, OGs in denen die Motivation unten ist wieder welche zu geben

- Motivierte FFFler sollen auf Plenas solcher OGs kommen

- Personen sind dabei alle OGs ein mal durch zu telefonieren und einen überblick zu bekommen

- mit der Liste an nicht motivierten OGs soll nach dem 24.05. jeder OG ein ,,Buddy" zugeteilt werden


4. Finanz AG

-> Finanzkonzept:

- Entwurf wurde geschrieben und über die Woche für Änderungen freigegeben, diese wurden jetzt eingearbeitet

- Soll als Abstimmung in die OGs rausgehen

- kosten sollen ab nächste Woche super leicht per Formular (statt Brief) abgerechnet werden können https://docs.google.com/document/d/1BwEQOo1GMVDsaXSiTdpX1PVOpp65WhztZDVxVWxe6-I/edit?usp=sharing --> Finanzkonzept


5. Pressekonzept Umsetzung

-> Vorstellung Presseteam und Aufgaben

- beinhaltet Veränderungen in der Verteilung der Presseanfragen

- neues Presseteam beginnt jetzt zu arbeitet (kümmert sich um größere Anfragen und leitet Anfragen an OGs weiter)

- in das Presseteam wurden Louis (Berlin) Jonathan aus Landsberg und Stefan aus Aachen gewählt und erarbeiten Überblick

- überregionale Presseanfragen sollen an Presse@fridaysforfuture.de gehen

- Presseteam versucht u.a. mehr Gesichter einzubringen

- Kontakt: Jonathan


Demo Aachen 21.06.


6.1 generelle Infos

- ac2106.fridaysforfuture.de

- wird eine sehr große Demo, am besten schon am 24.05. ankündigen

- Warum Aachen? Am Rand des Rheinischen Braunkohlereviers und liegt im 3 Länder-Eck --> 15 Länder rufen für den 21.06. auf

- mehrere Routen, da es kaum geeignete Straßen gibt und so Aachen lahmgelegt wird

- Ende Gelände macht auch Aktionen am Wochenende, diese werden klar getrennt werden


6.2. Busanreise & Sonderzüge

- viele OGs haben Sonderbusse organisiert

- es gibt 4 Sonderzüge (so viele gab es noch nie zu einer Klimademo!!!)

-Fahrkartenverkauf: (mindestens 35 Euro, gerne mehr)

- Übernachtungen werden Organisiert und sind im Preis inbegriffen


6.3. Elternabende

- Idee aus Darmstadt für weiter entfernte OGs

- Treffen von Eltern auf denen die Aachen-Aktion vorgestellt wird (Vortrag wird für euch ausgearbeitet)

- U18 Personen brauchen Zustimmung ihrer Eltern


6.4. Finanzierung

Keine Zeit aber Geld Tickets: (von Braunschweig gedruckt)

Ansprechpersonen:

- Ansprechpersonen können Gutscheincodes bekommen, um auch offline bezahlen zu können


6.5. Delitreffen

-wird wahrscheinlich nicht realistisch sein, dafür ist danach Sommerkongress


7. Week 4 Climate

-> Erklärung, Konzept

- eine sieben Tägige Demonstartionsreihe in den Sommerferien

- soll auf verschiedene Facetten zum Klimawandel aufmerksam machen

- am besten zwischen dem 27.07. und dem 02.08.

- genaues Konzept wird noch mal rumgeschickt

- Stimmungsbild zu der Idee: einstimmig positiv

- Kontakt: Joshi


8. Creators for Future

- kleine Untergruppe der Kooperations AG

- Kampagne für den 24.05. wird ausgearbeitet und startet Morgen

- mit individuell designten Bildern (ähnlich wie die jetzigen Toolpics) soll SM geflutet werden

- einige Influencer sind dabei und sollen es verbreitet

- richtige Umsetzung erst nach dem 24.05.


9. Parents Petition im Bundestag (im September)

- ist durchgekommen (über 50 000 Unterschriften)

- ohne Unterstützung von uns, da Nettonull 2040 drinstand

- wird jetzt im Bundestag besprochen, Person von FFF und/oder S4F kann dabei sein

- wir könnten unsere Forderungen noch mal mehr einbringen

- Personenkonstellation soll von der Forderungs AG bestimmt werden, Stimmungsbild dazu nächste Woche

- Kontakt: Sebastian ()


10. Samstagsdemos PFF

- demonstriert regelmäßig in Dortmund und funktioniert beidseitig super

- FFF kommt zu PFF und umgekehrt


11. Sommerkongress

- vom 31.07. bis zum 04.08. in Dortmund

- Personen für die Orga werden gesucht

- Kontakt: Fritzi


12.05.2019 | 77 Teilnehmer*innen | 8 TOPs

1. Letzte Demo und wichtiges Zeugs:

- Wir sind cool

- Streikzahlen (mehrere Tausend)

- nicht Motivation verlieren: Mobi Mobi Mobi -> 24.05


1. 1 Pads und Infrastruktur erklären

- Pad of the Week wurde erstellt. Das Pad der nächsten Woche:

-wird jetzt aktuell gehalten, bei Sache die dort rein sollen an Ferdi wenden

- Pad of the Pads wurde überarbeitet

- wenn ihr Kontakte usw. such am besten zuerst ins PotP schauen

- Kontakt: Ferdi


2. Finanzkonzept: Erneuerung und Stuff

- viele Kosten wurden nicht gedeckt, obwohl wir genug Geld haben

- Finanzkonzept wird erweitert, Abrechnung an nächster Woche per Formular

- nicht nur Mobi Sachen, auch Technik

- Abrechnungen werden um einiges schneller bearbeitet, in Kooperation mit Plant for the planet

- neues Finanzkonzept:

- Kontakt: Linus:

3. Struktur AG

-> Erklärung & Input

- die Arbeitsgruppen-Legitimierung läuft noch bis nächsten Donnerstag

- bitte in der OG absprechen, um zu schauen welche AGs nötig sind

- Kritik am Verfahren des Strukturpapiers wurde aufgenommen

- Umsetzung lief bis jetzt nicht so wie geplant, Änderungseinträge werden eingearbeitet

- Kontakt: Philipp


3. P4F Rechtshilfe für Lehrer und Schulleiter

- P4F hat in Kooperation mir und Zettel entworfen, die dabei helfen, dass sie Lehrern und Schulleitern am Ball bleiben

- bitte in den Ortsgruppen verteilen

- Kontakt: Linus


4. Kino-Kampagne

-> weiteres Vorgehen

- 4 Spots zu der Klimawahl wurden von 40 Personen produziert und werden jetzt in Kinos gezeigt

- bereits potenziell 160 Kinos erreicht

- 3. Spot wird am Dienstag veröffentlicht und sollen nur vom Bundesaccount geteilt werden

- wir wollen viral gehen, bitte ganz viel teilen, klicken, liken usw. Danke

- Kontakt: cinemacopy@fridaysforfuture.de www.fridaysforfuture.de/klimawahl


5. Social Media Werbung

-> Ergebnis und weiteres Vorgehen

- Ergebnis: https://1drv.ms/x/s!Ava_ivmRXR8dlS19a1zrUbnhBZaY

- Abstimmung wurde wiederholt, da viele Trolle abgestimmt haben

- neue Abstimmung ist klar für bezahlte Social Media ausgegangen (bis zum 24.05.)

- Kontakt: Finn


6. Studi-Aufruf

- Studis sollen sich vermehrt an den Streiks beteiligen

- Stimmungsbild zu Legitimation der Studi- AG positiv zum Abschicken des Aufrufs


7. Jugend im Parlament

-> Planspiel im Bundestag

- Jugendliche können zwei Tage in den Bundestag

- am Zweiten auch im Plenarsaal --> Möglichkeit für Die In o.ä. mit 300 Personen

- Link zum Eintragen für die Aktion wird erstellt und geht in die OGs


8. offener Brief: Statement OG FFM

–> kurze Erklärung und Erläuterung

- einige Fehler im Brief, z.B. OGs die eigentlich nicht unterschrieben haben

- Bitte nicht für solche kleinen Fehler haten, sind durch Zeitduck entstanden

- Kritik an der geringen Wahlbeteiligung und anderen ,,undemokratischen Dingen"

- aus TKs zum Feedback der Struktur entstanden

- es gab verhärtete Fronten, jetzt wird gemeinsam an Verbesserung gearbeitet

- Kontakt: Konstantin


05.05.2019 | 101 Teilnehmer*innen | 15 TOPs

1. Letzte Demo und wichtiges Zeugs:

- Streikzahlen (mehrere Tausend)

- nicht Motivation verlieren, muss groß werden: Mobi Mobi Mobi -> 24.05


2. Feedback AG:

- gibt es schon etwas länger

- neu organisiert und einmal vorstellen

- eine Art Kummerkasten für Delis und AG Personen

- soll kleinere Streitigkeiten klären

- soll zu mehr Wertschätzung führen

- Kontakt: Feedback@fridaysforfuture.de, Formular, Jan Ole


3. For Future-AG:

- kümmert sich um bessere Zusammenarbeit mit ... For Future Bewegungen

- Parents Problem -> in letzter Zeit schlechter Austausch

-> alles was bundesweit läuft soll mit uns abgesprochen werden

-> keine Entscheidungsgewalt in der AG

- soll in der OGs abgestimmt werden

-> Stimmungsbild in der DeliTK (39 dafür. 13 Enthaltungen. 0 dagegen)

(Zusammenarbeit mit denen, Stellung, ...)

