Communication Task Force

Aus Fridays for Future Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ForFuture
Die Communication Task Force (kurz CTF) ist für die interne Kommunikation von Fridays for Future Deutschland zuständig.

Deswegen ist die CTF nicht mit anderen AGs gleichzusetzen und unterliegt anderen Regeln. Zum aktuellen Zeitpunkt besteht sie aus sieben Mitgliedern[1]


CTF.Logo.png

Aufgaben der CTF

Kommunikation

Allgemein ist die CTF, wie auch der Name "Communication Task Force" bereits sagt, für die interne Kommunikation von Fridays for Future Deutschland zuständig. Die CTF ist das Sprachrohr zwischen den Delegierten (und ihren jeweiligen OGs und der AGSK (und ihren AGs)). Diese Kommunikation läuft über die Delegiertengruppen, die CTF News sowie eine Vernetzungsgruppe der CTF mit der AGSK.

Infostream

Die CTF bietet einen Infostream unter https://t.me/s/FfFDeNews an Dort könnt ihr die News komfortabel per Website empfangen oder sogar per Telegram-Channel (unter https://t.me/FfFDeNews) abonnieren. Damit seid ihr stets auf dem neusten Stand.

Deli-TK

Ein Aufgabenbereich der CTF besteht beispielsweise darin, die Deli-TK vorzubereiten, durchzuführen und am Ende zusammenzufassen sowie nachzubereiten. Vorbereitung ist zum Beispiel, die Einladung an alle Delis zu senden, mit der diese Zutritt zur Deli-TK bekommen. Außerdem sammelt die CTF die TagesOrdnungsPunkte (TOPs) der Delis, die in der TK besprochen werden sollen. Während der Deli-TK ist die CTF für die Moderation und das Protokoll zuständig. Zur Moderation gehört, die Redeliste zu führen und alle TOPs der Tagesordnung entsprechendend möglichst reibungslos durchzubringen. Außerdem sorgt sie dafür, dass die AGs alle zwei Wochen ihre AG-Berichte vorlegen. Die*der Protokollant*in erstellt parallel zur Deli-TK einen Überblick über die Geschehnisse, sodass die Telefonkonferenz und ihre Ergebnisse auch im Nachhinein noch nachvollziehbar sind. Die Nachbereitung der Deli-TK besteht darin, das aus ausführliche Protokoll zu einem Kurzprotokoll zusammenzufassen, welches wiederum an alle Delis und OGs rausgeschickt wird.

Verwaltung Deligruppen

Zusammen mit der AGSK administriert die CTF die Deligruppen in der Admingruppe zur Nachrichtenweiterleitung (ANW). Alle Mitglieder sind Admin und damit überall schreibberechtigt. Sie sind dafür zuständig, alle OGs betreffende Infos in die entsprechenden Gruppen weiterzuleiten.

Veto-Bearbeitung

Ein weiterer Bestandteil der CTF-Arbeit ist das Bearbeiten von Vetos. Dazu tauscht sich die CTF als unparteiisches Organ sowohl mit der Veto-Partei als auch mit der vom Veto betroffenen Partei aus und versucht als Vermittlerin Kompromisse beider Parteien zu erreichen.

Abstimmungen

Die CTF ist zuständig für die Erstellung, Durchführung sowie Vor- und Nachbereitung von bundesweiten Abstimmungen. Hierbei achtet sie darauf, dass die OGs sich eine eigene Meinung über den Sachverhalt bilden können, indem die Texte möglichst neutral geschrieben werden. Die CTF veröffentlich möglichst schnell nach einer Abstimmung über die Kommunikationswege die Abstimmungsergebnisse.

"Kleinere Aufgaben"

Ein zusätzlicher Aufgabenbereich der CTF sind die sogenannten "kleineren Aufgaben". Hierunter fällt bspw. die Verwaltung des bundesweiten Zoom-Accounts oder das Verwalten der CTF-E-Mail-Adresse.

Untergruppen

Die CTF arbeitet in verschiedenen Untergruppen zu den einzelnen Aufgabenbereichen.

Hier findet ihr alle Untergruppen mit zugehörigen Ansprechpersonen:

Untergruppe Ansprechpersonen
Deli-TK
  • Hanna (Northeim)
aufschiebendes Veto
  • Lina (Aachen)
Kleinere Aufgaben
  • Hanna (Northeim)
  • Benny (Lüneburg)
AG-Legitimationen
  • Lou (Landsberg)
  • Benny (Lüneburg)
Abstimmungen
  • Benny (Lüneburg)
  • Jakob (Osnabrück)

Zusammensetzung

Die CTF besteht momentan aus acht Mitgliedern. Die jetzige Zusammensetzung der CTF ist folgende (alphabetisch sortiert):

  • Benny (Lüneburg)
  • Hanna (Northeim)
  • Jakob (Osnabrück)
  • Landelin (Eberswalde)
  • Lina (Aachen)
  • Lou (Landsberg)
  • Marit (Xanten)

Kontakt

Die CTF kann bei internen Fragen jeglicher Art kontaktiert werden. Dazu sollte am besten auf die E-Mail-Adresse zurückgegriffen werden.

