FINTA*: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Fridays for Future Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
 
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 9: Zeile 9:
 
Die [[TF FINTA*]] ist eine [[Task Forces|Task Force]], die sich für die Rechte von FINTA*-Aktivist*innen innerhalb der Bewegung einsetzt.
 
Die [[TF FINTA*]] ist eine [[Task Forces|Task Force]], die sich für die Rechte von FINTA*-Aktivist*innen innerhalb der Bewegung einsetzt.
  
 +
== FINTA*'s im StruPa ==
 +
{{Vorlage:3 Wenn FINTA*s streiken, steht die Welt still!}}
 +
{{Vorlage:3.1 Feminismus leben}}
 
[[Kategorie:Taskforce]]
 
[[Kategorie:Taskforce]]
 
[[Kategorie:Aktionen & Aktivismus‏‎]]
 
[[Kategorie:Aktionen & Aktivismus‏‎]]

Aktuelle Version vom 30. Juni 2020, 13:53 Uhr

Die Abkürzung FINTA* steht für Frauen, Inter, Nicht-Binär, Trans, Agender.

Aktion am Weltfrauentag 2020

Anlässlich des Weltfrauentags am 08.03.2020 setzten FINTA*-Aktivist*innen ein Zeichen für die Rechte von FINTA*, in dem sie die Deli-TK bestreikten. Dies fand innerhalb Fridays for Future Deutschlands eine große Resonanz.

TF FINTA*

Die TF FINTA* ist eine Task Force, die sich für die Rechte von FINTA*-Aktivist*innen innerhalb der Bewegung einsetzt.

FINTA*'s im StruPa

3 WENN FINTA*S STREIKEN, STEHT DIE WELT STILL! [1]


Megaphon.png
Alle gewählten Posten (Gremien, Organe und gleichberechtigte Rollen) sind mindestens zur Hälfte mit FINTA*-Aktivistis zu besetzen. Wenn möglich, sollte mindestens die Hälfte der Delegierten aus FINTA*-Aktivistis bestehen, diese Regelung kann aber an die Situation der OGs angepasst werden.

Frage.png

FINTA* ist ein (politischer) Sammelbegriff für alle Frauen, inter, nicht-binären, trans und agender Menschen, wobei das “*” Platz für andere (nicht cis-männliche) Selbstdefinitionen lässt.

3.1 FEMINISMUS LEBEN [1]

  1. Steht bei einer Wahl nur ein Platz zur Verfügung, ist dieser grundsätzlich bei mindestens jeder zweiten Besetzung mit einer FINTA*-Person zu besetzen. Eine einmalige Wiederwahl ist möglich. Ist diese Person keine FINTA*-Person, so muss der Platz im Anschluss mindestens ebenso lange mit einer FINTA*-Person besetzt werden.
  1. Falls es keine kandidierenden FINTA*-Aktivistis gibt, folgt ein FINTA*-Plenum, bei dem entweder gemeinsam ein*e FINTA*-Kandidierende gefunden oder eine Veränderung des Amtes entworfen werden kann, durch welche dann FINTA*-Kandidierende ermöglicht werden. Es besteht auch die Möglichkeit, den Platz geschlossen zu halten und nicht zu besetzen.
  2. Falls sich das FINTA*-Plenum gegen diese Optionen entscheidet, kann diese Regel aufgehoben werden.
  1. Auch auf Landes- und Ortsgruppen-Ebene soll nach Möglichkeit mindestens eine 50%-FINTA*-Quote bei allen Posten gelten, diese Regelung kann aber an die Situation der OGs angepasst werden.
  2. Die vorstehenden Regelungen gelten für alle Posten, die von FFF DE auf internationaler Ebene besetzt werden. Gleichzeitig strebt FFF DE eine ähnliche Regelung auf der internationalen Ebene an.

‎‎


Achtung.png
Dieser Artikel ist im aktuellen Strukturpapier verlinkt, bitte diese Seite nicht löschen oder anderweitig stark verändern.