-Kontakt: Therese oder ForFuture@Fridaysforfuture.de


4. Erinnerung Angebote zu Nutzen:

- AStA (Studentenvertretungen) kann mit Ressourcen unterstützen (Räume, Essen, Transporte)

- sind sehr politisch und motivierte, können gut Studenten mobilisieren

- haben oft gute Verbindungen zu Schulen, können Mails in Verteiler schicken

-> Studenten Mobi


5. Sommerkongress:

- Planung geht gut voran, Planungstreffen in Dortmund steht, Hilfe wird noch gesucht

- planen für 3000 Personen vom 1.-4. August

- AG kann Entscheidungen zu den Workshops, Finanzen usw. treffen

- Kontakt: Ragna


6. Aachen Demo 21.06.:

- Verkauf für Fahrkarten (Züge) ist online und in den OGs möglich gemacht werden

- viele OGs, haben bereits Ansprechpartner dazu

- sehr viele Sonderzüge, Kosten: 35 Euro pro Person

- andere Länder mobilisieren schon stark, Deutschland bis jetzt nicht so -> muss besser werden (wohl erst nach dem 24.05.)

- starke Vernetzung zu alle

- Kontakt: Jannik


7. Klimawahl Kampagne -> was passiert da grade?

- erstes Video ist online, zur Mobi zum 24.05.

- soll bundesweit gepusht werden um auch noch nicht mobilisierte zu erreichen

- nächstes Video kommt am Montag

- die Clips laufen in vielen Kinos

- Kontakt: Tom


8. Ergebnisse Klimanotstand TK

-> kleiner input der Argumente/Positionen - sehr viele Meinungen zur Sinnhaftigkeit eines Klimanotstandes

- es gab noch keinen richtigen Konsens -> neue TK nächste Woche

- Forderungen AG ist gegen den Notstand

- Klimanotstand braucht lange Vorbereitung, Inhalt sollte hierbei immer im Vordergrund bleiben


9. KlimAktiv CO2 Rechner vom UBA testen https://uba.co2-rechner.de/de_DE

- soll verbreitet werden, hilft bei der Bewusstseinsbildung

- Co2 positive Sachen werden auch aufgezeigt

- Kontakt: Anneke


10. Social media Werbung zum 24.05.:

- Hamburg hat Versuch mit 90 Euro auf Facebook gemacht - Konzept: pro-contra Pad:

+ erreicht super viele Personen

- Kosten

+ ist nachhaltiger als Plakate usw.

Abstimmung für den So Me kram:

Erklärung und Pro/Contra: https://pad.fridaysforfuture.is/p/r.d9e699614389dd0d969f4fe6dfa6e98a

Abstimmung: Link

Luca

11. Kooperationsangebot von "beWirken"

-> Jugendprojektchallenges in Schulen

zum Rahmenthema Klima- und Umweltschutz

Infos zu beWirken: bewirken.org

Webseite zu dem Vorschlag: https://www.bewirken.org/bewirken-for-future/

- existiert seit 2 Jahren

- könnte von FFF bundesweit gepusht werden

- Finanziert durch Sponsoren https://www.bewirken.org/ueber-uns/unterstuetzende/

- an Kooperations AG weitergeleitet

- Kontakt:


12. Struktur AG

1) Struktur AG stellt Abstimmungsergebnisse des Strukturpapiers vor

- wurde von 78% angenommen, aufschiebendes Veto ist angenommen

1.1) Das Strukturpapier ist nun legitimiert und wird bis auf weiteres umgesetzt, natürlich läuft am Anfang noch nicht alles rund!

1.2) Strukturpapier Erklärung für die Deli Tk, was ändert sich, was müssen die OGs beachten, wie läuft die Deli Tk zukünftig ab! (Auszug des Deli Tk Oberpunktes unten in jeder Deli Tk, Sichtbar! )

2) AG Legitimationen

2.1) AG Informationspapier wird in der TK heute Abend kurz vorgestellt Link

2.2) Abstimmung zwei Wochen bis Donnerstag 21 Uhr, neue Timeline (Abstimmungen laufen ab jetzt immer bis Do, 21 Uhr)

3) Ankündigung: Struktur TK heute Abend 19 Uhr, Thema "Änderungsanträge betreffend des Strukturpapiers definieren"

- Änderungsanträge können eigereicht werden und werden in der Struktur AG eingebracht Kontakt: struktur@fridaysforfuture.de


Transparenz zur Strukturabstimmung: https://drive.google.com/file/d/1qFtttihA1ea_j6jPgTd7L_stfg1YSrrS/view?usp=sharing Vorstellung der einzelnen AGs: https://drive.google.com/file/d/1PlJuhftRhX4u72ViP6IrFkJYRvHGWbp6/view?usp=sharing Abstimmungsformular: Formularlink Zoom Meeting heute 19 Uhr: Link


13. Kommunikation und Aufgaben Bundesebene

- ausführliche Kommunikation von der Bundesebene muss verbessert werden

Kontakt: David


14. Wahlprüfsteine

- P4F überprüft in wie weit die Parteien mit unseren Forderungen übereinstimmen

- Problem: wir sind überparteilich und würden so eine Art Empfehlung herausgeben

--> Stimmungsbild (+x10 0x8 -x20)

Kontakt: Sebastian


15. Europaweite Kooperation am 24.05. Frankfurt

- Kooperation mit Brüssel, Straßburg

- es soll Stark nach Frankfurt mobilisiert werden

- Kontakt: Paul


AUSZUG STRUKTURPAPIER HTTPS://DRIVE.GOOGLE.COM/OPEN?ID=1WFZKC4M6X430T5967OUAA_F72HBYUIN5

3. DELEGIERTEN-TELEFONKONFERENZ (DELI-TK)

3.1 DIE DELI-TK

(1) Die Deli-TK ist nicht dazu gedacht hier Diskussionen zu führen. Das ist mit der vorhandenen Teilnehmer*innenzahl nicht möglich

       (1.1) Es werden daher entweder Ergebnisse, bzw. Fakten vorgestellt, ausgearbeitete Konzepte oder Fragestellungen präsentiert, sowie kurz erklärt
       (1.2) Die Möglichkeit für Verständnisfragen eingeräumt, und den Delis zur Diskussion in die OGs gegeben
       (1.3) Innerhalb von elf Tagen (2. Donnerstag nach Vorstellung, 21 Uhr) wird durch die Delis über eine Fragestellung abgestimmt (vgl. 3.3 Durchführung / Entscheidungsfindung, §4.3)


3.2 VORBEREITUNG

(1) Die Vorbereitung der Deli-TK ist die Aufgabe der CTF (vgl. 4.2 Aufgabenbereiche, §1)

(2) Alle Themen die in der TK besprochen werden sollen (→ Tagesordnungspunkte) müssen bis Freitag, 20 Uhr an die CTF übermittelt werden

       (2.1) Entscheidungen über zusätzliche TOPs trifft der*die Delegierte selbstständig
       (2.2) Spätere Einreichungen werden nur berücksichtigt, wenn diese dringend sind. Die Deli-TK darf später eingereichte Punkte mit einfacher Mehrheit (50%+1) ablehnen

(3) Moderator*in und Protokollant*in werden von der CTF vorgeschlagen und in der Deli-TK bestätigt, bzw. es wird in der TK eine Alternative festgelegt

       (3.1)  Allen Deli-TK Teilnehmer*innen wird am Anfang der TK die Möglichkeit eingeräumt, Einspruch gegen die von der CTF vorgeschlagenen Personen einzulegen
       (3.2) Wenn sich keine alternativen Personen finden, üben die im Zweifel stehenden Personen weiterhin diese Rolle aus


3.3 DURCHFÜHRUNG/ENTSCHEIDUNGSFINDUNG

(1) AG-Sprecher*innen sind nur bei Bedarf (in TO ersichtlich, eingeladen durch die CTF) in der Deli-TK anwesend

(2) Zu Beginn der Deli-TK werden zuerst Moderator*in und Protokollant*in bestätigt (vgl. 3.2 Vorbereitung, §3), sowie über die Zulässigkeit aller nach der Frist (vgl. 3.2 Vorbereitung, §2) eingereichten TOPs entschieden (vgl. 3.2 Vorbereitung, §2.1)

(3) Die TO wird chronologisch abgearbeitet

(4) Für jede Deli-TK wird von der CTF ein Abstimmungsformular für alle Abstimmungen erstellt

(5) Anhand der TO werden Themen und Anliegen durch den Antragstellenden mündlich vorgetragen

       (5.1)Im Voraus wird dazu ein Abstimmungsformular von der CTF, in enger Absprache mit dem Antragstellenden, vorbereitet
       (5.2)Dieses Formular wird bei der TK ausgegeben, sowie allen anderen Delis zur Verfügung gestellt (vgl. 7.2.4 CTF zu Delis, §2)
       (5.3)  Das Formular wird innerhalb von elf Tagen (2. Donnerstag nach Vorstellung, 21 Uhr)  von den Delegierten, in Absprache mit den jeweiligen OGs, ausgefüllt (Sie geben dabei nicht die eigene, sondern die Meinung der OG weiter)
       (5.4) Später zurückgemeldete Ergebnisse werden nicht mehr berücksichtigt
       (5.5) Optional kann die OG hierbei auch Feedback mit angeben
       (5.6) Für ein positives Ergebnis der Abstimmung ist eine einfache Mehrheit (50%+1) nötig
       (5.7) Das Ergebnis sollte in der folgende Deli-TK kurz vom Antragstellenden vorgestellt werden
                               

(6) Verfahrens- und Verständnisfragen zu einem Thema können unverzüglich in der Deli-TK gestellt werden

       (6.1) Die Moderation ist angehalten, dabei die Zeit im Auge zu behalten

(7) Inhaltliches Feedback wird nicht mündlich in der TK geäußert, sondern wird schriftlich mit dem Formular übermittelt

       (7.1) Die CTF stellt in Abstimmung mit dem Antragstellenden hierfür ein Formular bereit
       (7.2)  Die antragstellende Person hat Einsicht auf die Ergebnisse der Abstimmung (vgl. 4.2 Aufgabenbereiche, §1.3)
       (7.3) Feedback sollte schriftlich vom Antragstellenden beantwortet werden
       (7.4)  Die antragstellende Person darf zu dem erhaltenen Feedback in der nächsten Deli-TK Stellung nehmen