CTF im Strukturpapier (StruPa)[2]

(7.1) CTF-Allgemeines

(1) Die CTF ist für die interne Kommunikation von Fridays for Future Deutschland zuständig. Deswegen ist die CTF nicht mit anderen AGs gleichzusetzen und unterliegt anderen Regeln.
(2) Es ist jederzeit (Nachtruhe von 23 bis 7 Uhr) ein*e Ansprechpartner*in unter einer einheitlichen Telefonnummer (Notfallnummer!) zu erreichen, Anrufe an diese Nummer werden an ein Mitglied der CTF mit „Bereitschaftsdienst” durchgestellt.

(2.1) Diese Nummer sollte genutzt werden, um relevante Anliegen der Fridays for Future Deutschland Bewegung abzuklären, welche nicht durch reguläre Kommunikationswege zu klären sind.

(3) Für die CTF besteht eine eigene Messengergruppe. Diese ist ausschließlich für CTF Mitglieder, andere Teilnehmer*innen (vor allem der AGSK) sind hier nicht zugelassen. (3.1) Diese Gruppe dient der internen Aufgabenteilung, sowie der Organisation der CTF.


Stand: --Philipp (Diskussion) 17:33, 7. Feb. 2020 (CET)

(7.2) CTF-Aufgaben

(1) Die Deli-TK vorbereiten und organisieren (vgl. 6.2 Deli-TK-Vorbereitung).

(1.1) Zusammentragen aller für die Deli-TK eingereichten TOPs,
(1.2) Erstellen der TO aus den einzelnen TOPs, die vorläufige TO sollte am Samstag an die AGs, AGSK und durch den Deli-Infostream veröffentlicht werden (vgl. 9.2.2 CTF zu AGSK), (vgl. 9.2.3 CTF zu AGs) und (vgl. 9.2.4 CTF zu Delis),
(1.3) Umfragen in Zusammenarbeit mit dem*der Antragstellenden für Deli-TK vorbereiten, durchführen und das Ergebnis dem*der Antragstellenden zugänglich machen (vgl. 6.3 Deli-TK-Durchführung / Entscheidungsfindung, (5.7) ),
(1.4) Protokolle verwalten und einheitlich layouten (vgl. 6.8 Deli-TK-Protokoll).

(2) Die CTF hat für alle Seiten als Informationsverteilung zu fungieren (vgl. 9.2 Ausgehend von der CTF), (vgl. 9.3.2 Deli zu CTF), (vgl. 9.4.1 AGs zu CTF), (vgl. 9.5.1 AGSK zu CTF).
(3) Pflegen der Liste mit allen AGs auf Bundesebene. (3.1) Diese Liste enthält eine vollständige Liste aller AGs, samt E-Mail-Adressen und zusätzlich jeweils noch eine kurze Beschreibung ihrer Aufgaben, sowie eine kurze Selbstdarstellung der AG. (3.2) Diese Liste ist öffentlich einsehbar und dient unter anderem der Außendarstellung.
(4) Die Mitglieder der CTF und die Mitglieder der AGSK stellen ein Gremium, genannt „Admingruppe zur Nachrichtenweiterleitung“ (ANW), in einem 3:2 (CTF:AGSK) Verhältnis zusammen, die ANW verwaltet die Nachrichten, die in die Deli-Chats weitergeleitet werden.

(4.1) Alle Mitglieder dieses Gremiums sind Admins der Deli-Chats.
(4.2) Die AG Regionalgruppenbetreuung hat in jedem Deli-Chat immer eine*n Vertreter*in mit Admin-Rechten, welche*r von der ANW ausgeklammert ist und nur zum Hinzufügen und Entfernen von neuen Delis und AG-Sprecher*innen fungiert. (4.2.1) Wenn im regulär gewählten ANW-Gremium bereits ein*e Vertreter*in der AG Regionalgruppenbetreuung vorhanden ist, entfällt der zusätzliche Platz.
(4.3) Die ANW ist verpflichtet, Nachrichten in Gruppen weiterzuleiten, wenn diese:
(4.3.1) Alle Ortsgruppen betreffen,
(4.3.2) Einen größeren Teil der Ortsgruppen betreffen,
(4.3.3) Bundesweite Strukturen betreffen,
(4.3.4) Bundesweite Kritik betreffen oder (4.3.5) Bundesweite Angelegenheiten betreffen.
(4.4) Sollte eine Nachricht nicht in diese Kriterien (vgl. 7.2 CTF-Aufgaben (5) ) passen, hat die ANW das Recht, die Nachricht mit einer Begründung abzulehnen, welche an die einreichende Person geschickt werden muss.
(4.5) Die ANW kann Nachrichten mit hoher Priorität einstufen, diese werden innerhalb von zwei Tagen in die Deli-Gruppen weitergeleitet.
(4.6) Für alle weiteren Nachrichten muss gewährleistet werden, dass diese in jeglicher / einer Form die Deli-Chats innerhalb einer Woche erreichen.