(8) Für Änderungen an der Struktur ist eine einfache ⅔ Mehrheit notwendig, ein Veto ist hierbei nicht zugelassen

3.4 I. AUFSCHIEBENDES VETO

(1) Das Veto ist ein aufschiebendes Veto

(2) Ein Veto kann von jeder OG eingelegt werden, es ist als ultima ratio anzusehen

       (2.1) Das Veto muss innerhalb der Rückmeldefrist für reguläre Abstimmungen zusammen mit einem konstruktiven Feedback, (vgl. 3.3 Durchführung / Entscheidungsfindung, §4.3) eingereicht werden. Spätere Rückmeldungen können nicht mehr berücksichtigt werden
       (2.2)das konstruktive Feedback (= Begründung des Vetos) muss von einer einfachen ⅓  Zustimmung in der darauf folgenden Deli-TK angenommen werden
       (2.3) Bei positivem Ausgang der Abstimmung in §2.2 muss der dem Veto zugrunde liegende Entwurf überarbeitet werden
       (2.4) Für die Kompromissfindung sind vier Tage (bis Donnerstag, 20 Uhr) angesetzt
       (2.5) Die Kompromissfindung wird durch die Moderation unterstützt. Diese wird durch die CTF gestellt
       (2.6)  Wird ein Kompromiss erzielt und das Veto aufgehoben, wird dieser überarbeitete Entwurf zur 

Abstimmung gestellt, dies hat bis Donnerstag, 22 Uhr zu erfolgen. Für die Annahme ist eine einfache Mehrheit (50%+1) notwendig

       (2.7) Ist es zu zu keiner Einigung gekommen, wird der ursprüngliche Entwurf zur  Abstimmung gestellt, dies hat bis Samstag, 20 Uhr zu erfolgen. Für die Annahme ist  eine einfache ¾ Mehrheit notwendig
       (2.8)  Ist die Abstimmung nach §2.6 oder §2.7 gescheitert, ist der Entwurf endgültig abgelehnt
       (2.9) Für die Abstimmungen nach §2.6 und §2.7 gilt das Recht der dringenden Abstimmung  (vgl. 2.3.1 Dringende Abstimmungen, §1-3), dafür sind 70 Stunden, also nach §2.6  bis Samstag, 20 Uhr, anzusetzen

(3) Bei negativem Ausgang der Abstimmung, unabhängig möglicher Vetos, wird der Entwurf verworfen

(4) Eine OG muss bis Do, 21 Uhr das Veto mit Begründung einlegen, daraufhin muss die CTF alle Vetos samt Begründungen bis Freitag, 9 Uhr an alle Delis kommunizieren

       (4.1) Über die Zulässigkeit des eingelegten Vetos wird durch eine dringende Abstimmung (vgl. 3.5 Dringende Abstimmung, §2) entschieden, dafür ist Zeit bis Sonntag, 16 Uhr
       (4.2)  Das Veto muss schriftlich und im Vetoteil-Feedbackbogen begründet werden

(5) Bei Abstimmungen, die die Änderungen oder das Abschaffen des Vetorechts betreffen, ist kein Veto zulässig

       (5.1) Für die Änderung des Vetorechts wird eine einfache ⅔ Mehrheit benötigt
       (5.2) Für das Abschaffen des Vetorechts wird eine einfache ¾ Mehrheit benötigt


3.5 DRINGENDE ABSTIMMUNG

(1) Eine dringende Abstimmung ist als ultima ratio anzusehen, sie ist daher nur anzuwenden, wenn durch einen regulären Abstimmungsprozess der Fridays for Future Bewegung Schaden zugefügt wird, oder das Thema der Abstimmung ansonsten bereits überholt wäre

       (1.1) Der Zeitrahmen der für eine dringende Abstimmung zur Verfügung steht, wird von dem         Antragstellenden festgelegt
       (1.2)   Bei jeder dringenden Abstimmung gibt es die Option „nicht dringend”, wird dieser Punkt mit einer einfachen Mehrheit angenommen, wird ein reguläres Verfahren durchgeführt.
       (1.3)   Bei Abstimmungen nach (vgl. 3.4 I. Aufschiebendes Veto, §2.6-2.7) ist kein Veto zulässig

(2) Die Frage über die Zulässigkeit eines Vetos wird ebenfalls als dringende Abstimmungen behandelt (vgl. 3.4 I. Aufschiebendes Veto, §2.2-2.3)

(3) Die CTF kommuniziert dringende Abstimmungen über den Kommunikationsweg (vgl. 7.2.4 CTF zu Delis, §2)

(4) Mögliche Vorschläge für die Umsetzung der Entscheidungsfindung innerhalb der OG bei einer dringenden Entscheidung, sind in (vgl. 2.3.1 Dringende Abstimmungen, §1-3) zu finden

(5) Ein Veto ist hier zulässig, die CTF entscheidet das weitere Verfahren nach Dringlichkeit

       (5.1)  Bei Abstimmungen nach (vgl. 3.4 I. Aufschiebendes Veto, §2.6-2.7) ist kein Veto  zulässig


3.6 ZUSTÄNDIGKEIT VON AGS, BEI THEMEN FÜR DIE DELI-TK

(1) Jede AG kann über die AGSK oder das Formular direkt TOPs einreichen (vgl. 7.4.1 AGs zu CTF, §1-3) und (vgl. 7.5.1 AGSK zu CTF, §1-2)

(2) Jeder bei der CTF für die Deli-TK eingereichte TOP zur Vorstellung eines Konzeptes oder einer Fragestellung, wird von der CTF an die AGSK weitergeleitet

       (2.1)  Die AGSK entscheidet mit einer absoluten Mehrheit (50%+1), ob der Sachverhalt in  die Zuständigkeit einer AG fällt

(3) Es betrifft eine AG

       (3.1) Diese AG kümmert sich um das Problem
       (3.2)  Während der Problemlösung steht man im Austausch mit dem Antragstellenden
       (3.3)  Bei Fragen die den AGs zu wichtig erscheinen, können sie selbstständig entscheiden,  mit der Deli-TK Rücksprache zu halten, also darüber abstimmen lassen (vgl. 3.3 Durchführung / Entscheidungsfindung, §4)

(4)Es ist keine AG zuständig

       (4.1) Das Problem wird an den Antragstellenden zurückverwiesen
       (4.2)  Diese*r bearbeitet das Problem eigenverantwortlich (Hilfe von anderen Seiten ist  ausdrücklich erwünscht) oder erstellt, wenn es der Sachverhalt seiner*ihrer Meinung nach erfordert, ein AG-Konzept für eine neue AG und präsentiert dies der Deli-TK (vgl.  5.2 Neubildung einer AG, §1-3)
       (4.3) Das ausgearbeitete Problem wird auf die TO der nächsten Deli-TK gesetzt, weiterer Ablauf (vgl. 3.3 Durchführung / Entscheidungsfindung, §3-6)

(5) Wenn der Antragstellende nicht mit der Entscheidung der AGSK einverstanden ist, bzw. kein Kompromiss gefunden werden kann, wird diese Frage in der nächsten Deli-TK vorgestellt

       (5.1)  Zur Klärung des Konfliktes in der Deli-TK gilt der in (vgl. 3.3 Durchführung / Entscheidungsfindung, §1-6) definierte Ablauf
       (5.2) Dieses Ergebnis ist bindend


3.7 MODERATION

(1) Die Moderation ist neutral, diese*r bezieht daher zu keinem inhaltlichen Aspekt Stellung

       (1.1)Daher darf der*die Moderator*in während dieser Konferenz weder als Deli noch als                         AG-Sprecher*in aktiv sein (vgl. 3.2 Vorbereitung, §3)

(2) Die einzige Aufgabe der Moderation ist das Gespräch zu leiten, also Redner*innen aufrufen und die TO abarbeiten

       (2.1) Teil dieser Aufgabe ist es die verfügbare Zeit im Auge zu behalten und wenn nötig,                                 einzugreifen (vgl. 3.3 Durchführung / Entscheidungsfindung, §5.1)


3.8 PROTOKOLL (1) Es wird von einem zuvor festgelegten Protokollant*in Protokoll geführt (vgl. 3.2 Vorbereitung, §3)

(2) Jedes Protokoll muss durch die CTF über den Deli-Infostream (vgl. 7.2.4 CTF zu Delis, §2), (vgl. 7.2.2 CTF zu AGSK, §1) und die CTF-News (vgl. 7.2.3 CTF zu AGs, §1), (vgl. 7.2.1 CTF zu OGs, §1-2) zugänglich gemacht werden

       (2.1) Es wird angeraten das Protokoll als Kurzprotokoll zu veröffentlichen, sowie den Link zur ausführlichen Version beizufügen
       (2.2)  Es wird angeraten keine Links zu Abstimmungen, etc. an nicht autorisierte Stellen weiterzuleiten


3.9 GEWICHTUNG DER STIMMEN DER DELEGIERTEN PERSONEN

(1) Die Voraussetzungen um an einer Abstimmung teilnehmen zu können sind unter (vgl. 2.1 Der*Die Delegierte, §4) zu finden

(2) Die Stimmen aller OGs werden gleich gewichtet. Jede OG hat also eine Stimme

       (2.1)  Jegliche Art einer Gewichtung von Stimmen würde massive Differenzen zwischen den  einzelnen OGs auslösen


3.10 TRANSPARENZ

(1)Die Protokolle der Deli-TK müssen zeitnah durch die CTF zugänglich gemacht werden (vgl. 3.8 Protokoll, §2)

       (1.1) Zusätzlich muss die CTF gleichzeitig ein Dokument veröffentlichen mit allen getroffen Entscheidungen aus dem ersichtlich ist, wie jede OG abgestimmt hat. Dieses muss für alle OGs zugänglich sein (vgl. 7.2.1 CTF zu OGs, §2)
       (1.2)  Damit ist gewährleistet, dass die Informationen auch abseits der Delis zu den OGs gelangen können (vgl. 7.2.1 CTF zu OGs, §2)

(2) Alle Dokumente sollten als PDF veröffentlicht werden

(3) Alle im Protokoll genannten Personen stimmen der Kontaktaufnahme durch die genannten Kanäle zu kommunizieren

28.04.2019 | 80 Teilnehmer*innen | 20 TOPs

1. Letzte Demo und wichtiges Zeugs

- Streiks in über 72 Städten, insgesamt 28 000 Streikende, davon 20 000 in Bundesländern die Ferien hatten

-> Kampagne Grün tragen -> Stimmungsbild nächste Woche

- Idee: Schüler auf Streiks, sowie Schüler in der Schule können Grün tragen um sich mit uns zu solidarisieren

-> FFF Sommerkongress

- vom 01.08.-04.08.

- Termin ist so gesetzt, dass fast alle Sommerferien haben

-> Delitreffen Aachen

- Treffen soll organisiert werden, genauer Zeitpunkt steht noch nicht fest

- entweder Donnerstag Abend, oder Freitag (vielleicht sind viele erschöpft)

- Verpflegung usw. wird gestellt, Programm nicht

- Kontakt: Lennard

-> Veröffentlichung Studi Aufruf

-> 3. Mai NRW-weite Demo in Essen

- mit anschließender Konferenz im Alibi

- soll NRW weit verbreitet und mobilisiert werden


2. europaweites Treffen in Lausanne im Sommer

-> DE ist eingeladen

- wird in der Schweiz stattfinden

- vom 4.-10. August, zur EU weiten Vernetzung usw.

- Kosten wahrscheinlich ca. 70 Euro

- für 30 Personen pro Land

- Kontakt zur Anmeldung: Miri


3. Abgeordnetenaktion

-> Aufruf mitzumachen, kurze Vorstellung

- läuft schon seit 3 Wochen

- Abgeordnete eures Wahlkreises, die im Bundestag sitzen können leicht zu Diskussionen eigeladen werden

- gerne mit Forderungen konfrontieren und fragen, ob sie sich dafür einsetzen werden --> starker politischer Druck (verhindert das jetzige wegducken der Politik)


Wie Gehts?

- Schritt-für-Schritt-Anleitung unter fridaysforfuture.de/mdb

- super leicht zu machen

- Kontakt&Fragen an Sebastian

4. Idee eines Sommerkalenders für Streiktermine, um motiviert zu bleiben

- hilft der Übersichtlichkeit, kann und helfen über das Sommerloch zu kommen


5. Konzeptvorschlag einer bundesweiten Demo Woche vor dem 24.05

-> Vorstellung Konzept-> Freiwilliges eintragen der OGs

- Idee: auch an den anderen Wochentagen Streiken um mehr Druck bei den EU-Wahlen aufzubauen

- OGs können gerne kleinere Aktionen wie Mahnwachen machen --> noch mehr Presse

- gerne auch am Nachmittag um keine Motivation usw. für den 24.05. zu verlieren

- Doodle zur Abstimmung kommt

- Kontakt: Cedric


6. AG kirchenläuten/Religionen

-> Konzept zum Einbinden der Kirchenglocken am 24.05

-> Vorstellung , Abstimmung läuft

- am 24.05. sollen überall in DE die Kirchenglocken läuten

- AG heißt jetzt AG Religionen, zur Kooperation mit diesen - könnte auch erst nach dem 24.05. richtig funktionieren

- Religion hat immer noch großen Einfluss auf die Bevölkerung

- Brief an Bischöfe und Dachverbände soll geschrieben werden

- Abstimmung soll zwei Komponente haben, 1. überhaupt Kooperation mir Religionen? 2. Konzept der Religions AG soll so angenommen werden?

- Kontakt: Jürgen


7. Accessoires AG

-> vielleicht in Zusammenarbeit mit der Merch AG

-> Überlegung von neuem Merch: runde Aufnäher

-> Bitte in OGs besprechen ob dies sinnvoll ist

- Konzept soll nach der Abstimmung ausgearbeitet werden

- Kontakt: Titus, Jonathan


8. WeChange

-> ausprobieren, Feedback, Fragen

- super zur Vernetzung und Transparenz

- viele verschiedene Tools für Abstimmungen, Pads usw.

- Übersicht und Gegenüberstellung mit anderen Messengern wird erstellt

- Kontakt: Felix


9.Struktur und Pressekonzept

-> Bitte nochmal in OGs besprechen, da es bis jetzt nicht viele Rückmeldungen gab

-> OG Köln, Struktur AG

- Köln hat offenen Brief geschrieben

- Basis soll besser in der Abstimmung einbezogen werden, solche Abstimmungen sollen nicht aus Zeitmangel der OGs untergehen

- Änderungsanträge: Link

- Kritik: Pressekonzept bereits mit großer Mehrheit angenommen und die OG Köln hat sich nicht in der Struktur AG eingebracht, immer erst danach durch offene Briefe

- Struktur AG lädt OG Köln gerne in TKs ein

Kontakt: Vincent


10. Struktur AG

-> Verlängerung Abstimmung

1) Verlängerung der Strukturpapierabstimmung bis zum Donnerstag, den 02.05. Ende 21 Uhr, Osterferien - > keine Plenas/wenige, deswegen erste Schulwoche, dann drei Wochen für die Abstimmung.

-> Legitimation AGs

2) Struktur AG, der Legitimationsprozess läuft per zweiwöchiger Abstimmung durch die OGs, das ist eine reguläre Abstimmung, das ist die identische Verfahrensweise wie aus dem Strukturpapier


11. KLIMAWAHL Kampagne

- Projekt von Einzelpersonen der OG Berlin

- kurze Spots vor Kinofilmen zur EU Wahl (auf Deutsch und Englisch)

- Kontakt: Mathias, OG Berlin

22.04.2019 | 76 Teilnehmer*innen | 8 TOPs | Auf Montag verschoben wegen Osterfeiertagen

1. Begrüßung, Letzte Demo & Zeugs

-> viele Leute trotz Karfreitag, Erinnerung Strukturkonzept, Erinnerung Bestellung Sticker&Plakate (Luca/Linus/Linus), kurze Erklärung der WID und immer an OGs weiterleiten Gruppe, Errinerung TOPs an Franzi

- 6500 Personen in 30 Städten

- viele kreative Aktionen

- bis jetzt weniger Bestellungen als für den 15.03.

- es können noch Sticker und Plakate bis zum 26.04. bestellt werden

- noch nicht viele Rückmeldungen zum Strukturkonzept, bitte mit den OGs absprechen

- Umsetzungspapier wird ausgearbeitet

- AGs sollen in den nächsten zwei Wochen von der Deli-TK legitimiert werden

- neue und alte AGs sollen sich bei der Struktur AG melden und Handlungsspielraum festlegen

- Stimmungsbild dazu: (+x30/-x1)

- AG Sprecher TK kann erst nach Legitimation der AGs stattfinden

- Umsetzung des Konzepts dauert ca. einen Monat

- bei Fragen an die Struktur AG wenden

- WID Gruppen oft etwas voll, und nicht klar was weitergeleitet werden soll

- neue Gruppe, in die nur Sachen für die OGs kommen


2. Kurzer Input Jannik

-> Demoanreise Aachen

Verantwortliche bestimmen: (Formularlink)

Verkaufsstellen finden: (Formularlink)

- Tickets nur online zu verkaufen ist nicht optimal (nicht alle haben Payapal und co.)

- Fragen bitte an Jannik


3. . Struktur AG

-> Struktur AG möchte vorrübergehenden Handlungsspielraum festlegen, für die Legitimation der AGs auf Bundesebene

Stimmungsbild dazu: positiv

-> Vorstellung des Zeitplans des Legitimationsprozesses im Rahmen des Umsetzungspapiers

Link zur AG Registrierung: (Formularlink)

Vorschlag Zeitplan Legitimationsprozess:

Legitimation der CTF:

Die neue geinstimmig die zukünftigen CTF-Mitglieder vor, diese können von der einfachen Mehrheit (50%+1) der Deli-TK angenommen werden oder abgelehnt werden.


ab 22.4. Auftrag an die AGs, die AG Konzepte erstellen sollen um sich zu legitimieren

hierfür stellt die Struktur AG ein Formular bereit und stellt als Beispiel das AG-Konzept der Struktur AG zur Verfügung

Am 28.4 beginnt dann die reguläre Abstimmung über die Legitimität der einzelnen AGs Abgestimmt bis zum 10.5. (Donnerstag), dies ist eine normale Abstimmung im Zyklus der 11 Tage, damit die AG Legitimation durch die OGs gehen können

Die ab dem 10.5 neu gebildete AGSK berät sich im Legitimationsprozess, welche Mitlgieder sie für die CTF in der Deli TK vorschlägt, dies muss einstimmig beschlossen werden

Bis 12.5. Nominierung der CTF durch die AGSK

CTF kann mit einer einfachen Mehrheit (50%+1) in der Deli-TK angenommen, oder abgelehnt werden

Bestätigung/Ablehnung vom 12.5 bis 18.5.