(5) Ansprechpartner*in vermitteln, um Personen an die richtige Stelle zu verweisen.


Stand: --Philipp (Diskussion) 17:33, 7. Feb. 2020 (CET)

(7.3) CTF-Anforderungen

(1) Die CTF ist keine „normale” AG, hier gelten besondere Anforderungen und Regeln.
(2) Jedes Mitglied trägt eine sehr hohe Verantwortung und muss sich dieser bewusst sein.
(3) Zum Schutz der Mitglieder ist Erfahrung in (mindestens) einer Bundes-AG nötig.

(3.1) Jedes Mitglied sollte ebenfalls große, konstante zeitliche Ressourcen verfügbar haben.
(3.2) Jedes Mitglied sollte sich seiner*ihrer Vorbildfunktion bewusst sein und sich deswegen in keinster Weise mögliche kontroverse oder negative Aktionen in der Öffentlichkeit leisten oder geleistet haben.

(4) CTF-Mitglieder dürfen keine AG-Sprecher*innen sein.
(5) CTF hat für Mitglieder höchste Priorität.

(5.1) Alle CTF Aufgaben (z.B. TKs) haben für Mitglieder Priorität. Wenn nötig, sind alle anderen Aufgaben für #FridaysforFuture zu vernachlässigen.

Stand: --Philipp (Diskussion) 17:33, 7. Feb. 2020 (CET)

(7.4) CTF-Transparenz

(1) Eine Liste mit allen CTF-Mitgliedern ist intern zugänglich.

(1.1) Zugriff auf die Liste haben CTF, AGSK, Delis und AGs.
(1.2) Die Liste enthält die Vornamen, AG und, wenn vom CTF Mitglied gewünscht, eine direkte Kontaktmöglichkeit.

(2) Um ihre Aufgaben erfüllen zu können, benötigt die CTF Zugriff auf die internen Deli- und OG Listen der AG Regionalgruppenbetreuung (vgl. 3.1 Deli-Allgemeines), (vgl. 3.4 DeliTransparenz (2) ).
(3) Selbstkontrolle der CTF durch die anschließende Deli-TK (vgl. systemimmanente Kontrolle)


Stand: --Philipp (Diskussion) 17:33, 7. Feb. 2020 (CET)

(7.5) Neue CTF-Mitglieder

(1) Die Akquisition muss transparent sein.
(2) Neue Mitglieder werden durch den Konsens der alten Mitglieder gewählt.

(2.1) Neue Mitglieder können sowohl durch Vorschlag als auch durch Eigeninitiative akquiriert werden.

(3) AGSK kann einstimmig Einspruch gegen die Akquisition eines neuen Mitglieds der CTF einlegen, damit kann diese Person für die nächsten vier Wochen kein Mitglied der CTF werden.
(4) Die AGSK kann einstimmig die Akquisition eines neuen Mitglieds der CTF beschließen.

(4.1) Sollte die CTF sich nicht mit einem Konsens zu diesem neuen Mitglied aussprechen, entscheidet die nächste Deli-TK über die Aufnahme des Mitglieds (einfache Mehrheit) (vgl. 6.3 Deli-TK-Durchführung / Entscheidungsfindung (5.6) ).
(4.2) Diese Entscheidung wird von den Delegierten persönlich getroffen.

Stand: --Philipp (Diskussion) 17:33, 7. Feb. 2020 (CET)

(7.6) Ausschließen/Entmachten von Mitgliedern

(1) Bei leichten Vergehen ist eine einmalige Verwarnung auszusprechen, bei einer Häufung von Verwarnungen ist ein Ausschluss die Folge.
(2) Bei schweren Vergehen, wie Missbrauch der anvertrauten Informationen / Verantwortlichkeit ist die betroffene Person unverzüglich aus der CTF auszuschließen.
(3) Die AGSK kann mit einer absoluten ¾-Mehrheit Mehrheit über Verwarnungen und Ausschluss von CTF Mitgliedern entscheiden (vgl. 8.3 AGSK-Aufgaben (2.2) ).
(4) Die Deli-TK kann mit einer einfachen ⅔ Mehrheit über Verwarnungen und mit einer einfachen ¾ Mehrheit über Ausschluss von CTF Mitgliedern entscheiden [Verlinkung zu Deli-TK — Aufgaben].
(5) Die Einordnung des Fehlers obliegt dem handelnden Organ.

(5.1) Die Einordnung muss begründet sein.

Stand: --Philipp (Diskussion) 17:33, 7. Feb. 2020 (CET)

Einzelnachweise