CTF ab 19.5. legitimiert

Bis 18.15 (Philipp & Yannik Struktur AG)


4. Forderungs AG -> Kompetenzbereiche müssen mit allen abgeklärt festgelegt werden -> Vorschlag der AG

viele OGs wollen eigene Forderungen machen, diese gehen leider oft über die regionale Ebene hinaus

teilweise widersprüche mit den bundesweiten Forderungen

! Achtung: Forderungen von OGs sollen sich nur auf OG Ebene beziehen, Keine Forderungen die OGs betreffen die daran nicht mitgearbeitet haben

bitte wissenschaftlich belegen, am besten mit Wissentschaftlern absprechen --> ScientistsForFuture

Empfehlung: keine Forderungen an Landesregierungen, da diese nicht die Kraft der Umsetzung haben

Leitfaden dazu wird erstellt

Zukünftige Kompetenzen der Forderungen AG:

Überblick über die Forderungen an Länder und OGs sammeln und koordinieren

Jede OG die Forderungen macht bitte der Forderungen AG Bescheid geben

bundesweiten Forderungen sollen noch mal gepusht werden -->Forderungs AG möchte dies machen

--> Simmungsbild dazu ist einstimmig positiv

Pad zu Forderungen der OGs: (Link)

Kontakt: Sebastian


5. Cleanup AG hat einen bundesweiten ersten Termin auserkoren -> Legitimierung durch TK (möglichst viele sollen mitmachen)

- möchte bundesweite Clean UP aktion planen

- hat gute Öffentlichkeitswirkungen

- Abstimmung ob dies als bundesweite Aktion deklariert werden kann wird erstellt --> geht in die OGs


6. Kooperations AG

- Vorstellung Kooperations AG (Mail: kooperation@fridaysforfuture.de)

- AG soll sich um Anfragen und Unterstützungen von NGOs usw. kümmern

- Anfragen bitte an kooperation@fridaysforfuture.de weiterleiten

- Kompetenzen: alle bundesweiten Kooperationen, größere Anfragen werden in der TK abgestimmt, nur projektbezogene Kooperationen (keine Partnerschaften)

-> Angebot eines Festivals (Stände, etc.)

- Anfrage kam schon vor relativ langer Zeit

- es geht um das HappyTownFestival --> nachhaltiges Festival, dieses Jahr über Nachhaltigkeit

-Idee: Präsenz von FFF, Stimmungsbild dazu: sehr positiv

-> Beutel abgelehnt (50-50 Ergebnis)

-> kritische Aktionäre, Anfrage zu einer Rede auf 8 Veranstaltungen

- Pad zum eintragen als möglicher Sprecher kommt in die Deli-Gruppen (bitte gute Rhetoriker)

- #celebretiesforfuture angebahnt

7. ...for future AG

-> versucht die Arbeit mit P4F zu koordinieren- schwierig, etc.

- bis jetzt nur Austausch

- viele Parents, wenige FFFler

- Petition von P4F: versucht 50 000 Stimmen zu erreichen

- Petitionstext widerspricht den FFF Forderungen (2040 Nettonull statt 2035), deshalb kein bewerben der Petition von FFF

- P4F versucht Demos am 11.05. (Samstag) zu organisieren --> zuerst mehr kooperieren, bevor P4F Demos Macht (Stimmungsbild: 17+/5-)

- P4F sehr unstrukturiert, wollen viele OGs gerne unterstützen --> bitte auf OG Ebene vernetzen


8. Kommunalpolitik

-> treffen Jurats (junge Ratsmitglieder)

- letzten Dienstag erstes Treffen, Kooperation ist sinnvoll

- komplett überparteilich + Möglichkeit als FFF parteilos etwas auf kommunaler Ebene zu bewegen

-> jugendliche in Stadträte

3 Bedingungen für Unterstützung der Jurats:

- am besten unter 25 Jahre alt

- Binden an freiheitlich-demokratischen Grundordnung

- Nachwuchsförderung muss betrieben werden

- Kontakt: David

14.04.2019 | 101 Teilnehmer*innen | 13 TOPs

1. Begrüßung, Letzte Demo & Zeugs (Niedersachsen AG - bei Pascal melden)

- Bis 17.30 (Franzi)


2. Struktur AG 2.1 Messenger Abstimmung (Marvin) -> Umsetzung mit Strukturkonzept

- Messengerabstimmung ist klar für Telegram ausgefallen (73%)

- ->Umstellung auf Telegram auf Deli-Ebene

- Für AGs auch mehrheit für Telegram als Empfehlung

2.2 Abstimmung Konzept, kurze Vorstellung (Yannick)

- 11 Tage Zeit zum Abstimmen (Donnerstag 25.04.?)

- Broadcast-Liste mit allen Delis erstellt

- Strukturpapier zum Verständnis: Kurzfilme + Begründungspapier

- Abstimmungs/Feedback Formular-Zeit bis 25.4.

- Pressekonzept wurde mit großer Mehrheit angenommen

2.3 Abstimmung über Medium der Deli-TK(Ferdi)Bis 17.45 (Yannick)

- Abstimmung zum Medium der Deli-TK

- Drei Optionen: Zoom, Discord und normale TK

- Abstimmung nur für Delis, kommt


3. AG Kirchenläuten

  • (Fragen zum Konzept und Stimmungsbild -> Ausarbeitung Umsetzung)
  • Bis 17.55 (Alina & Jürgen)

- Idee: Kirchen anfragen, ob sie bei Streiks die Glocken läuten können

- mögliche Nutzung von Räumen

- geschlossener Brief an Bischöfe soll geschrieben werden

- -> weiteres Konzept wird ausgearbeitet, da einige neuere und evtl. bessere Ideen kamen

- Kirche hilft bei Nachhaltigkeit

- Kritik: FFF hat nichts mit Religion zu tun

- Fragen, Interesse oder Kritik an die AG wenden


4. Grafik AG

4.1 weiteres Vorgehen (Bestellzeitraum für den 24.05., etc.)

- Plakate, Sticker werden auf Bundesebene gedruckt

- Flyer müssen regional gedruckt werden, Kosten können abgerechnet werden

- Bestellungen müssen eingetragen werden --> kostenlos

- Bestellformular kommt Heute

- Deadline vermutlich ende nächster Woche

4.2 Designs für die Europawahl annehmen (Feedback)

- Druckerei will Designs bis Dienstag haben

- 16 verschiedene Designs für Sticker- zwei verschiedene Plakate Datum (mit/ohne Datum)

- wird alles von Campact gedruckt

- konstruktive Rückmeldungen zu den Designs bitte an Luke


5. FFF Meetings

5.1 FFF Sommercamp -> Treffen von motivierten FFFlern (circa 3000 leute)

- weitere Konferenz im Sommer für alle

- Fahrtkosten können wahrscheinlich erstattet werden

- Mithilfe wird gesucht, bitte bei Ragna melden


6. KooperationsAG

-> Beutelabstimmung (Beutel mit FFF Schriftzug, ohne Logo - 50% Gewinn an uns) Stimmungsbild

- existiert seit letzter Woche

- wenn jmd. Kontakte zu NGOs usw. hat bitte an Ferdi & Luisa oder Kooperation@fridaysforfuture.de

- Möglichkeit zum Sprechen bei 8 Jahreshauptversammlungen von Unternehmen


7. For Future AG

- -> Umgang mit allen Grupen- Überblick über alles -> Ansprechpartner für alles

- -> P4F unterAG? -> Umgang mit P4F, Petitionen, etc.

- Stärkung der Kooperation mit P4F

- Idee: OGs wählen P4F Ansprechpartner

- schlechte Absprachen in der Vergangenheit, z.B. Petition für 100% Erneuerbare bis 2040, dies wird von uns nicht weiter verbreitet


8. Finanz AG

8.1 Auszahlung von Sachen

- brieflich belegte Sachen haben sehr lange gebraucht

- Louis versucht dies in Zukunft zu beheben -> PftP langsam

- jetziges Finanzkonzept:

8.2 Go Fund Me funktioniert nicht

- Angabe der Kontodaten hat nicht funktioniert

- sollte am Mittwoch wieder laufen

8.3 Erweitertes Finanzkonzept

- Technik-Kosten sollen in Zukunft abgerechnet werden können

- neues Finanzkonzept: https://docs.google.com/document/d/1kkGCwmt9xKfI7HjFtsHmrhiEafaYv53rgihXRxOMSCQ/edit?usp=sharing, Kritik gerne an Linus

8.4 Zugfinanzen (für Großdemo in Aachen (21.06.))

- erster Sonderzug über Südbayern nach Aachen

- zweiter Sonderzug über Hessen

- Kosten: 64.848 Euro für 1800 Menschen (bei 35 Euro pro Person haben wir 63.000 Euro)

- Bedenken: hohes finanzielles Risiko

- Tschechien würde auch gerne Sonderzug haben (für 41.000 Euro)

- Ansprechperson melden (am besten mind. eine Person pro OG):

- TK zu dem Thema: Morgen um 19:00

Studi AG -> Aufruf an Hochschulen, etc.

- Aufruf an Studenten wurde geschrieben und in der AG abgestimmt

- soll mit Delis und OGs abgestimmt werden (ist schon in den Deli-Gruppen)

- Verbreitung wird noch diskutiert

- Kontakt bei Interesse: Luca (Bonn)


9. CO2 Zertifikate

- AG soll gegründet werden

- Firma könnte berechnen wie viel Co2 wir freisetzen

http://www.climate-extender.de/en/carbon-neutral-company

- Kontakt zu Nico bei Interesse:


10. Kandidatur Landtagswahl Marvin

- Marvin will sich als Teil der Grünen-Fraktion in den Sächischen Landtag wählen lassen, um FFF Ziele einzubringen

- bei Fragen bitte direkt an ihn

- Rede:


11. Spendenaktion Mozambique

- FFF könnte Spenden für Opfer des Zyklons sammeln

- DRK (Deutsches rotes Kreuz) würde die Spenden für uns sammeln und weitergeben


12. Wahlbeteiligung -> Wahlrecht auch unter 18

- sehr kurzfristig, da Chance etwas jetzt zu verändern (zumindest auf 17 Jahre)

- Angebot von Professoren, Team zusammenzustellen (auch vor evtl. Bundesverfassungsgericht)

- Aufgabe der Forderungs-AG, darüber zu entscheiden


13. Banneraktion

- Banner der Forderungen sollen in OGs gehen und am Ende in Aachen landen

07.04.2019 | 73 Teilnehmer*innen | 13 TOPs

Tagesordnungspunkte für nächste Woche an Franzi

- TK beginnt ab jetzt immer um 17:25, damit man 17:30 anfangen kann

- letzter Freitag 20 000 Demonstranten in 67 Städten und weltweit Streiks in 69 Ländern


1. wichtiger Input (wa.me Geschichte)

- https://wa.me/49(Nummer)

- super praktisch, wie eine Gruppeneinladung für Privatchats


2. Struktur -> Feedback für Vorschlag

- Struktur auf drei Säulen

- Für Feedback zum Konzept: struktur@fridaysforfuture.de


3. Forderungen – Pressekonferenz

- Pressekonferenz 08.04. im Naturkundemuseum in Berlin (beginn um 11:00)

- Livestream über Instagram, sonst auch viel in den Medien

- alle bekommen die endgültigen Forderungen noch mal vorher (vor 10:30)

- von uns sind Sebastian, Šana, Svenja, Linus


4. Klimakalender

- Idee aus der Hamburger OG

- jeden Monat auf etwas anderes verzichten

- eher für Verbraucher*innen

- soll von FFF unterstützt werden?

- Fragen an Luca (HH)


5. Green for Future

- OG Kalf wurde kontaktiert

- die Grünen wollen Karten mit Bildern von unseren Demos drucken

- kritisch, da wir überparteilich sind (Wahlkampf)

- E-Mail an die Grünen ist ausgearbeitet und wird verschickt

- Fragen an Rafael


6. Aachen (Standpunkte zu Ticketverkäufen) - Anreisekonzept:

- Sonderzüge werden organisierte (aus Tschechien schon so gut wie sicher)

- Fahrt über ein ganzes Wochenende, Bettenbörse wird organisiert

- Idee: nicht digitaler Ticketverkauf, z.B. in Läden und auf Orga-Treffen


7. Website VG Entschuldigungsgenerator

- https://fridaysforfuture.de/entschuldigungs-generator/

- für Schüler

- der alte war für viele Schulen nicht ausführlich genug

- muss nur noch von den Eltern unterschrieben werden

- die Daten werden nicht gespeichert

- Fragen an Leon


8. Aktionsformen AG

-neue AG, für neue Aktionsvormate (als Zusatz zu normalen Streiks)

-bei Yvonne melden um beizutreten (Gruppe auf Signal)


9. Mosambik Spendenaktion

- Deutsches rotes Kreuz macht Aktion für Mosambik

- dort gibt es gerade eine Krise durch Zyklon bzw. Klimawandel

- OG Konstanz will ein Konzept machen, Stimmungsbild zu der Aktion bis jetzt eher negativ

- OGs können sich gerne beteiligen, auf Bundesebene eher schwierig

- Bei Fragen an Nils


10. Kirchheimbolander Friedenspreistage (Preisannahme)

- Mail kam vor 1,5 Monaten und Luisa wurde direkt eingeladen

- Abstimmungen waren für den Preis, aber gegen bekanntes Gesicht

--> Regionale, aber pressebekannte Person wurde gesucht

- Vincent aus Mainz nimmt Preis an, 1 / 2 Personen mehr könnten möglich sein

- für Fragen bei Vincent (Kiel) melden


11. Messenger Abstimmung

- Abstimmung geht noch bis Freitag 23:59

- Jeder Deli darf ein Mal abstimmen

- 2. und 3. sind nur Empfehlungen

- 1. wird umgesetzt (bei 2/3 Mehrheit)

- Fragen an Marvin


11.1. Datenschutz - Datenschutz ist gerade sehr schlecht - Nummern usw. sollten nur noch in pad.Fridaysforfuture.de Pads gespeichert werden

12. Finanz AG Input

- Finanzkonzept wird verbessert, Plant for the Planet arbeitet sich ein

- Abrechnungen laufen gerade echt schlecht, wird besser!


12.1. Finanzierung von Bussen und Zügen

- ziemlich hohe Kosten, aber auch sehr effektiv

- große Ausgaben werden in der Deli-TK beschlossen

- wenn ihr helfen wollt meldet euch bei Linus


13. MLPD

- ist eine sehr linke Partei (vom Verfassungsschutz beobachtet)

- 20 Ortsgruppen haben Probleme mit der MLPD

- immer wieder dieselben Probleme

- versuchen OGs zu vereinnahmen

- missachten Anweisungen auf Demos, verbreiten antikapitalistisches Material

- MLPD darf von Versammlungsleitern ausgeschlossen werden

- Kontakt bei Fragen: Lukas


Tagesordnungspunkte für nächste Woche an Franzi

31.03.2019 | 87 Teilnehmer*innen | 12 TOPs

1. 29.03.

- Wir waren über 25 000

- Die Technik war mega!


2. Presse und Transparenz

- neues Pressekonzept wird bis nächste Woche noch verfeinert

- Strukturvorschlag (4.) hilft der Transparenz, Pressekonzept auch

- Luisa am Dienstag bei Markus Lanz, am Sonntag war Theresa bei Anne Will, letzte Woche Julia bei Markus Lanz


3. Finanz AG

- viele Kosten werden nicht von dem Finanzkonzept gedeckt

- es entsteht mehr Transparenz, wie das Finanzkonzept jetzt aussieht: https://docs.google.com/document/d/1gTXBlKNRDaX0aAacjflbDl6ecyi6pf_6TffZJ8jwVSI/edit

- Fragen an Linus


4. Struktur AG und Vetorecht

- neues Strukturkonzept wird ausgearbeitet (Abstimmung wahrscheinlich nächste Woche)

- Abstimmung zum Veto ist essenziell, Abstimmung kommt


5. Messengerwechsel AG

- Pro/Contra:

- Stellungname der Struktur AG:

a) Welcher Messenger für Deli-Gruppen?

b) Welcher Messenger wird für AG empfohlen?

c) Welcher Messenger wird für OGs empfohlen?

- Abstimmung kommt in die Deli-Gruppen (bis Freitag 23:59)

- Fragen an Marvin

- andere Messenger bitte bei den Kommentaren eintragen


Felix zu WeChange

- Haben Ziele, die nah an unseren sind

- Zusatz zu einem Messenger für OGs/AGs/Deli-Gruppen

- kann super Dinge sammeln und für bessere Transparenz

Hier ist der Link zur Playlist mit der Tutorialreihe: https://www.youtube.com/playlist?list=PL1wEHJrXoxiVPG7k9h0WtneX-TxlUjyR6

- auch im Entwurf der Struktur AG

- bitte schaut bis zur nächsten TK das Video

- WeChange als FFF bundesweit zu nutzen wäre ein längerfristige Projekt. Jede Ortsgruppe kann eigene Seite erstellen diese für eigene Organisation nutzen (Neuigkeiten, Pads, Kalender, Dateien, Aufgabenlisten, Umfragen etc.)


6. Merch, second hand Shirts, etc.

- Angebot von fairen Shirts usw, 100% Bio und 1 Baum pro T-Shirt würde gepflanzt werden

- evtl. 3,- gewinn pro Shirt möglich (12 Euro + 3 Euro = 15 Euro)

- geht jetzt in die Merch AG

- Werbung, 200 Bestellungen an Armbänbchen, produziert von Einzelperson

- Spende im Wert von 500,- von ihm an uns, er hat kein Profit

- Entschuldigung wegen schlechter Kommunikation der Merch AG


Stichwahl wegen super knapper Abstimmung zu Bändern auf der Website:

- Link zur Stichwahl: (bis Freitag, 05.04., 23:59h)


7. Summer Meeting (EU weit)

- soll groß werden (ca. 600 Personen)

- OG zum hosten gesucht (muss nicht in DE sein)

- Internationale Orga hilft, Finanzen werden gedeckt

- Deadline zur Anmeldung, als möglicher Ort: nächsten Sonntag

- Datum: 29.07. bis 02.08. bzw. 28.07. bis 03.08. (mit An- und Abreisen), Details kommen

- Fragen an Luca


8. Studi AG

- Aufruf an Studierende bundesweit, um Studentenbeteiligung zu erhöhen

- Idee: an Astas schicken

- Kontakt: Nele


9. Streikzahlentaskforce

- Eintragen der Streikzahlen funktioniert in letzter Zeit nicht gut, bitte Verantwortlichen der OG eintragen:

- Carla hat AG gegründet (Streikzahlentaskforce)

-> diese AG Telefoniert/schreibt den Städten hinterher, die es vergessen haben

- Wichtig: Leute sollten Zeit am Freitag zwischen 12:00 und 14:00 haben


10. Kooperations AG

- es gibt viele Anfragen (auch viele an Luisa)

- hilft bei Transparenz

- lässt weniger Angebote untergehen

Zugang (Bitte nur nutzten, wenn ihr wirklich mitwirkt):


11. MLPD - kommt in der nächsten Tk noch mal


13. #Antifa AG Schritt 1: Gruppe erstellen

Schritt 2: Franzi mobben

Schritt 3: Weltherrschaft


Member list:

Linus (ohne Grund)

Luca (Grund: siehe "Landelin?")

Sebastian

Jonathan (einfach wegen dem Hashtag)

Christian (einfach, weil's lustig ist)

Landelin? (einfach aus hass)


Tagesordnungspunkte in Zukunft an Berlin Franzi schicken

Außerplanmäßige TK 25.03.2019 zu den bundesweiten Forderungen - Info-TK, deshalb Infonachricht als "Ersatzprotokoll"

Diese Nachricht NICHT weiterleiten


‼ Forderungspapier ‼

Liebe Delis 🌍

Wir haben in den letzten Wochen den Entwurf zum Forderungspapier überarbeitet. Das Forderungspapier kann jetzt entweder angenommen oder abgelehnt werden. Viele engagierte FfFler*innen sollen für die Abstimmung erreicht werden, damit unser Papier die nötige Legitimation bekommt. Darum leitet die unten folgende Nachricht an eure lokale Orga-Gruppe(nur falls eure OG sowas hat und ihr dort allen vertrauen könnt) und an FfF Leute, die ihr persönlich kennt und denen ihr vertraut(evtl auch aus anderen OGs), weiter! Das hat den Grund, dass die Dokumente noch intern sind und noch nicht an die Öffentlichkeit kommen sollen. Das ist die erste wichtige Aufgabe. 💪


Zweitens haben wir uns entschieden, dieses Mal eine dezentral organisierte Umfrage durchzuführen. Dazu haben wir eine Anleitung zur Erstellung des Abstimmunsbogens erstellt: https://docdro.id/9z6NxkZ 🧾 Nachdem ihr der Anleitung gefolgt seid, habt ihr einen Link zum Abstimmungsbogen, den ihr gemeinsam mit dem PDF - Entwurf für die Forderungen an vertrauenswürdige FfF Menschen weiterleiten könnt.


Folgt ihr dieser Anleitung, kann nichts schief gehen. Falls doch was unklar sein sollte, wendet euch an die AG Forderungspapier 😊 Dauert aber nicht lange (~10 Minuten) und geht einfach! Bitte sende uns die Ergebnisse deiner Umfrage zusammen mit dem Namen deiner Ortsgruppe bis spätestens zum 29.3, 23:59 Uhr an unsere Mail: ag.grundsatz@fridaysforfuture.de. In welcher Form steht in der Anleitung.


Drittens wisst ihr ja vielleicht schon aus der letzten Deli-TK, dass die Forderungen sich auf den ersten Blick verändert haben. Die Erklärung dazu steht in der Nachricht an die Orgagruppen, die wir für euch vorbereitet haben (steht unterhalb dieser Nachricht) und im Vorwort zum Entwurf des Papiers.


Wenn euch etwas unklar ist, könnt ihr Sebastian fragen.


So, das war’s :) Gemeinsam bewegen wir grade richtig viel und es wird jeden Tag mehr! 💪🌍 Danke für euren Einsatz, ihr seid großartig!

Eure AG Forderungspapier

24.03.2019

Begrüßung, kleiner Input und Strukturbezogenes:

TO Punkte für die TK bis Freitag jeder Woche an Franzi

Bericht der Struktur AG zu aktuellen Arbeiten und Vorhaben:

Entwurf wird noch ausgearbeitet, soll Richtung aufzeigen

Feedback und Fragen für das aktuelle Abstimmungspapier an struktur@fridaysforfuture.de oder an Yannik (Berlin)


Website:

Formular kommt, dort einfach eintragen wenn eure Mail auf die Website soll

Bei Fragen an Website-Jonathan wenden


Streiks:

letzten Freitag wieder ca. 20 000 Teilnehmer*innen

Streikzahlentaskforce als AG melden bei Carla

==> Menschen, die freitags immer Zeit haben, sich darum zu kümmern, OGs hinterherzutelefonieren, damit alle Zahlen schnell zusammenkommen

großes Problem die Zahlen bis 14:00 zu bekommen

ging am 15.03. besser

Bitte Streiks schnellstmöglich ins Formular eintragen

Abstimmung: 12.04. bzw. 26.04. soll folgen

einige Länder streiken am 12.04.

Abstimmung: Streik am world earth day soll folgen

Abstimmung der OGs in diesem Formular: (Bitte bis Mittwoch)

im April keinen internationalen Streik als Konsens


Plakate/Mobimaterial:

Input aus der GrafikAG

neue Mailadresse: Flyer@fridaysforfuture.de

Layout vom 15.03.2019 soll noch mal verwendet werden

--> mehr Zeit für den 24.05. wird zur Planung benötigt

Idee: europaweites Design

Text auf der Rückseite: Hilfe wird gesucht, bei Luke melden

Idee: Flyer auf altem nicht mehr gebrauchten Papier drucken

wenn es schnell gehen soll bitte einfach in der OG drucken lassen und Kosten erstatten lassen

Grafik AG beschäftigt sich mit nicht Datum bezogenen Stickern


Ergebnis Friedenstagepreis:

Drei Möglichkeiten zur Annahme der Preises:

lokale Vertreter

bekannte bundesweite Vertreter

lokale+bundesweite Vertreter

Formular zur Abstimmung


Grundsatzforderungen:

heute fertiggestellt

gegründet am 27.01., viele TKs und viele Telefonate mit Wissenschaftlern

nach dem Entwurf gab es 900 Rückmeldungen

sehr schwierig konkrete Forderungen zu finden

keine explizierte Forderungen zu den Sektoren

Co2 Steuer von fast allen Wissenschaftlern als nötig angesehen

Abstimmung geht morgen in die OGs (Ja/Nein Abstimmung)

Wichtig: Entwurf nur in vertrauliche Orgagruppen (in den anderen können Journalisten sein)

wegen Trollgefahr: Delis holen Meinung in den OGs ein und stimmen dann ab


Wichtig: nichts zu den Forderungen an die Presse weitergeben

noch Fragen --> Sebastian

Greta in Berlin:

Goldene Kamera für Greta -> schnellstmögliche Abstimmung wer begleitet

wird ziemlich groß

Übernachtungen werden von der OG-Berlin organisiert

Soll auch Symbol dafür sein, dass wir nach dem 15.03. weitermachen

wer noch eine Rede halten möchte bei Luisa melden (leider nur sehr wenig Platz--> gut überlegen)

Busfinanzierung Jannik

noch freie Plätze in Köln, Hildesheim, Paderborn


Präsentation und Bewerbung der Bänder auf der Website:

wird bald abgestimmt


Karfreitag oder Ostermontag?

wird bald abgestimmt


Declaration of Strasburg & International meeting 29.07.19 - 02.08.19

Internationaler Streik im April nicht möglich --> 24.05. groß bewerben

Erklärung aus Straßburg wird bald veröffentlicht

-> ganz allgemeine Erklärung (nicht bindend)

Camp soll organisiert werden Ort wird gesucht, 3 Gruppen in der Schweiz würden sich bereit erklären

Kontakt: Luca (HH)

Fronleichnam:

Mehrheit für Aachen am 21.06., mehrere Vetos

Pro/Contra Argumente nicht ausreichend (in der Abstimmung)

Veto aus Kiel wird zurückgezogen!

Prozess lief schlecht, verbessungswürdig

Idee: Sonderzug aus Wien, über München, nicht nur von uns finanzierbar

bitte in Bayrische OGs weiterleiten und bei Jannik melden

Bayerngruppe bei Tommi melden


Abstimmung zu LNG:

nicht möglich aufgrund Veto von Jakob -> TK nicht geeignet

Öffentliche Diskussion bezüglich dieses Themas in Planung


Sonstiges:

Ankündigung Online-Magazin für FFF (Blog, welcher an die Website „angehängt“ werden würde)

Nutztierindustrie (Nisha aus Stuttgart)

sehr kritische Forderung (das war der Input, ob wir das mehr thematisieren können, weil sie mit 51% (laut World Watch Institute) zu den von Menschen verursachten Treibhausgasen beiträgt)

Problematiken MLPD/REBELL in vielen OGs

Vorgehensweise bei Lucas Hagen melden

Hambi Camp (Miri Göttingen)

Aufruf zu kommunalpolitischem Engagement der OGs

Setzt euch in Verbindung mit eurem Umweltamt/Stadträte oder bildet kommunale Thinktanks, die sich überlegen, wie ihr vor Ort CO2 einsparen könnt

Indigo hat OGs angeschrieben

Sache der OGs, keine bundesweite Debatte

Afrika-Karibik-Fest (Anna Heidenheim)

Infostand soll organisiert werden


Außerplanmäßige TK 19.03.2019 zur Aachendemo - kein Protokoll mehr
17.03.2019 - nur Abstimmungen protokolliert
🔥 Folgendes sollte diese Woche in allen Ortsgruppen abgestimmt werden 🔥:

- Wollt ihr den Strukturvorschlag der Struktur AG annehmen? (Ja/Nein)

- Soll der 26.04. (genau 1 Monat vor den Europawahlen & in den Ferien) oder der 12.04. (international in der Diskussion) als monatliches "Streik-Highlight" (z.B. für alle monatlich-streikenden) angestrebt werden? (12., 26., andere Lösung)

- Sollen die Fff Festivalbändchen auf der Website verlinkt werden? (Ja/Nein)

- Wer soll den Kirchheimbolander Friedenstagepreis annehmen? (lokale Vertreter*innen/ bekannte Vertreter*innen/ beides)

- Die Antworten aller OGs sollten bis nächsten Sonntag (Deli-TK) eingeholt werden.

- Bitte klärt in eurer OG bis Dienstag Abend, ob wir das Angebot des Umweltinstituts München bezügl. der Abgeordnetenliste annehmen wollen. Ihr könnt dafür ein Stimmungsbild über WA abfragen falls ihr kein Plenum in den nächsten Tagen habt.

- Am Mittwochabend wird unser Grundsatzpapier zur Abstimmung gestellt. Entscheidet dann bitte bis Samstagnachmittag, ob wir das Papier annehmen oder verwerfen wollen (Es wird dazu noch eine extra Nachricht geben).


Wenn ihr Fragen zu den einzelnen Abstimmungen habt, schaut ins Protokoll der letzten TK. Danke💚

10.03.2019 - kein Protokoll mehr
Außerplanmäßige TK 05.03.2019 zur Einladung ins Europaparlament

- Das EU Parlament hat die FfF Gruppen in den europäischen Ländern eingeladen, Menschen zu einem Vernetzungstreffen am 12.3. nach Straßburg zu schicken. Am 13.3. werden die Vertreter*innen von FfF sich eine Debatte im EU Parlament zu Klimaschutz ansehen

- Es sollen 3 Menschen pro Land kommen (evtl auch noch eine vierte Person für FfF GER)

- Für die Auswahl dieser Personen wurden in einer internationalen TK Kriterien beschlossen. Diese Kriterien erfüllen nur Linus und Luca

--> Wir müssen also noch eine 3.Person auswählen

- Wegen Gender balance soll als 3.Person kein weiterer Junge mitkommen

- Menschen, die

1. Besonders aktiv in den bundesweiten FfF Gruppen sind,

2. Sehr gutes Englisch sprechen und

3. Nicht männlich sind

dürfen sich bei Linus oder Luca für den 3.Platz melden

- Die am besten qualifizierte Person kann dann mitkommen

- Die 3.Person wird sich nach dem Treffen wahrscheinlich verstärkt in der internationalen Gruppe einbringen können

- Der Termin ist keine große Presseveranstaltung, sondern vor allem zum internen Austausch gedacht

- Fahrt- und Übernachtungskosten werden erstattet


Heute ist Anmeldeschluss fürs Treffen, deswegen musste die TK so kurzfristig durchgeführt werden


31.02.2019 ausgefallen wegen Power On Konferenz
24.02.2019

1. Rückblick auf den 22.02.2019

20 000 Deutschland

40 000 Deutschland, Belgien, Frankreich

Luisa Do/Fr mit Greta und Belgischen Vertretern in Paris & Brüssel

Chance Macron zu Besuchen

-> EU Wahlen zu Klimawahlen; Gespräch Macron & Merkel über die Kohle


2. Merch AG

T-Shirts aus Leinen von https://schazad.eu/shop/

Preis unklar (evtl. Sonderpreis)

Produktion auf Nachfrage (Einzelpersonen und OGs)

Logo

Idee: Siebdruck (evtl. wird eine Anleitung ausgearbeitet)

Abstimmung in OGs:

Nur Siebdruck/ Siebdruck und Merch/ nur Merch?


89,99€ + 5,99€ Siebdruckset (einmalige Kosten -> auf Spendenbasis bei den Demos bedrucken?)


3. Grundsatz/Forderungs AG

10 Forderungspunkte, die nicht angreifbar sind (Physik) (zu den großen Sektoren)

Scientists for Future wird eingerichtet (Bsp Belgien - Wissenschaftlerrat, welcher Forderungen erstellt)

-> Zitat Greta : FfF ist Überbringer der Botschaft der Wissenschaftler, nicht die Politik, nicht die Wissenschaftler selber


4. Internationales:

open Letter wird veröffentlicht

Streiks international gestalten (z.B. Reden in zwei Ländern syncron halten)

Idee: alle Länder halten einen kurzen Beitrag auf Englisch den man dann Zusammenschneiden kann


5. Deli TKs Zoom/"Normal"

Abstimmung über Zoom oder Normal in der nächsten TK (vorher informieren) (verhindern von verfälschten Ergebnissen)


6. Webseite

Jede OG bekommt ein eigenes Profil

Karte mit allen OGs wird erstellt

Zeitstrahl zur Entwicklung FfFs

Bereich für Pressebeiträge (mehr Gesichter zeigen)

-> Pressespiegel (Presse AG, bei Unterstützungswille bei Carla melden) wird erstellt


7. Power ON

keine Entscheidungen, Vernetzungstreffen, Konzepte ausarbeiten

Fragen zur Anmeldung an:

Bei Fragen bei Jakob (Kiel) melden


Sonstiges:

Anregungen:

Klimaschutz in Alltag integrieren

Briefe an Regierung für den 15.3 schreiben (bei jeder Demo abgeben, gesammetl zum 15.3 abschicken)


Wichtiges:

Demo Aachen am 21.06

Greta kommt am 1.3 nach Hamburg, 29.3 nach Berlin

Workshop AG bildet Workshop-Konzept für einzelne AGs aus (Bsp's)

Parteien, die uns als Sprachrohr benutzen wollen, sollen nicht unterstützt werden

Feedback AG zu Fragen stellen, etc:

Ausarbeitung von Konzepten, welche Schulen die Unterstützung ermöglichen

Positionierung Klimaschutzgesetz (Entwurf): an sich ganz gut, aber nicht genug (auf 2°C Grenze ausgelegt, nicht auf 1,5°C...)

Struktur AG - Aufruf noch Vorschläge einzubringen (fridaysforFuture.de/Struktur)

Spenden: über 20 000,- (Kontakt Louis)

Mobi zB über Schülergremien, mehr Studis

Medientraining wird erstellt

ParentsforFuture: können uns unterstützen, aber nichts in unserem Namen machen (Jugendorganisation bleiben)

Gemeinsame regelmäßige Streiks: ein mal im Monat groß streiken, für mehr Aufmerksamkeit

Streikzahlen bitte immer direkt eintragen (bei den Demos)


17.02.2019

1. 15.03.2019

- Flyer (Text)

• Flyertext wurde ohne ausreichende Kommunikation geändert

• Verkehrswende wurde hinzugefügt


- Mobilisierung:

• bei Fragen und Tipps zur Mobilisierung an die Delegierten (Deli-Gruppe) wenden

• Übersicht über die Streiks am 15.03. wird erstellt

• Bitte hier eintragen:


- GoFundMe und Finanzen Kontakt Louis

- Spendenkonto:

• Spendenkonto: stand 15.02.: 19300,- Euro

• Kapital der OGs von einer vertrauenswürdigen Person aufbewahren lassen (bei Überschuss auf das bundesweite Konto)

• Finanz AG legt Berichte über Buchhaltung offen


- GoFundMe:

• möchte Aktion für den 15.03. starten

• Geld geht zu 100% an uns


2. Greta, Hate und Streiks nächste Woche

• Solidarität zu allen Leuten mit Problemen durch FFF zeigen

• bei Problemen oder Hate gegen euch an Luisa wenden

• Luisa reist nächste Woche mit Greta nach Brüssel


3. a) Offene Fragen?

• Formular für Fragen:

• Ansprechpartner für dieses Formular wird erstellt Vincent, Landelin, Jan Ole

• Thema für den 15.03. ist die Verkehrskommision


3. b) Transparenz !!! & Zusammenhalt !!

• Personenkult in der Presse soll verhindert werden ----> Lösung?

• auch auf Regionaler ebene

• Evtl. Gruppe in der Presseanfragen verteilt werden

• Leitregeln für die Presse sollen erstellt werden


3. c) Ende Gelände und internationale Großdemo

• Ende Gelände macht Massenaktion über das Fronleichnamswochenende (20. Juni) im Rheinland

• Vorschlag: Großdemo in Aachen am 21.06.2019, Abstimmung folgt (OG Aachen erklärt sich bereit zu organisieren)

• Partnerschaft auf Augenhöhe klare Trennung von FFF und Ende Gelände


3. d) Idee für den 15.03.

Idee: Kreide zu den Streiks mitbringen und eine bunte Stadt hinterlassen


4. Power-On-Konferenz

• Ansprechpartner bei Fragen: Lea (Bundjugend), Jakob


5. Grundsatzforderungen

• werden vor dem 15.03. ausgearbeitet von der Grundsatzforderungen AG

• langfristige Strategie wird formuliert


Anregung: ihr könnt gerne Podiumsdiskussionen bei sich organisieren

09.02.19

1. Große Streiks

- 15.03. lokal und 22.03. vermutlich in Berlin vor dem Verkehrsministerium

- Vorschlag: Streiks unter das Motto Verkehrswende stellen → in Ogs diskutieren


2. Crowdfunding

- GoFundMe und Betterplace.org haben angefragt, ob sie uns in Sachen Spenden unterstützen können

- Grundsätzlich wurde für Crowdfunding gestimmt

- Luisa kümmert sich um mehr Infos zu beidem, dann wird über die Plattform abgestimmt


3. Solidaritätserklärung für inhaftierte Menschen von Ende Gelände

- Wir wurden gefragt, ob FfF die Solidaritätserklärung unterzeichnen möchte

- Es wurde entschieden, dass das jede Og für sich entscheidet

- Den Text der Erklärung findet ihr hier:

- Bitte in den Ogs absprechen und dann im Pad eintragen!


4. Umgang mit Hate

- Wer in irgendeiner Form von Hass im Netz oder sonstigen Angriffen betroffen ist, kann sich an Luisa wenden

- Wir lassen uns nicht unterkriegen, das zeigt, dass wir die wunden Punkte treffen.

- Gemeinsam sind wir stark!


5. PowerOn-Konferenz

- Im Vorfeld sollen in den Ogs die Standpunkte zu verschiedenen Themen besprochen werden

- Auf der Konferenz werden Beschlüsse als Vorschlag gefasst

- Diese werden durch die Ogs abgesegnet


6. Mobi-Material

- Plakate und Sticker werden zentral gedruckt und verschickt

- Bitte klärt in der Og ab, wie viel ihr braucht und tragt das bis zum 15.02. in die Liste ein:

- Flyer müssen lokal gedruckt werden, schaut euch nach Finanzierungsmöglichkeiten vor Ort um, sonst wird das Geld auch erstattet


7. Spendenkonto

- In den OGs entstandene Kosten können über das bundesweite Spendenkonto abgerechnet werden

- Bei Fragen bei Linus melden

- Am besten kein Spendenkonto in der OG erstellen


8. Internationales

- Ein internationaler Instagram-Account soll erstellt werden

- Linus und Luca aus Hamburg sind die Ansprechpartner für Internationales


9. Vorträge für Schulen

- Es ist geplant, Vorträge an Schulen zu halten

-Kontakt: Jan Ole


10. Anträge in Parteien

- Es ist geplant, in mehreren Parteien Anträge zu unseren Forderungen zu stellen


27.01.19

Feedback zu Berlin:

+ viele Leute, gute Aufmerksamkeit

- zu wenig kommunikation bezüglich Briefübergabe

--> Erklärung: hat sich sehr sehr sehr kurzfristig ergeben, und hat uns gute Präsenz gegeben

- Flyer von Linkspolitischen Gruppen wurden verteilt

--> das soll künftig verhindert werden indem wir immer wieder klar stellen, dass unserer Streiks Klimastreiks sind, und Flyer bitte zuhause gelassen werden sollen (von allen)


Nächster Streik am 1.2.

In vielen Städten wird wieder gestreikt, teilweise in Kooperation mit EG


Nächster Großer Streik: Dezentral am 15.3. --> internationaler Streiktermin! Das wird richtig groß!

Einzelnachweise